deine anstellungsbedingungen – das unbekannte wesen avenir social entdeckt die mitsprache am...

Click here to load reader

Download Deine Anstellungsbedingungen – das unbekannte Wesen avenir social entdeckt die Mitsprache am Arbeitsplatz und die Vorzüge einer starken Gewerkschaft

Post on 06-Apr-2015

102 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Deine Anstellungsbedingungen das unbekannte Wesen avenir social entdeckt die Mitsprache am Arbeitsplatz und die Vorzge einer starken Gewerkschaft
  • Folie 2
  • Anstellungsgrundlagen I Personalgesetz Kanton GR (Grundstze) Verordnung zum PG (Details in denen der Teufel liegt)
  • Folie 3
  • Beispiel aus PG Art. 12 PG: Folgen bei missbruchlicher oder ungerechtfertigter Kndigung Bei missbruchlicher oder ungerechtfertigter Kndigung im Sinne des Obligationenrechts oder von Artikel 9 Absatz 2 betrgt die Entschdigung maximal zwlf Monatslhne.
  • Folie 4
  • Beispiel aus PV Art. 5 PV: Entschdigung bei missbruchlicher oder ungerechtfertigter Kndigung 1 Beurteilt die Beschwerdeinstanz eine Kndigung als missbruchlich oder ungerechtfertigt, legt sie die Hhe der Entschdigung fest. 2 Fr die Bemessung der Entschdigung werden insbesondere bercksichtigt: a) die Schwere des Eingriffs in die Persnlichkeit der oder des Gekndigten; b) die Schwere der Verfehlung der oder des Kndigenden; c) die Dauer der Anstellung der oder des Gekndigten; d) das Alter und die soziale Lage der oder des Gekndigten; e) die bisherigen Leistungen und das Verhalten der oder des Gekndigten; f) ein allflliges Mitverschulden der oder des Gekndigten.
  • Folie 5
  • Anstellungsgrundlagen II Anstellungsvertrag des Betriebes (Grundstze, oft gemss OR) Personalreglement des Betriebes (integrierender Bestandteil, mit Details in denen der Teufel liegt)
  • Folie 6
  • Anstellungsgrundlagen III Du arbeiten, ich zahlen
  • Folie 7
  • ffentliche versus Private? ffentliche = Privat zumindest findet eine Angleichung statt. Stadt Chur kennt noch Wiederanstellungsrecht, Kanton nicht mehr OR als Grundlage
  • Folie 8
  • OR und ArG OR Obligationenrecht (Lohn, Ferien, Frsorgepflicht, Kndigung usw.) ArG Arbeitsgesetz (und ArGV 1 4) (Ruhezeiten, max. Arbeitzeit, Ruhetage, Gesundheitsschutz usw.)
  • Folie 9
  • Aber Achtung: Das ArG gilt fr ffentlich-rechtliche Betriebe in der Regel nicht! (Ausnahme vom betrieblichen Geltungsbereich) und schon gar nicht fr Sozialpdagogen! (Ausnahme vom persnlichen Geltungsbereich)
  • Folie 10
  • Und jetzt? Mitsprache grundstzlich: Bei Abschluss eines Arbeitsvertrages Beim Vorgesetzten Bei Mitarbeitergesprch / -beurteilung Via Personal- oder Betriebskommission Via Berufsverband (eingeschrnkt) oder Gewerkschaft Via Politik, Parlament und Abstimmungen
  • Folie 11
  • Etwas konkreter: Kanton Graubnden kennt eine Personalkommission. Darin vertreten sind: kategorienbergreifenden Organisationen wie VBS und vpod Berufsverbnde wie SBK oder BPBV Ist eher ein konsultatives Gremium
  • Folie 12
  • brige Betriebe Mitsprache gemss OR, ArG oder hausinternen Regelungen z. B. mit Betriebs- oder Personalkommissionen insbesondere: Recht auf Anhrung Gewisse Mitsprache bei Gesundheitsschutz, Dienstplanung usw.
  • Folie 13
  • Die beste Mitsprache ist eine starke Gewerkschaft Es gilt nach wie vor: Vereint sind auch die Schwachen stark! insbesondere: Durchsetzung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen GAV (!) Rechtsschutz
  • Folie 14
  • Herzlichen Dank fr den Einsatz fr (noch) bessere Arbeitsbedingungen

View more