denon dra201sa

19
STEREO RECEIVER DRA-201SA RC-906 REMOTE CONTROL UNIT CLEAR 1 2 3 5 4 6 7 8 9 +10 10 CD SRS MD TAPE CD-R TUNING REV. MODE Dolby NR REPEAT CALL PROG / DIRECT RANDOM BAND RDS DIMMER TIME/ PANEL TIME EDIT SYSTEM POWER OFF ON STOP PLAY VOLUME /SELECT SLEEP MODE TAPE FUNCTION PRESET + - TUNER CD CD-R MD TAPE CH MHz TUNED STEREO AUTO TIMER BAND / RDS MEMORY / SET DOWN UP PRESET / TUNING PHONES FUNCTION VOLUME SOURCE DIRECT MODE ON / STANDBY STEREO RECEIVERER DRA-201SA OPERATING INSTRUCTIONS BEDIENUNGSANLEITUNG MODE D’EMPLOI ISTRUZIONI PER L’USO INSTRUCCIONES DE OPERACION GEBRUIKSAANWIJZING BRUKSANVISNING FOR ENGLISH READERS PAGE 004 ~ PAGE 020 FÜR DEUTSCHE LESER SEITE 021 ~ SEITE 037 POUR LES LECTEURS FRANCAIS PAGE 038 ~ PAGE 054 PER IL LETTORE ITALIANO PAGINA 055 ~ PAGINA 071 PARA LECTORES DE ESPAÑOL PAGINA 072 ~ PAGINA 088 VOOR NEDERLANDSTALIGE LEZERS PAGINA 089 ~ PAGINA 105 FOR SVENSKA LÄSARE SIDA 106 ~ SIDA 121

Upload: arlindo-santos-fq

Post on 04-Aug-2015

169 views

Category:

Documents


4 download

TRANSCRIPT

Page 1: Denon Dra201sa

STEREO RECEIVER

DRA-201SA

RC-906REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

1 2 3

54 6

7 8 9

+1010CD SRS

MDTAPECD-R

TUNING

REV.MODEDolby NR

REPEAT

CALL

PROG /DIRECT

RANDOM

BANDRDS

DIMMER TIME/PANEL

TIME EDIT

SYSTEMPOWER

OFF ON

STOP PLAY VOLUME/SELECT

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

PRESET

+

-

TUNER

CD

CD-R

MD

TAPE

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

OPERATING INSTRUCTIONSBEDIENUNGSANLEITUNGMODE D’EMPLOIISTRUZIONI PER L’USO

INSTRUCCIONES DE OPERACIONGEBRUIKSAANWIJZINGBRUKSANVISNING

FOR ENGLISH READERS PAGE 004 ~ PAGE 020FÜR DEUTSCHE LESER SEITE 021 ~ SEITE 037POUR LES LECTEURS FRANCAIS PAGE 038 ~ PAGE 054PER IL LETTORE ITALIANO PAGINA 055 ~ PAGINA 071PARA LECTORES DE ESPAÑOL PAGINA 072 ~ PAGINA 088VOOR NEDERLANDSTALIGE LEZERS PAGINA 089 ~ PAGINA 105FOR SVENSKA LÄSARE SIDA 106 ~ SIDA 121

Page 2: Denon Dra201sa

DEUTSCH

21

INHALT

z HAUPTMERKMALE ………………………………… 21

x VOR INBETRIEBNAHME …………………………… 21

c ANSCHLUSS DER ANTENNEN …………………… 22

v ANSCHLÜSSE …………………………………… 23, 24

b BAUTEILBEZEICHNUNGEN

UND FUNKTIONEN ……………………………… 25, 26

n SYSTEMFERNBEDIENUNG …………………… 26~28

m BETRIEB ………………………………………… 29, 30

, RADIO HÖREN ………………………………… 30~32

. VERWENDUNG DES TIMERS ……………… 33~35

⁄0 SYSTEMFUNKTIONEN ……………………………… 35

⁄1 FEHLERSUCHE ……………………………………… 36

⁄2 TECHNISCHE DATEN ……………………………… 37

Stellen Sie sicher, daß die nachfolgend aufgeführten Zubehörteile dem Hauptgerät beiliegen:

2ZUBEHÖRS

q Fernbedienungsgerät (RC-906) ………………………1w R03 (AAA)-Batterien ……………………………………2e UKW-Antennenadapter ………………………………1

r MW-Raumantenne ……………………………………1t Betriebsanleitung ………………………………………1y Kundendienstverzeichnis ……………………………1

q w e r

RC-906

REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

55

CD SRS

MD

TAPE

CD-R

TUNING

REV.MODE

DOLBY

REPEAT

CALLPROG/DIRECT

RANDOM

BAND

PTY

RDS

DIMMER TIME/PANELTIME EDIT

SYSTEMPOWER

OFF

ON

STOP

PLAY

VOLUME/SELECT

SLEEP

MODE

TAPE

FUNCTIONPRESET

+

-

TUNER CD

CD-R

MD

TAPE

+

-

1

2

3

6

4

7

8

9+10

0

1. HC-TR-Ausgangsschaltung für Feinheit und

Leistung

Eine einfache Gegentaktschaltung mit einem HC-TR(Starkstrom-Transistor), der auf den gleichen Prinzipienbasiert wie das UHC-MOS im POA-S1, demerstklassigen monauralen Leistungsverstärker vonDENON, erzielt eine stabile Starkstromversorgung undeine exzellente Kleinsignallinearität. Das Ergebnis istein hoher Grad an Feinheit und Leistung.

2. Die leistungsfähige Starkstromschaltung

unterstützt die ausdrucksstarken Fähigkeiten der

HC-TR-Ausgangsschaltung

Die leistungsfähige Starkstromschaltung besteht ausHochleistungs-Gleichrichterdioden und großenTonqualitätsblock-Kondensatoren, die dafür sorgen,dass sich das maximale Potential der HC-Transistorausgangsschaltung entfalten kann.

3. S.L.D.C.

Beim DRA-201SA kommt die S.L.D.C. (Signal LevelDivided Construction) für die Trennung derunterschiedlichen Schaltungen zum Einsatz(Kleinsignalschaltung, Großsignalschaltung,Mikroprozessorschaltung, usw.)

4. Quellen-Direktfunktion für bessere Tonqualität

Der DRA-201SA ist mit einer Quellen-Direktfunktionausgestattet, die den Tiefen-, Höhen-, Loudness- undBalance-Schaltkreis umleitet, um einen einzigenSignalweg zu erhalten, der dafür sorgt, dass der Tonklar bleibt.

5. Kompatibel mit RDS

Kompatibel mit verschiedene RDS-Services,einschließlich Programmservicenamen (PS),Programmsparten-Identif ikation (PTY),Verkehrsprogramm-Identifikation (TP), Uhrzeit (CT) undRadiotextmeldungen (RT).

6. MW/UKW-Tuner mit Zufallsvoreinstellungsfunktion

für 40 Sender

7. System-Fernbedienungsgerät

Der DRA-201SA ist mit einem System-Fernbedienungsgerät ausgestattet, das für dieSteuerung der verschiedenen Komponenten innerhalbder 201SA-Reihe (CD-Player, MD-Recorder undKassettendeck bei Verwendung mit Systemanschluss)verwendet werden kann.

8. Niedriger Stromverbrauch im Bereitschaftsbetrieb

Der Stromverbrauch im Bereitschaftsbetrieb wird auf 1 W oder weniger reduziert.

1 HAUPTMERKMALE

2 VOR INBETRIEBNAHME

Beachten Sie vor der Inbetriebnahme des Gerätes die

nachfolgend aufgeführten Hinweise:

• Transport des Gerätes

Um sowohl Kurzschlüsse als auch eine Beschädigungder Drähte in den Anschlußkabeln zu vermeiden,müssen vor einem Transport des Gerätes sowohl dasNetzkabel als auch alle Anschlußkabel zwischen deneinzelnen Audio-Komponenten abgetrennt sein.

• Vor dem Einschalten des Netzschalters

Vergewissern Sie sich noch einmal, daß alleAnschlüsse richtig ausgeführt worden sind und eskeinerlei Probleme mit den Anschlußkabeln gibt.Stellen Sie den Netzschalter vor dem Anschließen bzw.Abtrennen von Anschlußkabeln stets auf die Standby-Position.

• Bewahren Sie diese Betriebsanleitung an einem

sicheren Ort auf.

Bewahren Sie diese Betriebsanleitung nach demDurchlesen zusammen mit der Garantiekarte an einemsicheren Ort auf.

• Beachten Sie bitte, daß die Abbildungen in dieser

Betriebsanleitung für Erklärungszwecke vom

aktuellen Gerätemodell abweichen können.

Page 3: Denon Dra201sa

DEUTSCH

22

3 ANSCHLUSS DER ANTENNEN

Montage der UKW-Zimmerantenne

Stellen en Sie einen UKW-Sender ein (Siehe seite 30),richten Sie die Antenne so aus, daß Tonverzerrungen undStörgeräusche möglichst gering ausfallen, und fixieren Siedann die Spitze der Antenne mit Klebeband oder einerHaftzwecke in dieser Position.

AMLOOPANT.

FM COAX. 75ANTENNA

UKW-Antenne

MW-Rahmenantenne

Montage der MW-Außenantenne

Verbinden Sie den Signalleiter der MW-Außenantenne mit

dem Antennenanschluß. Verbinden Sie den Leiter für die

Signalerde mit dem -Anschluß. Schließen Sie darüber

hinaus auch die mitgelieferte MW-Rahmenantenne an.

AMLOOPANT.

Signalerde

MW-Außenantenne

Zusammenbau der MW-Rahmenantenne

1

4

23

Schließen Sie an den MW-Antennenanschlüssen an.

Biegen Sie inGegenrichtung.

Entfernen Sie denPlastikbinder und ziehenSie die Verbindungsleitungauseinander.

Mittels den Installationsbohrungen ander Wand, etc. befestigen

Stellen

a. Mit derAntennenachoben auf eineebene Fläche

b. Montage derAntenne ander Wand.

MW-Rahmenantenne

Montage der MW-Rahmenantenne

Stellen Sie einen MW-Sender ein (Siehe seite 30), undrichten Sie die Antenne in möglichst großer Entfernungvom Gerät so aus, daß Tonverzerrungen undStörgeräusche möglichst geringt ausfallen. In manchenFä l len empfiehlt es sich, die Polung der Antenneumzukehren. MW-Sender lassen sich nicht inzufriedenstellender Qualität empfangen, wenn keineRahmenantenne angeschlossen ist oder wenn diese sichzu nahe an metallenen Gegenständen befindet.

Montage der UKW-Außenantenne

• Richten Sie die Antenne auf die Sendeantenne desSenders aus. Wenn sich hohe Gebäude oder Bergezwischen der Empfangs- und der Sendeantennebefinden, variieren Sie Standort bzw. Ausrichtung derAntenne, bis Sie die bestmögliche Einstellung gefundenhaben.

• Antenne nicht unter Hochspannungsleitungen errichten.Bei Berührung der Hochspannungsleitungen mit derAntenne besteht Lebensgefahr.

• Antenne möglichst weit entfernt von Strßen bzw.Eisenbahnlinien montieren, um Störeinflüsse zuvermeiden.

• Antenne nicht zu hoch installieren, um Blitzeinschlag zuvermeiden.

Anschluß an UKW-Außenantenne

Wenn sich mit der mitgelieferten UKW-Antenne keineinwandfreier Empfang erzielen läßt, muß das Gerät aneine UKW-Außenantenne angeschlossen werden.Verbinden Sie einen Winkelstecker des IEC-Typs mit demKoaxialkabel, und schließen Sie die Antenne an demEingang FM COAX (75Ω/Ohm) an.

Page 4: Denon Dra201sa

DEUTSCH

23

LINE

L

R

OUT IN

OUT 1

1 2

IN 2

OPTICALDIGITAL

CONNECTORSYSTEM

LINE

L

R

OUT IN

1 2

CONNECTORSYSTEM

1 2

CONNECTORSYSTEM

LINE OUT

L

R

1 OUT 2

OPTICALDIGITAL

SIGNALGND

1 2 SYSTEMCONNECTOR

L

R

SPEAKER SYSTEMSPEAKER IMPEDANCE

4 16

CD DVD/AUX

PHONO TAPE MD

AUX-2 TAPE MDPB

REC

INPUTS

L

R

L

R

AMLOOPANT.

FM COAX. 75ANTENNA

RL RL LR

L

R

LR LR LR RL

R

L

R

L

R

L

R

L

DVD

B

R

L

DIGITAL AUDIODIGITAL AUDIO

(L) (R)

4 ANSCHLÜSSE

2 Beziehen Sie sich beim Ausführen der Anschlüsse ebenfalls auf die Bedienungsanleitungen der anderen Komponenten.2 Wenn ein Anschluss an die 201SA-Serie erfolgt, nehmen Sie die im Diagramm unten durch gepunktete Linien

gekennzeichneten Systemanschlüsse vor.2 Der DRA-201SA wird nicht mit Anschlusskabeln geliefert. Die den Komponenten beiliegenden Anschlusskabel für den

Anschluss des DRA-201SA verwenden.

HINWEIS:

• Schließen Sie die Erdungsleitungan. Trennen Sie sie jedochwieder ab, wenn Brummen oderandere Geräusche auftreten.

• Schließen Sie beim Ausführen von Systemanschlüssen an die201SA-Serie das Systemkabel an den Systemanschluss des DRA-201SA (1 oder 2) an. Schalten Sie andere Systemkomponenten aufdie gleiche Weise zusammen.(Systemanschlüsse sind im Diagramm durch gepunktete Liniengekennzeichnet.)

LautsprechersystemCD-Spieler

MD-Rekorders

(DMD-201SA)

Cassettendeck

(DRR-201SA)

CD-Spieler

(DCD-201SA)

HINWEISE:

• Stecken Sie das Netzkabel erst dann ein, nachdem alle Verbindungen beendet sind.• Stellen Sie sicher, daß der linke und rechte Kanal richtig verbunden wurde (links mit links, rechts mit rechts).• Achten Sie auf sichere Steckverbindungen. Schlechte Kontakte verursachen Störungen.• Beachten Sie bitte, daß durch das Zusammenbinden von Steckverbindungen mit dem Netzkabel oder wenn diese in der

Nähe des Netztransformators geführt werden, Brummen oder andere Störungen erzeugt werden können.• Die PHONO-Anschlußklemmen haben eine außergewöhnlich hohe Empfindlichkeit. Vermeiden Sie daher das Erhöhen der

Lautstärke, wenn keine Stiftsteckerkabel angeschlossen sind. Andernfalls kann es zu einem Induktionsbrummen (dröhnen)von den Lautsprechern kommen.

• Der Ton einer anderen Komponente kann gehört werden, wenn keine Komponente an die Eingangsbuchsen der mit demFUNCTION-Wähler eingestellten Funktion angeschlossen ist.

DVD-Spieler

Netzkabel(für die U.K.-Modell)

NetzsteckerWechselstrom 230 V,50 Hz(In die Netzsteckdosestecken)

Netzkabel(für die U.K.-Modell)

NetzsteckerWechselstrom 230 V,50 Hz(In die Netzsteckdosestecken)

Netzkabel(für die U.K.-Modell)

NetzsteckerWechselstrom 230 V,50 Hz(In die Netzsteckdosestecken)

Netzkabel

(für die U.K.-Modell)

Netzstecker

Wechselstrom 230 V, 50 Hz(In die Netzsteckdose stecken)

Plattenspieler

(MM-Tonabnehmer)

HINWEIS:Dieses Gerät kann nicht direkt mit MM-Tonabnehmern benutztwerden. Verwenden Sie einen Hauptverstärker oderAufwärtstransformator mit MC-Tonabnehmern.

HINWEIS:

• Stellen Sie keine weitereKomponente oder einen anderenGegenstand direkt auf den DRA-201SA, damit Hitze entweichenkann.

• Der Stereo-Receiver der 201SA-Reihe (DRA-201SA) ist mit einer Uhr-und Timerfunktion ausgestattet;stellen Sie aus diesem Grund sicher,dass er an eine Wandsteckdoseangeschlossen wird, die fortwährendmit Strom versort ist.

Page 5: Denon Dra201sa

DEUTSCH

24

Systemfunktionen

• Systemfunktionen wie die Timer-Aufnahme/Wiedergabe und autom. Funktionseinschaltung können nur aktiviertwerden, wenn Stereoaudiokabel und Systemkabel zwischen allen Systemkomponenten angeschlossen werden.Vergewissern Sie sich, dass alle Anschlusskabel zwischen den Einheiten fest angeschlossen sind.

• Wenn ein Systemkabel während des Betriebs abgezogen wird, kann eine Fehlfunktion auftreten. Ziehen Sieunbedingt die Netzkabel ab, bevor Anschlussänderungen vorgenommen werden.

2 Empfohlene Systeminstallation

• Installieren Sie das System (201SA-Serie) wie unten beschrieben, um Leistung und Stabilität zu gewährleisten.

1 3 2

5ON / STANDBY

C8/6 7/9

TRACK INDEX TIME

M S

COMPACT DISC PLAYER DCD-201SA

ON / STANDBY

1 3 2

5 CD SRSINPUTMEMO REC /CHARACTER EDIT MULTI REC

REC LEVEL / ENTER

8 9

+

MINIDISC RECORDER DMD-201SA

POWER LOADING MECHANISM

ON / STANDBY

1 2

5

-60 -40 -30 -20 -12 -6 -2 0 L

dBR

3 DOLBY NR B

DOLBYNR

REVERSE/ RESET CD SRS

REC LEVEL / 0 1

86

97

+

STEREO CASSETTE TAPE DECK DRR-201SA

4 REC/ REC MUTE

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

Stellen Sie keine andere Komponente direkt auf den DRA-201SA. Lassen Sie mindestens 10 cm über dem DRA-201SA Platz, damit die Ventilationsöffnungen nicht blockiert werden und Hitze entweichen kann.

Stapeln Sie aus Stabilitätsgründen nicht mehr als drei Komponenten übereinander.

(DRR-201SA)

(DMD-201SA)

(DCD-201SA)

Lautsprechersystem-Anschlüsse

2 Lautsprecherimpedanz

Verwenden Sie Lautsprechersysteme mit einerImpedanz von 4 bis 16Ω/Ohm.

• Beachten Sie, dass die Verwendung vonLautsprechern mit einer anderen Impedanz dieSchutzschaltung aktiviert und dadurch Schädenverursacht werden können.

q w e r

(DRA-201SA)Dieses Gerät ist mit einerHochgeschwindigkeits-Schutzschaltungversehen.Diese Schaltung dient zum Schutz derinneren Schaltungen, die sonst leichtbeschädigt werden können, wenn dieLautsprecherklemmen nicht vollständigangeschlossen sind, oder wenn einAusgang durch einen Kurzschlußgeneriert wird. Bei Einsatz dieserSchutzschaltung wird der Ausgang zuden Lautsprecher abgeschnitten. SehenSie in diesem Falle zu, daß derNetzanschluß des Gerätes abgeschaltetwird, und daß die Anschlüsse zu denLautsprechern überprüft werden.Schalten Sie den Netzanschluß dannwieder ein. Nach der mehrere Sekundenlang dauernden Stummschaltungfunktioniert das Gerät wieder normal.

Schutzschaltung

2 Anschließen der Lautsprecherkabel

q Streifen Sie die Mantelung vom Ende des Kabels ab.

w Drehen Sie die Kabeladern.

e Drehen Sie die Lautsprecherklemme entgegen desUhrzeigersinns, um sie zu lösen.

r Setzen Sie die Kabeladern vollständig ein unddrehen Sie die Klemme dann im Uhrzeigersinn, umsie wieder zu befestigen.

B Achten Sie darauf, daß Sie die Kabel zwischen denLautsprecherklemmen und den Lautsprechersystemenmit den gleichen Polaritäten (< an < , > an > )anschließen. Andernfalls ist der Mittelklang schwachund die Position der verschiedenen Instrumente istundeutlich. Dies verringert den Stereo-Effekt.

B Achten Sie beim Anschließen der Lautsprecher darauf,daß die Kabeladern nicht aus den Klemmenherausragen und andere Klemmen, sich gegenseitigoder die Rückseite des Gerätes berühren.

HINWEIS:

• Berühren Sie die Lautsprecherklemmen NIEMALS,wenn der Strom eingeschaltet ist. Dies könnte einenelektrischen Schlag verursachen.

Zur Gewährleistung einer ausreichenden Wärmeabfuhr, sollte oberhalb, seitlich sowie hinter dem Gerät ein

Mindestabstand von 10 cm zur Wand oder zu anderen Komponenten eingehalten werden.

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

• Umschalten der Eingangsfunktion, wenn keine

Eingangsbuchsen angeschlossen sind

Wenn die Eingangsfunktion umgeschaltet wird, wennnichts an die Eingangsbuchsen angeschlossen wurde,ist möglicherweise ein Klicken zu hören. Drehen Sie ineinem derartigen Fall entweder den MASTERVOLUME-Regler herunter oder schließen SieKomponenten an die Eingangsbuchsen an.

Trennen Sie unbedingt das Netzkabel ab, wenn Sie

für einen längeren Zeitraum, z.B. im Urlaub, nicht

zuhause sind.

5 cm10 cm oder mehr

Page 6: Denon Dra201sa

!3 UKW-Antennenanschluss

(ANTENNA TERMINAL FM)• Schließen Sie die UKW-Antenne hier an.

!4 SIGNAL GND (Erdungsklemme)• Schließen Sie die Erdungsleitung des

Plattenspielers hier an.

!5 INPUT-Anschlüsse (INPUTS)Dies sind Eingangsanschlüsse für CD-Player,Plattenspieler, DVD oder andereWiedergabekomponenten.• AUX-2:

Schließen Sie hier ein Video Deck oder eineandere Komponente an.

!6 TAPE- und MD REC-Anschlüsse (REC)• Aufnahmeanschlüsse (REC)• Dies sind Ausgangsanschlüsse für die Aufnahme.• TAPE:

Schließen Sie hier ein Cassetten Deck an.• MD:

Schließen Sie hier ein MD-Recorder an.

!7 Netzkabel• Schließen Sie das Kabel an eine

Wandnetzsteckdose an.

!8 Lautsprechersystem-Klemmen

(SPEAKER SYSTEM)• Schließen Sie die Lautsprechersysteme hier an.

!9 Systemanschlüsse

(SYSTEM CONNECTOR 1 und 2)• Schließen Sie beim Zusammenschluss der 201SA-

Serie zu einem System diese Anschlüsse an dieSystemanschlüsse der anderenSystemkomponenten an.(Verwenden Sie die Systemkabel, die den anderenKomponenten beiliegen.)

@0 TAPE- und MD PLAY-Anschlüsse (PB)• Wiedergabeanschlüsse (PB)

@1 MW-Antennenanschluss

(ANTENNA TERMINAL AM)• Schließen Sie die MW-Antenne hier an.

DEUTSCH

25

5 BAUTEILBEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN

(1) Frontplatte

q Netzschalter (ON/STANDBY)

• Mit diesem Schalter wird das komplette Systemeinbzw, ausgeschaltet.)

• Drücken Sie diesen Schalter einmal, um dasSystem einzuschalten, und nochmals, um es inden Bereitschaftsmodus (STANDBY) zu schalten.

• Die Farbe der LED wechselt je nachBetriebszustand:

Gerät eingescnaltet: grünIm Bereitschaftsmodus (STANDBY): rotIm Timer-Bereitschaftsmodus (TIMERSTANDBY): orange

Der Stummschaltungsbetrieb wird aktiviert, wenndie Netztaste des Hauptgerätes gedrückt undwenn der Standby-Betrieb mithilfe derFernbedienung beendet wird. Die LED blinkt imStummschalt-Modus, beendet dann das Blinkenund bleibt erleuchtet, wenn das Gerätbetriebsbereit ist.

Wenn die Anzeige orange blinkt (schnell):Die Schutzschaltung wird aktiviert.Wenn die geschieht, müssen Sie das Netzkabelabtrennen, damit die Anzeige ausgeschaltet wird;anschließend sind die Eingangs- undAusgangsanschlüsse auf der Rückseite zuüberprüfen. Überprüfen Sie insbesondere, ob einKurzschluss an den Lautsprecherkabelnaufgetreten ist. Wenn alle Anschlüsse auf ihreOrdnungsmäßigkeit hin überprüft worden sind,können Sie das Netzkabel wieder anschließen.(Warten Sie nach Ausschalten derStromversorgung mindestens 10 Sekunden, bevorSie sie wieder einschalten.)

• Wenn das DRA-201SA an ein System der 201SA-Serie angeschlossen wird, dient die Netztaste alsHauptschalter für das gesamte System. Wenn dieStromversorgung des DRA-201SA eingeschaltetwird, wird die Stromversorgung allerangeschlossenen Systemkomponenteneingeschaltet.

Der DRA-201SA wird mit Strom versorgt, auchwenn der Bereitschaftsbetrieb aktiviert ist(geringer Stromverbrauch).

w PHONES (Kopfhörerbuchse)• Hier können Sie ein Paar Kopfhörer (optional

erhältlich) anschließen.• Wenn der Kopfhörerstecker in die Buchse

gesteckt wird, wird die Ausgabe über Lautsprecherautomatisch deaktiviert, sodass kein Ton von denLautsprechern produziert wird.

e REMOTE SENSOR (Fernbedienungssensor)• Dieser Sensor fängt die von der drahtlosen

Fernbedienung übermittelten infrarotenLichtstrahlen auf.Soll eine Fernbedienung durchgeführt werden, istdie drahtlose Fernbedienung direkt auf dasSensorfenster zu richten.

r Funktionswähler (FUNCTION)• Wechselt die Eingangsfunktion. Damit werden auch

die Betriebe eingestellt, die mit der Betriebstastegewählt wurden. (Siehe seiten 29, 30.)

t Betriebstaste (MODE)• Stellen Sie mit dieser Taste den Tiefen-, Höhen-

und Balancepegel ein. (Beziehen Sie sich auf seite 29, 30.)

• Schalten Sie mit dieser Taste die Loudness-Funktion ein und aus.(Beziehen Sie sich auf seite 30.)

• Stellen Sie mit dieser Taste dasLautsprechersystem ein.(Beziehen Sie sich auf seite 30.)

y Timer-Taste (TIMER)• Drücken Sie bei eingeschalteter Stromversorgung

diese Taste, um die Anzeige zu bestätigen oder zuändern. Bei jeder Tastenbetätigung wechselt dieAnzeige wie folgt.

Uhrzeit: Zeigt die aktuelle Uhrzeit an.Timer-Bereitschaft: Zeigt den Timer-Bereitschaftsbetrieb an. Schalten Sie den Timer-Bereitschaftsbetrieb mit den PRESET/TUNING-Tasten ein und aus (Siehe seite 34).

• Drücken Sie diese Tasten für mindestens 3Sekunden (Siehe seite 33), um den Timereinzustellen oder den Timer-Inhalt zu bestätigen(Siehe seite 34).Bei jeder Betätigung der PRESET/TUNING-Tastewechselt das Display wie folgt:

Frequency Clock Timer Standby

TIME EVERYDAY ONCE

TIME: Stellen Sie hiermit die Uhrzeit ein.EVERYDAY: Stellen Sie hiermit den täglichen

Timer ein.ONCE: Stellen Sie hiermit den Timer für eine

einmalige Verwendung ein.• Drücken Sie im BEREITSCHAFTSBETRIEB diese

Taste, um die Uhrzeitanzeige EIN-/AUSZUSCHALTEN “Energiesparbetrieb”).

RDS PTY TP

FM AUTO FM MONO AM

• Drücken Sie bei eingestelltem UKW-Band dieseTaste für mindestens 3 Sekunden, um die RDS-Suchbetriebe auszuwählenBei jeder Tastenbetätigung wechselt die Anzeigewie folgt.

i Speicher-/Einstelltaste (MEMORY/SET)• Verwenden Sie diese Taste als Speichertaste,

wenn MW- und UKW-Sender voreingestelltwerden.

• Verwenden Sie diese Taste als Einstelltaste, wenndie Uhrzeit und der Timer eingestellt und Dateneingegeben werden.

• Drücken Sie bei aktiviertem PTY-Suchbetriebdiese Taste, um die Programmsparteauszuwählen.

• Drücken Sie diese Taste für mindestens 3Sekunden, um die Funktion der RESET/TUNING-Tasten zu wechseln (Voreinstellbetrieb oderAbstimmbetrieb).

o Display

Beziehen Sie sich auf seite 26.

!0 Voreinstell-/Abstimmtasten

(PRESET/TUNING UP und DOWN)• Rufen Sie mit diesen Tasten voreingestellte

Sender auf. (PRESET UP DOWN) (Siehe seite 31.)Stimmen Sie mit diesen Tasten MW- und UKW-Sender ab. (TUNING UP/DOWN) (Siehe seite 30.)

!1 Source direct button (SOURCE DIRECT)• Die Regler (BASS, TREBLE, LOUDNESS und

BALANCE) können betätigt werden, wenn sichdieser Schalter in der Position OFF befindet.

• Befindet sich der Schalter auf der Position ON,werden die oben aufgeführten Regler umgangenund die Signale werden direkt zurLautstärkeregler-Steuerung eingegeben. Diesgarantiert einen hochqualitativen Klang.

!2 VOLUME (Lautstärkeregler)• Dieser Regler dient zur Einstellung der

Gesamtlautstärke (Drehgeber-System).• Rechtsdrehung (, ) bewirkt eine Erhöhung,

Linksdrehung (. ) eine Verringerung derLautstärke.

• Die Erhöhung bzw. Verringerung der Lautstärkeerfolgt in 70 Stufen zwischen dem Mindestwert(VOLUME 0) und dem Höchstwert (VOLUMEMAX).

(2) Rückwand

HINWEIS:

• Diese Anschlußklemme dient zur Reduzierungvon Störungen, wenn ein Plattenspieler o.ä.angeschlossen worden ist; sorgt jedoch nichtfür eine komplette Erdung.

u Band/RDS-Taste (BAND/RDS)• Wechseln der Frequenzbereichs- und der UKW-

Empfangsmodus folgendermaßen:

Page 7: Denon Dra201sa

DEUTSCH

26

(3) Display [o]

@3 Voreinstellnummer-Display• Hier wird die voreingestellte Nummer angezeigt.

@4 Hauptanzeigebereich

• Hier wird die Funktion, dieEingangsprogrammquelle, usw. angezeigt.

• Während des normalen Betriebs wird dieEingangsprogrammquelle angezeigt.

• Wenn die Betriebstaste gedrückt wird, zeigt dieAnzeige die verschiedenen Funktionen an.

• Das Empfangsband, die Empfangsfrequenz, dieUhrzeit, die Timer-Einstellzeiten, usw. werden hierangezeigt.

@2 Betriebsanzeigen

• Diese zeigen die verschiedenen Betriebsarten an.• :

Leuchtet bei aktiviertem Timer.• TIME:

Leuchtet auf, wenn das Display aufUhrzeitmodus geschaltet ist.

• TIMER:

Leuchtet beim Einstellen des Timers sowie beieingestellter Timer-Funktion.

• ON:

Leuchtet, wenn die Timer-Einschaltzeiteingestellt ist.

• OFF:Leuchtet, wenn die Timer-Ausschaltzeiteingestellt ist.

• TUNED:

Leuchtet bei einwandfreiem Empfang einesSenders.

• STEREO:

Leuchtet auf, wenn eine Stereosendung in UKWAUTO-Modus empfangen wird.

• MONO:

Leuchtet im AUTO-Modus, wenn ein Mono-Sender abgestimmt und der MONO-Modus mitder BAND-Taste eingestellt worden ist

• AUTO:

Leuchtet, wenn der AUTO-Modus mit derBAND-Taste eingestellt worden ist.

• MEMO:

Blinkt ca. 10 Sekunden, wenn bei derSenderprogrammierung die MEMORY-Tastegedrückt wird.

• SLEEP:

Leuchtet bei aktiviertem Ausschalt-Timer.• RDS (Radio Data System):

Bei Betätigung dieser Taste nimmt das Gerätdie automatische Suche und Abstimmung desnächsten Senders vor. Zugleich leuchtet dieMeldung “RDS” auf, und der Name desSenders erscheint im Display.

• PS (Sendermame):

Diese Meldung leuchtet auf, wenn dieBezeichnung des Senders angezeigt wird.

• TP (Verkehrsfunksender):

Die Meldung “TP” leuchtet auf, wenn ein RDS-Verkehrsfunksender empfangen wird.

• PTY (Programmtyp):

Diese Meldung leuchtet auf, wenn einbestimmter RDS-Programmtyp eingegebenwurde.

• RT (Rundfunktext):

Diese Meldung leuchtet auf, wenn sich dasGerät im RT-Modus befindet und eine RT-Meldung eingeht.

2 Mit der beiliegenden Systemfernbedienung (RC-906) können Hauptbedienschritte der durch Systemanschlüsseverbundenen Einheiten der 201SA-Serie ausgeführt werden.Andere Komponenten können nicht mit dieserFernbedienung bedient werden.Beachten Sie, dass einige Funktionen nicht mit der Systemfernbedienung ausgeführt werden können. Verwenden Siein solch einem Fall die Fernbedienung, die zu dieser Komponente gehört.

6 SYSTEMFERNBEDIENUNG

(1) Einlegen der Batterien

q Entfernen Sie die rückwärtige Abdeckung desFernbedienungsgerätes.

w Legen Sie die beiden R03 (AAA)-Batterien in derangegebenen Richtung in das Batteriefach ein.

e Setzen Sie die rückwärtige Abdeckung wieder auf.

Hinweise zu Batterien

• Verwenden Sie im Fernbedienungsgerät R03 (AAA)-Batterien.

• Die Batterien sollten ca. einmal jährlich gegen neueausgetauscht werden. Wie oft ein Batteriewechseljedoch tatsächlich erforderlich ist, hängt von derHäufigkeit der Benutzung desFernbedienungsgerätes ab.

• Tauschen Sie die Batterien auch vor Ablauf einesJahres aus, wenn sich das Gerät selbst aus nächsterEntfernung nicht mit dem Fernbedienungsgerätbedienen läßt. (Die mitgelieferte Batterie istausschließ l ich für Testzwecke vorgesehen.Tauschen Sie die Batterie so bald wie möglich aus.)

• Achten Sie beim Einlegen der Batterien unbedingtauf die richtige Ausrichtung der Polaritäten. FolgenSie den “<”- und “>”-Zeichen im Batteriefach.

• Um Beschädigungen oder ein Auslaufen vonBatterieflüssigkeit zu vermeiden:• Verwenden Sie keine neuen und alten Batterien

zusammen.• Verwenden Sie keine verschiedenen

Batterietypen gleichzeitig.• Schließen Sie Batterien nicht kurz, zerlegen und

erhitzen Sie sie nicht und werfen Sie Batterienniemals in offenes Feuer.

• Nehmen Sie die Batterien aus demFernbedienungsgerät heraus, wenn Siebeabsichtigen, es über einen längeren Zeitraumhinweg nicht zu benutzen.

• Sollte einmal Batterieflüssigkeit ausgelaufen sein,so wischen Sie das Batteriefach sorgfältig aus undlegen Sie neue Batterien ein.

Page 8: Denon Dra201sa

DEUTSCH

27

(2) Fernbedienungsbetrieb

• Richten Sie das Fernbedienungsgerät - wie imDiagramm gezeigt - auf den Fernbedienungssensor amHauptgerät.

• Die Reichweite des Fernbedienungsgerätes beträgt ausgerader Entfernung vom Hauptgerät ca. 7 Meter. DieseEntfernung verkürzt sich jedoch, wenn Gegenstände imWeg liegen oder das Fernbedienungsgerät nicht direktauf den Fernbedienungssensor gerichtet wird.

• Das Fernbedienungsgerät kann in einem horizontalenWinkel von bis zu 30 Grad zum Fernbedienungssensorbetrieben werden.

RC-906

REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

55

+10CD SRS

MD

TAPE

CD-R

TUNING

REV.MODE

Dolby NR

REPEAT

CALL

PROG/

DIRECT

RANDOM

BAND

RDS DIMMER

TIME/

PANELTIME EDIT

SYSTEM

POWER

OFF

ON

STOP

PLAY

VOLUME

/SELECT

SLEEP

MODE

TAPE

FUNCTIONPRESET

+

-

TUNER

CD

CD-R

MD

TAPE

1

2

3

4

6

7

8

9

+

-

10

+10

Ca. 7 m

30°

30°

HINWEISE:

• Der Betrieb des Fernbedienungsgerätes istmöglicherweise schwierig, wenn derFernbedienungssensor direktem Sonnenlicht oderstarkem künstlichem Licht ausgesetzt ist.

• Drücken Sie keine Tasten am Hauptgerät und aufdem Fernbedienungsgerät gleichzeitig, da dies ineiner Fehlfunktion resultieren würde.

• Neonschilder oder andere sich in der Nähebefindliche impulsartige Störungen ausstrahlendeGeräte können Fehlfunktionen verursachen. HaltenSie die Anlage soweit wie möglich von derartigenEinrichtungen fern.

(3) Bezeichnung und Funktion der Fernbedienungstasten

2 Die Abdeckung der Fernbedienung öffnen

RC-906

REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

55

CD SRS

MD

TAPE

CD-R

TUNING

REV.MODE

DOLBY

REPEAT

CALLPROG/DIRECT

RANDOM

BAND

PTY

RDS

DIMMER TIME/PANELTIME EDIT

SYSTEMPOWER

OFF

ON

STOP

PLAY

VOLUME/SELECT

SLEEP

MODE

TAPE

FUNCTIONPRESET

+

-

TUNER CD

CD-R

MD

TAPE

+

-

1

2

3

6

4

7

8

9+10

0

RC-906

REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

55

CD SRS

MD

TAPE

CD-R

TUNING

REV.MODE

DOLBY

REPEAT

CALLPROG/DIRECT

RANDOM

BAND

PTY

RDS

DIMMER TIME/PANELTIME EDIT

SYSTEMPOWER

OFF

ON

STOP

PLAY

VOLUME/SELECT

SLEEP

MODE

TAPE

FUNCTIONPRESET

+

-

TUNER CD

CD-R

MD

TAPE

1

2

34

67

8

9

+

-

+10

0

RDS-Taste

Stimmen Sie mit dieser Taste automatisch Sender ab,die das Radiodatensystem verwenden.

PANEL-Taste

Mit dieser Taste wird der Feld-Betrieb ausgewählt.Drücken Sie diese Taste, wenn RDS-Senderempfangen werden, um die Frequenz, PS, PTY, RToder CT-Display auszuwählen.Der Display-Betrieb wird bei jeder Tastenbetätigungwie folgt geändert. Drücken Sie nach der Wahl von “PTY” mit der RDS-

Taste die Taste PRESET < oder >, um eine der 29Programmsparten auszuwählen

RDS PTY TP

PS PTY RT FrequencyCT

CT-Display

Wählen Sie das Display, um die Uhrzeit am DRA-201SA zu korrigieren. Drücken Sie die PANEL-Taste,wenn der Uhrzeit-Service eines RDS-Senderseinwandfrei empfangen wird. “CT” und “TIME”werden angezeigt und die Uhrzeit des DRA-201SAwird korrigiert. “NO CT” wird angezeigt, wenn einRDS-Sender kein Uhrzeit-Service anbietet und wenndie Übertragung nicht einwandfrei empfangen wird.Beachten Sie, dass diese Taste bei schlechtemEmpfang nicht funktioniert.

Page 9: Denon Dra201sa

DEUTSCH

28

RC-906REMOTE CONTROL UNIT

CLEAR

1 2 3

54 6

7 8 9

10 +10CD SRS

MDTAPECD-R

TUNING

REV.MODEDolby NR

REPEAT

CALL

PROG /DIRECT

RANDOM

BANDRDS

DIMMER TIME/PANEL

TIME EDIT

SYSTEMPOWER

OFF ON

STOP PLAY VOLUME/SELECT

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

PRESET

+

-

TUNER

CD

CD-R

MD

TAPE

Modelle, die mit der Systemfernbedienung kompatibel sind

• Receiver : DRA-201SA• CD-Player : DCD-201SA• Cassetten Deck : DRR-201SA• MD-Recorder : DMD-201SA

Drücken Sie diese Taste, um dieStromversorgung des DRA-201SAin Bereitschaft zu schalten.(Bei Anschluss an ein System der201SA-Serie schaltet diese Tastedie Stromversorgung des gesamtenSystems in Bereitschaft.)

Bereitschaftsbetriebstaste

(SYSTEM POWER STANDBY)

Bei einem Anschluss an ein Systemder 201SA-Serie, werden mitdiesen Tasten die angeschlossenenSystemkomponenten bedient.Beziehen Sie sich hinsichtlich derBedienungsanweisungen auf dieHandbücher der verschiedenenKomponenten.

Funktionsbedienungsblock

der 201SA-Serie

Drücken Sie diese Taste, um dieFunktionsquelle auszuwählen, dieabgespielt werden soll.Die Funktion wechselt bei jederTastenbetätigung in derfolgenden Reihenfolge:

FUNCTION-Taste

Wählen Sie mit diesem Schalterdie Funktion aus, die mit derFernbedienung bedient werdensoll. Beziehen Sie sich hinsichtlichder Bedienung der verschiedenenKomponenten auf die jeweiligenHandbücher.

Funktionswahlschalter auf der

Fernbedienung

Wenn diese Taste gedrückt wird,während die Stromversorgungdes DRA-201SA in Bereitschaftgeschaltet ist, wird der DRA-201SA eingeschaltet.(Bei Anschluss an ein System der201SA-Serie schaltet diese Tastedie Stromversorgung desgesamten Systems ein.)

Netztaste

(SYSTEM POWER ON)

• Drücken Sie D , um dieLautstärke zu erhöhen; drückenSie H, um sie zu senken.

• Mit diesen Tasten werden auchdie verschiedenenBetriebsarten eingestellt.

VOLUME/SELECT-Tasten

CD

MD TAPE AUX-2 PHONO

TUNER DVD/AUXMODE-Taste

2 Tasten, die hier nicht beschrieben sind, haben die gleiche Funktion wie die entsprechenden Tasten auf der Fernbedienung derHaupteinheit.

Mit Hilfe dieser Funktion könnenSie die Helligkeit des Displaysverändern. Die Display-Helligkeitändert sich bei mehrfacherBetätigung der DIMMER-Tasteauf dem Fernbedienungsgerät invier Schritten (hell, mittel,gedimmt, aus).

DIMMER-Taste

Die oben stehenden Tasten ohne Erklärung können nicht beim DRA-201SA verwendet werden.

Mit diesen Tasten stellen Siegespeicherte Sender ein.Beispiele:

Den Sender unter derVoreinstellnummer 12 speichern:

Drücken Sie ,Den Sender unter derVoreinstellnummer 29 speichern:

Drücken Sie , , 9+10+10

2+10

Zahlentasten

RDS-Taste (RDS)

Wählen Sie mit dieser Taste denFrequenzbereich aus.

BAND-Taste (BAND)

FM AUTO FM MONO AM

Mit diesen Tasten rufen Sie imTuner gespeicherte Sender ab.Wenn Sie “PTY” mit der RDS-Taste ausgewählt haben, könnenSie mit dieser Taste einen der 29Programmtypen auswählen.

Taste PRESET (PRESET)

Zum Einstellen des Sleep-Timers.

SLEEP-Taste (SLEEP)

PANEL-Taste (PANEL)

Wählen Sie mit diesen Tastenden Sender aus.

Tasten TUNING (•,ª)

Page 10: Denon Dra201sa

29

DEUTSCH

7 BETRIEB

(1) Wiedergabe

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

3 7 52

1 2 3

PROG /DIRECT

SYSTEMPOWER

OFF ON

2

PTY

STOP PLAY VOLUME/SELECT

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

PRESET

+

-

TUNER

CD

MD

3

5

3

Drehen Sie entweder den FUNCTION-Wählerauf der Haupteinheit oder drücken Sie die FUNCTION-Taste auf der Fernbedienung, umdie Funktionsquelle auszuwählen, die abgespieltwerden soll.• Die Funktion wechselt in der unten

angezeigten Reihenfolge. Die Funktion wechselt in der umgekehrten

Reihenfolge, wenn der Wähler gegen denUhrzeigersinn (.) gedreht wird.

CD

MD TAPE AUX-2 PHONO

TUNER DVD/AUX

FUNCTIONFUNCTION

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

4

Starten Sie die Wiedergabe von derangewählten Komponente.• Einzelheiten zum Betrieb entnehmen Sie bitte

der Betriebsanleitung der entsprechendenKomponente.

5

Stellen Sie die Lautstärke ein.

6

Justieren Sie die BALANCE-, BASS- undTREBLE-Regler und stellen Sie die LOUDNESS-Regler auf die gewünschte Position. Anleitungen hierzu finden Sie im Abschnitt

“(3) Einstellung der verschiedenenBetriebsarten” auf seite 29, 30.

7

Verwendung der Quellen-Direktfunktion:

Stellen Sie die SOURCE DIRECT-Taste auf diePosition “ON”.

VOLUME

VOLUME/SELECT

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

(Haupteinheit)

1 Überprüfen Sie, ob alle Verbindungen richtigsind.

2

Schalten Sie das Gerät ein.• Diese Anzeige blinkt zunächst rot, dann grün

und hört dann auf zu blinken (bleibterleuchtet).

(Haupteinheit)

ON / STANDBY

SYSTEMPOWER

ON

(Fernbedienung)

2 Stromversorgungs-/Bereitschaftsbetrieb undFunktionsspeicherB Wenn bei aktiviertem Bereitschaftsbetrieb

die Stromversorgung des DRA-201SA mitder Systemfernbedienung eingeschaltetwird, wird die Funktion eingestellt, dieeingestellt war als die Stromversorgung inBereitschaft geschaltet wurde. (LetzteSpeicherfunktion)

B Wenn die Funktion aus dem Speichergelöscht wurde, wird die Funktion beiEinschalten der Stromversorgung desDRA-201SA auf “CD” gestellt.

(3) Einstellen der verschiedenenBetriebsarten

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

2 1

STOP PLAY VOLUME/SELECT

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

PRESET

+

-

1

2

1

2

Drücken Sie die MODE-Taste, um den Modusanzeigen zu lassen, der eingestellt werden soll(“BASS” oder “TREBLE”).

Drehen Sie entweder den FUNCTION-Wählerauf der Haupteinheit oder verwenden Sie dieSELECT-Tasten auf der Fernbedienung.

BASS

Playbackfunction source

SPEAKER BALANCE

TREBLE LOUDNESS

SPEAKER Playback function source

MODE

(Haupteinheit)

MODE

(Fernbedienung)

FUNCTION

VOLUME/SELECT

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

• Um die Höhen oder Tiefen zu erhöhen:Drehen Sie den Wähler im Uhrzeigersinn(,) oder drücken Sie die D-Taste.

Um die Höhen oder Tiefen zu verringern:Drehen Sie den Wähler gegen denUhrzeigersinn (.) oder drücken Sie die H-Taste.

• Die Tiefen und Höhen können in 2er-Schrittenzwischen –12 bis 0 bis auf +12 eingestelltwerden. Der Frequenzgang ist bei 0 flach.

• Bei jeder Tastenbetätigung wird der Moduswie folgt eingestellt:

Wenn der Quellen-Direktbetrieb eingestellt ist,wechselt der Betrieb wie unten angezeigt (dieBASS- und TREBLE-Einstellmodi können nichtausgewählt werden).

SOURCE DIRECT

[1] Einstellen des Loudness-Modus

(2) Aufnahme

1Folgen Sie den Schritten 1 bis 4 unter “(1)Wiedergabe”.

2

Starten Sie die Aufnahme mit demKassettendeck oder dem MD-Recorder.Lesen Sie sich hinsichtlich der Anleitung dieBedienungsanleitung der jeweil igenKomponenten durch.• Das Bedienen der Steuerungen VOLUME,

BALANCE, BASS, TREBLE sowie LOUDNESShat keinerlei Auswirkungen auf denaufzunehmenden Klang.

• Wenn die Funktionsquelle auf “MD”eingestellt ist, wird die Aufnahme vom MD-Recorder zum Kassettendeck durchgeführt.Wenn die Funktionsquelle auf “TAPE”eingestellt ist, wird die Aufnahme vomKassettendeck zum MD-Recorderdurchgeführt.

Page 11: Denon Dra201sa

30

DEUTSCH

[4] Einstellen der Balance

1

2

Drücken Sie die MODE-Taste, um “BALANCE”anzeigen zu lassen. (Siehe seite 29.)

Drehen Sie entweder den FUNCTION-Wählerauf der Haupteinheit oder verwenden Sie dieSELECT-Tasten auf der Fernbedienung.

MODE

(Haupteinheit)

MODE

(Fernbedienung)

FUNCTION

VOLUME/SELECT

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

• Wenn die Lautstärke des rechtenLautsprechers niedrig ist:

Drehen Sie den Wähler im Uhrzeigersinn(,) oder drücken Sie die D-Taste.

Wenn die Lautstärke des linken Lautsprechersniedrig ist:

Drehen Sie den Wähler gegen denUhrzeigersinn (.) oder drücken Sie die H-Taste.

• Die Balance kann auf “CENTER” gestellt oderinnerhalb eines Bereichs von +1 bis +10 in1er-Schritten eingestellt werden. Wenn“CENTER” eingestellt ist, ist derLautstärkeunterschied zwischen dem linkenund rechten Lautsprecher gleich 0.

“BALANCE” kann nicht eingestellt werden,wenn der Quellen-Direktbetrieb aktiviert ist.

8 RADIO HÖREN

(1) Abstimmung

1Netzschalter drücken, um dasGerät einzuschalten.

2

3

Gerät durch Betätigung derUKW/MW- BAND/RDS-taste amTuner auf UKW schalten.

Frequenz mit Hilfe derPRESET/TUNINGUP/DOWM auf 92,50 MHzeinstellen.

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

2 31

ON / STANDBY

BAND/ RDS

DOWN UPPRESET / TUNING

Beispiel: Abstimmung eines UKW-Senders auf 92,50

MHz (Die Abstimmung von MW-Sendern erfolgt auf

dieselbe Weise)

Leuchtdisplay nach erfolgter Senderabstimmung

Die Funktion der Taste UP/DOWN am Hauptgerätkann zwischen modus TUNING UP/DOWN undPRESET UP/DOWN wechseln.

• Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste fürmindestens 3 Sekunden. Drücken Sie anschließenddie UP-Taste.Die Funktion der UP/DOWN-Tasten wechselt zuTUNING UP/DOWN.

• Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste fürmindestens 3 Sekunden. Drücken Sie danach dieDOWN-Taste. Die Funktion der UP/DOWN-Tastenwechselt und PRESET UP/DOWN.

• Die Taste UP/DOWN ist werkseitig als Taste für denTaste TUNING UP/DOWN eingestellt.Vergewissern Sie sich jedoch, daß die TastenUP/DOWN als Taste TUNING UP/DOWN fungieren,bevor Sie mit Schritt 3 fortfahren.

Automatische Sendersuche

• Empfängt das Gerät eine in Stereo ausgestrahlteSendung, leuchtet die Meldung “STEREO” auf, unddie Sendung wird in Stereo wiedergegeben.

• Bei schlechter Empfangsqualität und hohemRauschanteil der Stereosignale empfiehlt es sich,durch Betätigung der BAND-Taste auf UKW MONOzu schalten.

• Bei Betätigung einer Abstimmtaste TUNINGUP/DOWN wird die Frequenz im UKW-Band inSchritten von 50 kHz, im MW-Band in Schritten von9 kHz weitergeschaltet.

• Wird eine der Tasten TUNING UP/DOWN länger als1 Sekunde gehalten, so läuft der Sendersuchlaufnach dem Loslassen dieser Taste solange weiter, bisein Sender erfaßt ist. Dabei werden jedoch nurSender von einwandfreier Empfangsqualitätberücksichtigt.

• Zur Deaktivierung der automatischen Sendersuchemuß die Abstimmtaste TUNING UP/DOWN einmalkurz gedrückt werden.

HINWEIS:

Ist während des MW-Empfangs in unmittelbarer Nähedes Geräts ein Fernseher in Betrieb, kann dieWiedergabe durch Brummgeräusche gestört werden.Stellen Sie das Gerät in diesem Fall möglichst weitentfernt von diesem Fernseher auf.

2

Drehen Sie entweder den FUNCTION-Wählerauf der Haupteinheit oder verwenden Sie dieSELECT-Tasten auf der Fernbedienung.

FUNCTION

VOLUME/SELECT

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

• Auf “ON” einstellen:Drehen Sie den Wähler im Uhrzeigersinn(,) oder drücken Sie die D-Taste.

Auf “OFF” stellen:Drehen Sie den Wähler gegen denUhrzeigersinn (.) oder drücken Sie die H-Taste.

(OFF)

(ON)

(OFF)

(ON)1

2

Drücken Sie die MODE-Taste, um“LOUDNESS” anzeigen zu lassen.

Drehen Sie entweder den FUNCTION-Wählerauf der Haupteinheit oder verwenden Sie dieSELECT-Tasten auf der Fernbedienung.

MODE

(Haupteinheit)

MODE

(Fernbedienung)

FUNCTION

VOLUME/SELECT

(Haupteinheit) (Fernbedienung)

• Auf “ON” einstellen:Drehen Sie den Wähler im Uhrzeigersinn(,) oder drücken Sie die D-Taste.

Auf “OFF” stellen:Drehen Sie den Wähler gegen denUhrzeigersinn (.) oder drücken Sie die H-Taste.

• Der Modus wechselt bei jederTastenbetätigung wie links angezeigt.

“LOUDNESS” kann nicht eingestellt werden,wenn der Quellen-Direktbetrieb aktiviert ist.

(OFF) (ON)

(ON)

(OFF)

HINWEIS:

Die Tiefen, Höhen und Loundness können zusammenauf maximal +12 erhöht werden. Wenn die Tiefen undHöhen auf beispielsweise +12 eingestellt sind, ändertsich der Ton beim Ein- und Ausschalten der Loudness-Funktion nicht.

[2] Einstellen des Loudness-Modus

[3] Einstellen des Lautsprecherbetriebs

1

Drücken Sie die MODE-Taste, um “SPEAKER”anzeigen zu lassen. (Siehe seite 29.)

MODE

(Haupteinheit)

MODE

(Fernbedienung)

Page 12: Denon Dra201sa

31

DEUTSCH

(2) UKW- und MW-Sender speichern

Beispiel: Den (gegenwärtig abgestimmten) UKW-Sender im Speicherplatz “3” speichern

Vorgehensweise

1Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste• Die “MEMO”-Anzeige blinkt.

Um einen Sender unter einer anderenVoreinstellnummer zu speichern, geben Siemit den Abstimmtasten (PRESET/TUNING UPoder DOWN) die gewünschteVoreinstellnummer ein.

2

Drücken Sie, während die“MEMO”-Anzeige blinkt,dreimal die PRESET/TUNINGUP-Taste, um “P3” anzeigenzu lassen.

Drücken Sie, während die“MEMO”-Anzeige blinkt, nocheinmal die MEMORY/SET-Taste.• Die “MEMO”-Anzeige wird

ausgeschaltet und der Senderist gespeichert.

3

Bis zu 40 MW- oder UKW-Sender können mittelsdiesem Verfahren gespeichert werden.

Speicherung

• Zusätzl ich zur Empfangsfrequenz wird derEmpfangsmodus (Mono oder Stereo) gespeichert;prüfen Sie beim Speichern von Sendern das Display.

• Wenn ein Sender unter einer Speicherplatznummergespeichert werden soll, die schon belegt ist, wirdder alte Sender durch den neuen ersetzt.

• Der Vorwahlspeicher wird nicht gelöscht, wenn dasNetzkabel abgezogen wird.

• Diese Einstellung kann auch durch dreimaliges

Drücken der -Taste und nicht durch

Drücken von “e” vorgenommen werden.

• Um den Sender unter einer anderen

Voreinstellnummer zu speichern, geben Sie die

gewünschte Voreinstellnummer mit den

Nummerntasten und der +10-Taste auf der

Systemfernbedienung (RC-906) ein.

Beispiele:

Den Sender unter der Voreinstellnummer 12

speichern:

Drücken Sie ,

Den Sender unter der Voreinstellnummer 29

speichern:

Drücken Sie , , 9+10+10

2+10

TUNING

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

1, 3 2

DOWN UPPRESET / TUNING

MEMORY/ SET

MEMORY/ SET

MEMORY/ SET

MEMORY/ SET3

/ /

DRA-201SA(Haupteinheit)

DRA-201SA(Haupteinheit)

(RC-906)

Bei Benutzung des System-Fernbedienungsgerätesmüssen Sie zunächst dieFunktionwähler desFernbedienungsgerätes auf“TUNER” umstellen.

TUNERCD

CD-R

MD

TAPE

(RC-906)

(3) Voreingestellte Sender abstimmen

Beispiel: Den unter der Voreinstellnummer “3”

gespeicherten Sender abstimmen.

1

Drücken Sie dreimal diePRESET UP-Taste, um “P3”anzeigen zu lassen.

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

1

DOWN UPPRESET / TUNING

Voreingestellte Sender können auch mit denVoreinstelltasten (PRESET UP und DOWN)aufgerufen werden, nachdem eineVoreinstellnummer aufgerufen worden ist.

Beispiel:

Drücken Sie nach Aufrufen von “P3” die PRESET UP-Taste, um “P4” aufzurufen und drücken Sie diePRESET DOWN-Taste, um “P2” aufzurufen.

Bei Benutzung des System-Fernbedienungsgerätesmüssen Sie zunächst dieFunktionwähler desFernbedienungsgerätes auf“TUNER” umstellen.

TUNERCD

CD-R

MD

TAPE

(RC-906)

Vorgehensweise:

• Statt e zu drücken, kann dervoreingestellte Kanal auch durch Drückender Taste < oder > aufgerufen werden,um “P3” anzeigen zu lassen.

• Um den Sender unter einer anderenVoreinstellnummer aufzurufen, geben Sie diegewünschte Voreinstellnummer mit denNummerntasten und der +10-Taste auf derSystemfernbedienung (RC-906) ein.

Beispiele:

Den Sender unter der Voreinstellnummer 12

speichern:

Drücken Sie ,

Den Sender unter der Voreinstellnummer 29

speichern:

Drücken Sie , , 9+10+10

2+10

3

Stellen Sie sicher, dass die UP/DOWN-Tastenals PRESET UP/DOWN-Tasten fungieren,bevor Sie mit Schritt 1 fortfahren.

(4) Verwendung der RDS-Funktionen

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

1, 2, 5, 9 6 3, 7,10

CLEAR

54 6

7 8 9

10 +10CD SRS

MDTAPECD-R

TUNING

REV.MODEDolby NR

REPEAT

CALL

RANDOM

BANDRDS

DIMMER TIME/PANEL

TIME EDIT

STOP PLAY VOLUME/SELECT

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

PRESET

+

-

1

2,5,93,7,1012

6

RC-906(System-

Fernbedienungsgerät)

Page 13: Denon Dra201sa

32

DEUTSCH

Suche nach einem bestimmten Programmtyp (PTY)

5

Drücken Sie zweimal die RDS-Tasteauf der Fernbedienung.

BAND/ RDS

Leuchtet

7

Drücken Sie diePRESET/TUNING UP- oderDOWN-Taste.

DOWN UPPRESET / TUNING

8

Sender wird eingestellt.

Nachdem ein Sender gefunden wurde, blinkenPTY” und “RDS” noch einmal 5 Sekunden lang,und der Name des Senders wird eingeblendet.

Die Meldungen “PTY” und “RDS” blinken 5 Sekundenlang und leuchten dann dauernd.

HINWEIDS: Wenn das Gerät kein Programm dergewählten Art f indet, leuchtet d ieMeldung ” NO PROG “ auf.

(Meldungen “PTY” und “RDS” blinken, imDisplay erscheint “, PTY /“)

6

Gewünschten Programmtypdurch Drücken derMEMORY/SET-Tasteauswählen.Drücken Sie die Taste PRESET< oder > auf derFernbedienung, um dieProgrammsparte auszuwählen.(Es kann einer der nachstehendaufgeführten 29Programmtypen gewähltwerden).

MEMORY/ SET

Leuchtet

Name des Senders

3

Drücken Sie die TasteTUNING • oder ª auf derFernbedienung.

DOWN UPPRESET / TUNING

Leuchtet

4

Sender wird eingestellt.

Nachdem ein Sender gefunden wurde, blinkt“RDS” noch einmal 5 Sekunden lang, und derName des Senders wird eingeblendet.

Die Meldung “RDS” blinkt 5 Sekunden lang und leuchtetdann dauernd.

HINWEIS: • Wenn das Gerät keinen RDS-Senderfindet, leuchtet die Meldung “ NO PROG“ auf.

TUNING

Drücken Sie diePRESET/TUNING UP- oderDOWN-Taste.

Drücken Sie die BAND/RDS-Taste fürmindestens 3 Sekunden. Drücken Sieanschließend einmal die BAND/RDS-Taste.

RDS

PRESET

+

-

Drücken Sie die TasteTUNING • oder ª auf derFernbedienung.

TUNING

Name des Senders

(Nachrichten)

(Verschiedenes)

(Affären)

(Information)

(Sport)

(Ausbildung)

(Drama)

(Kultur)

(Popmusik)

(Rock-Musik)

(Easy Listening)

(Leichte Klassik)

(Ernste Klassik)

(Andere Musik)

(Technik)

Programm

Verkehrsfunk-Suche (TP)

9Drücken Sie dreimal die RDS-Tasteauf der Fernbedienung.

11

Sender wird eingestellt.

Nachdem ein Sender gefunden wurde, leuchten “TP”und “RDS” , und der Name des Senders wirdeingeblendet.

Die Meldungen “TP” und “RDS” blinken 5 Sekundenlang und leuchten dann dauernd.

HINWEIS: Wenn das Gerät keinen Verkehrsfunksenderfindet, leuchtet die Meldungs ” NO PROG “ auf.

10

Drücken Sie diePRESET/TUNING UP- oderDOWN-Taste.

DOWN UPPRESET / TUNING

RT (Radiotext)

12

Zum Einschalten der RT-Funktion diePANEL-Taste auf der Ferbedienungdrücken, bis die RT-Anzeigeaufleuchtet (Siehe seite 28).Wenn der aktuell eingestellte SenderRundfunktext anbietet, erscheint imDisplay eine entsprechendeLaufmeldung.

TIME/PANEL

• Wird die RT-Funktion eingeschaltet, während ein RDS-Sender eingestellt ist, der keinen Rundfunktext anbietet,erscheint im Display die Meldung ” NO TEXT “ unddas Gerät schaltet automatisch in den PS-Modus.

• Auch nach Beendigung des Rundfunktextes wird in PS-Modus zurückgeschaltet. Wird später erneutRundfunktext gesendet, schaltet das Gerät automatischzurück von PS- in RT-Modus.

• Im MW-Band und bei UKW-Stationen, die keinenRundfunktext anbieten, kann die RT-Funktion nichteingeschaltet werden.

• Um die RT-Funktion zu beenden, ist durch drücken Sieder PANEL-Taste una schalten Sie der dengewünschten Anzeigemodus.

(Dieser Betrieb kann nur von der Fernbedienung RC-

906 aus aktiviert werden)BAND/ RDS

RDS

Drücken Sie die BAND/RDS-Tastefür mindestens 3 SekundenDrücken Sie anschließend dieBAND/RDS-Taste zweimal.

TUNINGDrücken Sie die TasteTUNING • oder ª auf derFernbedienung.

(Wetterberichte & Meteorologisches)

(Jazz-Musik)

(Finanzen)

(Kinderprogramme)

(Soziales)

(Religion)

(Höreranrufe)

(Reisen & Wandern)

(Country-Musik)

(Volksmusik)

(Oldies)

(Folk-Musik)

(Dokumentationen)

(Freizeit & Hobby)

Leuchtet

Leuchtet

HINWEIS:

Die PANEL-Funktion kann ausschließlich mithilfe desFernbedienungsgerätes (RC-906) verwendet werden.

Empfang von RDS-Sendungen (nur UKW)

1Drücken Sie die BAND-Taste auf derFernbedienung und stellen Sie FMAUTO ein.

BAND/ RDS

2

Drücken Sie die RDS-Taste auf derFernbedienung.

Leuchtet

BAND

BAND/ RDS

RDS

Drücken Sie die BAND/RDS-Tasteund stellen Sie FM AUTO ein.

Drücken Sie die BAND/RDS-Taste fürmindestens 3 Sekunden.

Page 14: Denon Dra201sa

33

DEUTSCH

(3) Einstellung des Timers

2 Mit der Timer-Funktion können Sie dieStromversorgung zu beliebigen Zeitpunkten zwischenBetrieb und Bereitschaft automatisch umschalten.

2 Wenn ein Anschluss an ein System der 201SA-Serieerfolgt, kann mittels des Timers eine CD, eine Kassetteoder eine MD abgespielt oder eine Aufnahme vomTuner auf den MD-Recorder oder Cassetten Deck (“aircheck”) gemacht werden.

Beispiel: Verwendung des täglichen Timers, um sich

einen Sender, der unter der Voreinstellnummer 3

gespeichert ist (UKW 98,00 MHz), von 12:35 bis 12:56

anzuhören

1Schalten Sie dieStromversorgung ein.

2

Drücken Sie die TIMER-Taste fürmindestens 3 Sekunden.• “EVERYDAY” wird angezeigt.

TIMER

ON / STANDBY

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

2 4, 6, 8,10,12,14,161,18

3, 5, 7, 9,11,13,15,17

Wenn die Uhrzeit nicht eingestellt ist, wird“TIME” angezeigt. Führen Sie die Schritte 3bis 7 auf den seite 33 aus und wiederholenSie die Timer-Einstellung.

Drücken Sie eine derPRESET/TUNING-Tasten,um “EVERYDAY” oder“ONCE” anzeigen zulassen.

DOWN UPPRESET / TUNING

3

4

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• Dadurch wird der

Funktionseinstellbetrieb für dieTimer-Einstellung aktiviert.

MEMORY/ SET

Beispiel: Wenn der tägliche Timer eingestellt

ist

5

Stellen Sie mit denPRESET/TUNING-Tastendie Funktion auf “TUNER”.

DOWN UPPRESET / TUNING

Bei jeder Tastenbetätigung wird die Funktionwie folgt geändert:

: Wenn die TUNING UP-Taste gedrücktwird.

: Wenn die TUNING DOWN-Tastegedrückt wird.

6

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• “TUNER” wird als Timer-

Funktion im Speicher abgelegt.

MEMORY/ SET

Geben Sie mit denPRESET/TUNING-Tastendie Voreinstellnummer 3ein.

DOWN UPPRESET / TUNING

7

8

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• Der voreingestellte Sender

wird im Speicher abgelegtund der Einstellbetrieb für dieTimer-Einschaltzeit isteingestellt.

MEMORY/ SET

<Einstellen der

PRESET/TUNING-

Einschaltzeit>

Stellen Sie die Stunden mitden Abstimmtasten auf“12”.9

DOWN UPPRESET / TUNING

1Schalten Sie dieStromversorgung ein.

2

Drücken Sie die TIMER-Taste fürmindestens 3 Sekunden.• “TIME” wird angezeigt. Wenn die Uhrzeit schon

eingestellt ist, wird “EVERYDAY”angezeigt.Drücken Sie eine derPRESET/TUNING-Tasten, um“TIME” anzeigen zu lassen;führen Sie dann Schritt 3 aus.

7

Drücken Sie beim Ton einesMusiksignals eines Uhrzeit-Service, usw. die MEMORY/SET-Taste.• “30” hört auf zu blinken, bleibt

erleuchtet und die aktuelleUhrzeit wird angezeigt.

Die Zahl wird durch Drücken der Abstimmtaste(TUNING UP oder DOWN) kontinuierlich geändert.

Wenn die Uhrzeit beim Ausführen von Schritt 2, 3bereits eingestellt ist, blinkt die Stunden- sowie dieMinuten-Position.

MEMORY/ SET

ON / STANDBY

TIMER

5

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• “19” hört auf zu blinken, bleibt

erleuchtet und die Minuten-Position fängt an zu blinken.

MEMORY/ SET

Geben Sie mit denPRESET/TUNING-Taste dieMinuten (30) ein.• “30” blinkt in der

Minuten-Position.6

DOWN UPPRESET / TUNING

3

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• Die Stunden-Position blinkt.

MEMORY/ SET

Geben Sie mit denPRESET/TUNING-Taste dieStunden (19) ein.• “19” blinkt in der

Stunden-Position.4

DOWN UPPRESET / TUNING

(2) Vor dem Einstellen des Timers

2 Stellen Sie unbedingt die aktuelle Uhrzeit ein. Wenn die aktuelle Uhrzeit noch nicht eingestellt ist, leuchtet die Timer-Bereitschaftsanzeige (“ ”) nicht auf; der Timer arbeitet nicht.

2 Stellen Sie vor dem Einstellen des Timers unbedingt den Sender ein. (Beziehen Sie sich auf “MW- und UKW-Sendervoreinstellen” auf seite 31.)

2 Der DRA-201SA ist mit zwei Timer-Typen ausgestattet: dem täglichen Timer, der die Stromversorgung jeden Tag umdie gleiche Zeit ein- und ausschaltet; und dem Timer, der die Stromversorgung nur einmal ein- und ausschaltet.

2 Wenn die Anzeige oder die Funktion unnormal erscheinen, trennen Sie bitte das Netzkabel ab und schließen Sie eswieder an, während Sie gleichzeitig die Speicher-/Einstelltaste (MEMORY/SET) drücken. Der Timer arbeitetmöglicherweise nicht einwandfre.

2 Es ist nicht möglich, den Timer-Einschalt- und Ausschaltzeitpunkt auf den gleichen Zeitpunkt einzustellen.2 Wenn das Display oder der Betrieb unnormal ist, ziehen Sie das Netzkabel ab, stecken Sie es wieder ein, während

Sie die Speicher-/Einstelltaste (MEMORY/SET) gedrückt halten. Dadurch stellt der Tuner die Anfangsvoreinstellungenwieder her. Stellen Sie danach die aktuelle Uhrzeit und die Timer-Einstellungen wieder ein.

2 Wenn der Timer für den Betrieb des CD-Players, MD-Recorder oder des Cassetten Decks eingestellt wird, nehmenSie die Einstellung bei eingelegter Disc oder Kassette und geschlossenem Disc- oder Kassettenfach vor. Der Timerarbeitet nicht einwandfrei, wenn keine Disc oder Kassette eingelegt und das Disc- oder Kassettenfach geöffnet ist.

9 VERWENDUNG DES

TIMERS

(1) Einstellung der aktuellen Uhrzeit (24-

Stunden-Anzeige)

Beispiel: Einstellung der aktuellen Uhrzeit auf “19:30”

CHMHz

TUNED STEREO AUTO

TIMERBAND/ RDS

MEMORY/ SET DOWN UP

PRESET / TUNING

PHONES FUNCTION

VOLUME

SOURCE DIRECTMODEON / STANDBY

STEREO RECEIVERER DRA-201SA

2 3, 5, 7 4, 61

Page 15: Denon Dra201sa

34

DEUTSCH

10

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• “12” wird im Speicher als

Stunden-Position abgelegt.

MEMORY/ SET

Stellen Sie die Minuten mitden PRESET/TUNING-Tastenauf “35”.

DOWN UPPRESET / TUNING

11

16

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• Die Ausschaltzeit wird im

Speicher abgelegt.

MEMORY/ SET

Wählen Sie mit derPRESET/TUNING-Taste ”EoN”.• Die “ ”-Markierung

leuchtet.

DOWN UPPRESET / TUNING

17

12

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• Die Einschaltzeit wird im

Speicher abgelegt und derEinstellbetrieb für die Timer-Ausschaltzeit ist eingestellt.

MEMORY/ SET

<Einstellung der Timer-

Ausschaltzeit>

Stellen Sie die Stunden mitden PRESET/TUNING-Tastenauf “12”.

DOWN UPPRESET / TUNING

13

14

Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste.• “12” wird im Speicher als

Stunden-Position abgelegt.

MEMORY/ SET

Stellen Sie die Minuten mitden PRESET/TUNING-Tastenauf “56”.

15

DOWN UPPRESET / TUNING

18

Schalten Sie dieStromversorgung aus.Wenn der DRA-201SA an einSystem der 201SA-Serieangeschlossen ist, drückenSie die Netztaste auf demreceiver.• Der Bereitschaftsbetrieb ist

aktiviert.(Die Netzschalter-Anzeigefarbe wechselt zuOrange und das Displaywird ausgeschaltet.)

ON / STANDBY

1 oN/E oN: Der Einmal- und der tägliche Timer

sind aktiviert. (Das Symbol

leuchtet.)

1_ _/E oN: Nur der tägliche Timer ist aktiviert.

(Das Symbol leuchtet.)

1 oN/E_ _: Nur der Einmal-Timer ist aktiviert.

(Das Symbol leuchtet.)

1_ _/E_ _: Beide Timer sind ausgeschaltet.

(Das Symbol wird

ausgeblendet.)

Ein- und Ausschalten der Timer-Bereitschft• Im Timer-Bereitschaftsmodus (TIMER STANDBY)

wechselt die Einstellung mit jedem Tastendruck aufPRESET/TUNING-folgendermaßen:

• Wenn nur der tägliche Timer eingestellt wird,schaltet das Display von 1_ _/E_ _ zu 1_ _/E oN.

• Wenn nur der Einmal-Timer eingestellt wird,schaltet das Display von 1_ _/E_ _ zu 1 oN/E_ _.

• Nach erfolgter Einstellung kehrt das Display nach 5Sekunden in den früheren Anzeigezustand zurück

• Um die TIMER STANDBY-Eistellungen zu ändern,schalten Sie das Gerät mit der TIMER-Tastezunächst in den Modus TIMER STANDBY undnehmen dann mit der Taste PRESET/TUNING dieÄnderungen vor.

1

1

1

1

1

1

1

1

Der Timer wird bei Erreichen der Timer-Startzeitaktiviert.

Wenn bei Schritt 3 “ONCE” eingestellt wird, wirdder einmalige Timer-Einstellbetrieb eingestellt.Stellen Sie den Timer auf die gleiche Art und Weiseein. Bei den Schritten 4 und 8 bis 15, wird “1” (füreinmal) anstelle von “E” angezeigt.Der einmalige Timer wird aktiviert, wenn bei Schritt17 “1 oN”angezeigt wird.

HINWEISE:

• Die Timer-Bereitschaftsanzeige (“ ”) leuchtetnicht, wenn die aktuelle Uhrzeit nicht eingestellt ist.Wenn dies geschieht, stellen Sie die aktuelle Uhrzeitein. (Beziehen Sie sich auf “Einstellung deraktuellen Uhrzeit” auf seite 33.)

• Wenn die Timer-Einschaltzeit bei aktiviertemBereitschaftsbetrieb erreicht wird, schaltet dasGerät in den Timer-Betrieb. (Die Timer-Einstellunghat Priorität.)

• Aktivieren Sie den Bereitschaftsbetrieb, wenn derTimer verwendet wird. Der Timer arbeitetmöglicherweise nicht einwandfrei, wenn dieStromversorgung eingeschaltet ist.

(4) Verwendung des Timers

Die Uhrzeit- und Timer-Funktionen sind in diesem Gerät integriert.

2 Timer-Betriebsarten

EVERYDAY TIMER : Diese Einstellung verwenden, um die Stromversorgung und den Bereitschaftsbetrieb jeden Tag umdie gleiche Uhrzeit einzuschalten.

ONCE TIMER : Diese Einstellung verwenden, um die Stromversorgung und den Bereitschaftsbetrieb einmaleinzuschalten.

SLEEP TIMER : Diese Einstellung verwenden, um die Stromversorgung und den Bereitschaftsbetrieb nach 10 bis60 Minuten einzuschalten; Einstellung (mit der Fernbedienung) in 10-Minuten-Schritten möglich.

2 Hinweise zu den Timer-Einstellungen

• Stellen Sie zuvor unbedingt die aktuelle Uhrzeit ein.• Stellen Sie zuvor unbedingt den Sender ein, wenn Sie sich ein Radioprogramm anhören oder eines aufnehmen (“air

check”) wollen. (Beziehen Sie sich auf “MW- und UKW-Sender voreinstellen” auf seite 31).

Timer-Einstellungen

Stromausfall

Einstellungen prüfen

Wenn das Netzkabel abgezogen wird oder der Strom ausfällt, werden die aktuelle Uhrzeit und die Einstellungen deseinmaligen Timers gelöscht und das Zeitdisplay fängt an zu blinken. Wenn dies geschieht, stellen Sie die aktuelle Uhrzeitund die Einstellungen des einmaligen Timers wieder ein.Prüfen Sie auch die Timer- und Tuner-Voreinstellungen und stellen Sie sie wieder ein, wenn sie gelöscht wurden.

Drücken Sie für eine Überprüfung der Timer-Einstellungen die TIMER-Taste für mindestens 3 Sekunden, um EVERYDAYoder ONCE TIMER auszuwählen.Drücken Sie als nächstes die PRESET/TUNING-Taste, um EVERYDAY oder ONCE TIMER auszuwählen und drücken Siedanach mehrmals die MEMORY/SET-Taste, um folgendes der Reihe nach anzeigen zu lassen: Timer-Startbetrieb, und(wenn der TUNER-Betrieb aktiviert ist) das Empfangsband und die voreingestellte Kanalnummer, Timer-Einschaltzeit,Timer-Ausschaltzeit. Drücken Sie die MEMORY/SET-Taste noch einmal, um das aktuelle Betriebsdisplay anzeigen zulassen.

Einstellungen ändern

Wiederholen Sie den Timer-Einstellbetrieb, um die zuvor gemachten Einstellungen zu löschen und neue Einstellungenvorzunehmen.

Hinweis zur Timer-Einstellung

Wenn die im Timer eingestellte Zeit bei eingeschalteter Stromversorgung erreicht wird, schaltet das Gerät in den Timer-Betrieb.

Page 16: Denon Dra201sa

35

DEUTSCH

(5) Timer-Funktion(bei Anschluss an ein System der 201SA-Serie)

2 Sie können das Gerät so einstellen, dass es sich jeden Tag in jedem beliebigen Modus zu einer vorher festgelegtenZeit ein- und ausschaltet: Tuner (“TUNER”), CD-Player (“CD”) , Cassettendeck (“TAPE”), MD-Rekorder (“MD”) undTimer-Aufnahme (Aufnahme auf das Cassettendeck (“AIRCH”) oder den MD-Rekorder (“AIRCH MD”) vom Tuner).

(6) Einstellung des Ausschalt-Timers

2 Mit dieser Funktion läßt sich das Gerät nach Ablauf einer Frist von 10 - 60 Minuten (einstellbar in 10-Minuten-Schritten mit der Fernbedienung) ausschalten.

1

SLEEP-Taste drücken.

2

SLEEPTaste erneut drücken, solange dieMeldung SLEEP blinkt.

Beispiel: Das Gerät soll bei der Wiedergabe nach 50

Minuten selbsttätig abschalten. (Dieser Vorgang kann nur

über die Fernbedienung ausgeführt werden. (RC-906))

3

Nach 5 Sekunden erscheint wieder dasvorherige Display.Die SLEEP-Meldung bleibt jedoch erleuchtet umanzuzeigen, daß der Ausschalt-Timer aktiv ist.

Deaktivierung des Ausschalt-Timers

SLEEP-Taste mehrmals betätigen, bis die Meldung“SLEEP” aus dem Display verschwindet.Der Ausschalt-Timer wird ebenfalls deaktiviert, wenn dasSystem durch Betätigung des Netzshalters(ON/STANDBY)-Schalters am Tuner bzw. durchBetätigung des Netzschalter (POWER) auf derFernbedienung ausgeschaltet wird.

HINWEIS:

Wenn mehrere Timer-Operationen gleichzeitingeingestellt sind, hat der Sleep-Timer Priorität.

• Wird die SLEEP-Taste bei aktiviertem Ausschalt-Timererneut gedrückt, wird die Laufzeit des Timers auf “60”(60 Minuten) verstellt.

SLEEP MODETAPE

FUNCTION

-

TUNER

CD

CD-R

MD

TAPE

1,2

RC-906(System-

Fernbedienungsgerät)

10 SYSTEMFUNKTIONEN

2 Der Betrieb ist auch dann einfacher, wenn die Komponenten der 201SA-Serie über die Systemanschlüsse an denDRA-201SA angeschlossen werden. (Anleitungen hinsichtlich der Anschlüsse finden Sie im Abschnitt“ANSCHLÜSSE” auf Seite 23, 24.)

2 Alle Systemfunktionssignale für den Betrieb der Komponenten der 201SA-Serie werden vom DRA-201SAausgegeben, stellen Sie deshalb bei der Ausführung von Systemanschlüssen sicher, dass der DRA-201SAangeschlossen wird.

2 Die Systemfunktionen arbeiten einwandfrei, wenn Komponenten der 201SA-Serie angeschlossen werden. Siefunktionieren nicht zusammen mit anderen Komponenten.

2 Wenn Systemanschlüsse ausgeführt werden, können die unten beschriebenen Systemfunktionen verwendetwerden.

(1) Mit der dem DRA-201SA beiliegenden Systemfernbedienung (RC-906) können Hauptbedienschritte der anderenKomponenten ausgeführt werden.

(2) Die Fernbedienungssignale der anderen Komponenten werden vom Fernbedienungssensor des DRA-201SAempfangen.

(3) Autom. Einschaltfunktion:

Wenn das System in den Standby-Betrieb geschaltet ist, schaltet sich die Stromzufuhr automatisch ein, wenn diePLAY/PAUSE-Taste ( 1 3 ) des CD-Players (DCD-201SA), des Kassettendecks (DRR-201SA) und des MD-Recorders (DMD-201SA) gedrückt wird, und die Wiedergabe beginnt.

(4) Autom. Funktionswahl:

Die Funktion wechselt automatisch, wenn die PLAY/PAUSE-Taste ( 1 3 ) am CD-Player (DCD-201SA),Cassetten Deck (DRR-201SA) und MD-Recorder (DMD-201SA) gedrückt wird, und die Wiedergabe wird gestartet.

(5) Synchronisierte CD-Aufnahme:

CDs können mit dem Cassetten Deck (DRR-201SA), MD-Recorder (DMD-201SA) ganz einfach durch Drücken derCD SRS-Taste am Cassetten Deck aufgenommen werden.

(6) Simultane Aufnahme:

Wenn die PLAY/PAUSE-Taste ( 1 3 ) am CD-Player (DCD-201SA) gedrückt wird, während sich das CassettenDeck (DRR-201SA), der MD-Recorder (DMD-201SA) im Aufnahmepause-Betrieb befindet, wird die Aufnahmeautomatisch gestartet.

(7) Timer-Funktionen:

Die Timer-Funktion des Stereo-Receivers (DRA-201SA) kann dazu verwendet werden, die Wiedergabe oder dieAufnahme eines Radio-Programms (“Air-Check”) zu einer zuvor eingegebenen Zeit zu starten. Der Schlaf-Timerkann ebenfalls verwendet werden.

2 Anleitungen hinsichtlich der verschiedenen Betriebsarten können den Bedienungsanleitungen der Komponentenentnommen werden.

Page 17: Denon Dra201sa

36

DEUTSCH

11 FEHLERSUCHE

1. Sind alle Anschlüsse ordnungsgemäß ausgeführt worden ?

2. Wird die Anlage gemäß der Bedienungsanleitung betrieben ?

3. Werden die Lautsprecher und Eingangskomponenten ordnungsgemäß betrieben ?

Wenn die Anlage nicht ordnungsgemäß zu arbeiten scheint, überprüfen Sie zunächst die nachfolgend aufgeführtenPunkte. Läßt sich die Störung dennoch nicht beheben, schalten Sie sofort den Strom aus und kontaktieren Sie IhrenHändler.

Überprüfen Sie die nachfolgend aufgeführten Punkte, bevor Sie davon ausgehen, daß es sich um eine Gerätestörung handelt.

Symptom Ursache Abhilfe Seite

Während des Abspielensvon Schallplatten ist einDröhnen zu hören.

• Das Erdungskabel des Plattenspielersist nicht angeschlossen worden.

• Die Eingangskabel sind nicht richtig andie PHONO-Buchsen angeschlossenworden.

• Beeinflussung durch ein Fernsehgerätoder durch ein anderes elektronischesGerät in der Nähe des Plattenspielers.

• Schließen Sie das Erdungskabel fest an.

• Schließen Sie die Kabel fest an.

• Ändern Sie den Aufstellort.

23

23

Während des Abspielensvon Schallplatten tritt beimErhöhen der LautstärkeRückkopplungspfeiffen auf.

• Der Plattenspieler und dieLautsprechersysteme sind zu dichtzueinander aufgestellt worden.

• Der Fußboden ist weich und vibriertleicht.

• Stellen Sie die Lautsprecher so weit wiemöglich vom Plattenspieler entfernt auf.

• Verwenden Sie Puffer, um die vomFußboden zu den Lautsprechernübertragenen Vibrationen aufzufangen.Verwenden Sie im Handel erhältlicheAudio-Isolatoren, wenn derPlattenspieler nicht mit Isolatorenausgestattet ist.

Der Ton ist verzerrt.

Dieses Gerät funktioniert beiAnwendung desFernbedienungsgerä-tesnicht einwandfrei.

• Der Nadeldruck ist zu gering.• Die Nadelspitze ist verschmutzt.• Der Tonabnehmer ist defekt.

• Die Batterien sind leer.• Die Enftfernung zwischen dem

Fernbedienungsgerät und diesem Gerätist zu groß.

• Zwischen diesem Gerät und demFernbedienungsgerät befinden sichHindernisse.

• Es wurde eine andere Taste gedrückt.• Die Batterie-Enden < und > wurden

falsch herum eingelegt.

• Fügen Sie den richtigen Druck hinzu.• Überprüfen Sie die Nadelspitze.• Tauschen Sie den Tonabnehmer aus.

• Legen Sie neue Batterien ein.• Gehen Sie dichter an den Receiver

heran.

• Beseitigen Sie das Hindernis.

• Drücken Sie die richtige Taste.• Legen Sie die Batterien richtig ein.

———

2627

27

2726

Symptom Ursache Abhilfe Seite

Das POWER LED leuchtetnicht und es wird kein Tonausgegeben, wenn derPOWER-Schaltereingeschaltet wird.

• Das Netzkabel ist nicht angeschlossenworden.

• Überprüfen Sie den Anschluß desNetzkabels.

23, 25

POWER LED leuchtet, aberes ist kein Ton zu hören.

• Die Lautsprecherkabel sind falschangeschlossen worden.

• Der Eingangswähler (INPUT SELECTOR)wurde nicht auf die richtige Positiongestellt.

• Der Lautstärke-Regler (VOLUME) wurdeheruntergedreht.

• Schließen Sie die Kabel fest an.

• Stellen Sie den Eingangswähler (INPUTSELECTOR) auf die richtige Position.

• Stellen Sie die Lautstärke auf einengeeigneten Pegel ein.

23, 24

29

29

Der Ton wird nur von einerSeite produziert.

• Die Lautsprecherkabel sind falschangeschlossen worden.

• Die Eingangskabel sind falschangeschlossen worden.

• Die Balance zwischen dem linken undrechten Kanal ist nicht richtig eingestellt.

• Schließen Sie die Kabel fest an.

• Schließen Sie die Kabel fest an.

• Stellen Sie den Balance-Regler(BALANCE) ein.

24

23

30

Der Lautstärkepegel ist beimAnhören einesRundfunkprogramms andersals beim Anhören vonSchallplatten.

• Die Tuner- und Plattenspielerausgängesind unterschiedlich.

• Stellen Sie den Tuner-Ausgangentsprechend des Plattenspieler-Ausgangs ein (wenn der Tuner miteinem Ausgangsregler ausgestattet ist).

Die Positionen derInstrumente sind bei Stereo-Tonquellen umgedreht.

• Der linke und rechte Lautsprecher oderdie Eingangskabel sind umgedreht.

• Überprüfen Sie die l inken/rechtenAnschlüsse.

23, 24

Pfeifgeräusch bei UKW-Wiedergabe.

• Antenne nicht ordnungsgemäßausgerichtet.

• Zu schwaches Empfangssignal vomSender.

• Antenne anders ausrichten.

• Außenantenne installieren.

22

22, 23, 24

Pfeifgeräusch bei MW-Wiedergabe.

• Störung durch TV-Gerät oder anderenSender.

• TV--Gerät abschalten.• Rahmenantenne anders ausrichten.• Außenantenne installieren.

—2222

Brummgeräusch bei MW-Wiedergabe.

• Störungen durchNetzfrequenzmodulation.

• Netzstecker anders herum einstecken.• Außenantenne installieren.

—22

Page 18: Denon Dra201sa

37

DEUTSCH

12 TECHNISCHE DATEN

2 LEISTUNGSENDS VERSTÄRKER

Nenn-Ausgangsleistung: 50 W + 50 W (an 4 Ω/Ohm, DIN, 1 kHz, T.H.D. 0,7%)Ausgangsanschlüsse: 4 bis 16Ω/Ohm

• VORVERSTÄRKER

Nenn-Ausgangsleistung: 150 mV (Aufnahme-Ausgangsbuchse)Eingangsempfindlichkeit/

Eingangsimpedanz: PHONO: 2,5 mV/47 kΩ/kOhmCD, DVD/AUX,TAPE, MD, AUX-2: 100 mV/16 kΩ/kOhm

Abweichung von der RIAA-Kennlinie: PHONO: 20 Hz ~ 20 kHz ±0,5 dB

• GESAMTEIGENSCHAFTEN

Signal/Rauschabstand (IHF-A-Weiche): PHONO: 80 dB (bei einem 5 mV-Eingang) (Eingänge kurzgeschlossen)CD, DVD/AUX,TAPE, MD, AUX-2: 102 dB (SOURCE DIRECT: ON)

Frequenzgang: 5 Hz ~ 80 kHz : +0, -3 dB (SOURCE DIRECT: ON)Klangregelbereich: TIEFEN (BASS): 100 Hz ±8 dB

HÖHEN (TREBLE): 10 kHz ±8 dBLAUTSTÄRKE (LOUDNESS): 100 Hz +8 dB

10 kHz +6 dB

2 TUNER

Empfangsbereich: UKW : 87,50 MHz ~ 108,00 MHzMW : 522 kHz ~ 1611 kHz

Empfindlichkeit: UKW : 1,2 µV/75 Ω/Ohm (12,8 dBf)MW : 18 µV

UKW-Stereo-Kanaltrennung: 40 dB (1 kHz)Rauschabstand: Monaural: 77 dB Stereo: 71 dBKlirrfaktor: Monaural: 0,3% Stereo: 0,4%Schaltuhrfunktionen: Täglich (1 Einstellung)

Einmal (1 Einstellung)Einschlafen (max. 60 Min.)

• SONSTIGES

Netzspannung und-frequenz: 230 V Wechselstrom, 50 HzLeistungsaufnahme: 110 W

(Ca. 1 W im Bereitschaftsbetrieb)Abmessungen: 250 (B) X 90 (H) X 371 (T) mmGewicht: 6,2 kg

• FERNBEDIENUNGSGERÄT (RC-906)

Fernbedienungsgerät: Infrarot-ImpulssystemStromversorgung: 3 V Gleichstrom, zwei R03 (“AAA”)

TrockenzellbatterienÄußere Abmessungen: 48 (B) X 210 (H) X 29 (T) mmGewicht: 120 g

(einschließlich Batterien)

• Änderungen der technischen Daten und Funktion zum Zwecke der Verbesserung ohne Ankündigung vorbehalten.

Page 19: Denon Dra201sa

14-14, AKASAKA 4-CHOME, MINATO-KU, TOKYO 107-8011, JAPANTelephone: (03) 3584-8111

Printed in China 511 3850 003 110