gemeindebrief - ev-kirche- dienstag 11. mأ¤rz 2014 von 9:00 uhr bis 17:00 uhr in der ev.-ref....

Download GEMEINDEBRIEF - ev-kirche- Dienstag 11. Mأ¤rz 2014 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der ev.-ref. Kirche,

If you can't read please download the document

Post on 14-Jun-2020

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Fe br

    ua r

    – A

    pr il

    20 14

    GEMEINDEBRIEF Evangelisch-reformierte

    Kirchengemeinde Pivitsheide

    Ostermorgen Und plötzlich steht einer am Grab und sagt: „Der, den du suchst ist nicht hier.“ Tina Willms

  • 2

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Nachgedacht

    Liebe Leserin, lieber Leser!

    Der Frühling ist die Jahres- zeit, die ich am liebsten mag. Die Tage wer- den länger, die Luft wird allmählich wärmer. Endlich kann ich mich wieder mehr drau- ßen bewe- gen, ohne eine kalte Nase zu bekommen. Den Früh- ling mag ich nicht nur, weil es heller und wärmer wird, sondern auch weil ich spüren kann, wie die Natur erwacht. Die ersten Blu- men beginnen in unseren Gärten und auf den Wiesen zu blühen. Felder, Büsche und Sträucher werden wieder grün. Zugvögel fliegen mit weit hörbarem Schrei nach Norden.

    Das Wiedererwachen der Natur im Frühling hatte für den Re- formator Martin Luther eine starke symbolische Bedeutung: Was tot zu sein scheint, wird wieder lebendig. Was im Dunkeln unter der Erde verborgen liegt, kommt unerwartet und wunderbar ans

    Licht. Der Frühling ist für die Natur, für Tiere und Pflanzen eine Zeit des Übergangs und des Aufbruchs zu neuem Leben. Für Luther war

    er deswegen ein Sinnbild der Auferste- hung.

    Auch für uns Chris- tinnen und Christen gibt es im Frühling eine Übergangs-

    zeit, die Passionszeit. Sie dauert sieben Wochen und endet im April mit dem Osterfest. Traditionell ist die Passionszeit eine Buß- und Fastenzeit, in der Menschen z.B. durch Verzicht auf Genussmittel ihre innere Haltung verändern wollen. Sie wollen umdenken und ihr Leben mehr auf Gott ausrich- ten. Die Besinnung auf das Leiden und den Tod Jesu Christi spielt bei vielen Gläubigen dann eine zentrale Rolle. Doch ich denke, dass wir in der Passionszeit die Auferstehung Jesu Christi nicht gänzlich außer Acht lassen dür- fen. Denn Kreuzigung und Auf- erstehung gehören zusammen, sie sind Kern und Ausgangspunkt unseres Glaubens.

  • 3

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Nachgedacht

    Wie wir Passionszeit und Ostern nicht voneinander lösen können, genauso müssen auch Winter und Frühling zusammen gedacht werden. Was wäre, wenn wir im Winter vergessen würden, dass es bald wieder Frühling wird? Mich jedenfalls ermuntert der Gedanke an die warmen und hellen Tage immer wieder. Und genauso ermunternd und tröstlich ist es, in der Passionszeit immer wieder auf Ostern und die Aufer- stehung zu schauen.

    Sicherlich ist es kein Zufall, dass Gott seinen Sohn im Früh-

    ling auferweckt hat. Denn beson- ders im Frühling zeigt sich Gottes lebensspendende Kraft. Dann können wir miterleben, hören, se- hen und spüren, wie Totes wieder lebendig wird. Und genau das gibt mir den Glauben: Gott wird auch mein Leid und Tod überwinden und mich zu neuem Leben erwe- cken. Wenn es nun bald Frühling wird, soll uns jede bunte Blume daran erinnern.

    Herzliche Grüße und Gottes reichen Segen!

    Ihr Pfarrer Andreas Flor

    Einladung zum Osterfrühstück am Ostersonntag, 20. April ab 8:30 Uhr Ostersonntag allein, zu zweit oder mit der Familie? Egal, jeder ist herzlich willkommen!

    Auch in diesem Jahr laden wir wieder herzlich zum Osterfrüh- stück in unsere Kirche (Konfir- mandenraum) am Morgen des Os- tersonntages ein. Das Frühstück beginnt um 8:30 Uhr, Sie können aber auch später kommen und fin- den sicher auch dann noch nette Tischnachbarn. Gegen 9:45 Uhr beenden wir un- sere gemeinsame Ostermahlzeit

    und laden alle herz- lich zur Teilnahme am Ostersonntagsgottesdienst um 10:00 Uhr ein.

    Für den Einkauf der Frühstückszu- taten und die Vorbereitung bitten wir um Ihre telefonische Anmel- dung im Gemeindebüro (Telefon 05232-98560) bis zum 11. April 2014. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen!

  • 4

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Aus der Gemeinde

    Altkleider- sammlung am Montag, 10. und Dienstag 11. März 2014 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der ev.-ref. Kirche, Albert-Schweitzer-Str. 80

    Gesammelt werden: • Gut erhaltene Altkleider

    (bitte keine Unterwäsche) • Bettwäsche • Fahrräder Bitte alles in blaue Müllsäcke oder feste Kartons verpacken und in die Kirche bringen.

    Die Lieferungen werden von der agape-Initiative, Bad Salzuflen- Lockhausen abgeholt und später nach Rumänien weiter transpor- tiert.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!!

    Termine

    am 11. Mai (Konfirmandengruppe) Konfirmationen� am 18. Mai (Maxikonfirmanden/Gruppe VL) am 25. Mai (Maxikonfirmanden/Gruppe VH)

    Abschlussgottesdienst der�Minikonfirmanden am 13. Juli in der Kirche

    Goldkonfirmation am 07. September in der Kirche

    Gemeindefest am 28. September in der Kirche

    Kinderbibelwoche vom 07. - 10. Oktober im Gemeindehaus VH

    Diamantene�Konfirmation am 12. Oktober in der Kirche

    Terminvorschau 2014

  • 5

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Aus der Gemeinde

    Ein herzliches Dankeschön ... ...sagen die acht Strickerinnen, die für christliche Sozialprojekte in Osteuropa stricken. Wir hatten im letzten Gemeindebrief nach Woll- resten gesucht und freuen uns, dass von Ihnen so zahlreiche Wollspenden abgegeben wurden. So konnten die ersten Arbeiten bereits angefertigt werden.

    Danke!

    Danke … … für die vielen kleinen und großen Beträge

    an Spenden und freiwilligem Kirchgeld, die Sie unserer Kirchengemeinde zukommen ließen.

    So konnten wir unter anderem im vergangenen Jahr einen großen neuen Schaukasten vor der Kirche anschaffen, in dem Sie Informa-

    tionen und die neuesten Termine unserer Kirchengemeinde ersehen können.

    Die Anschaffung des Schaukastens, dessen Kosten bei 2000,- € liegen, wurde durch das freiwillige Kirchgeld finanziert.

    Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung!

    Der Kirchenvorstand

  • 6

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Aus der Landeskirche

    Seit vielen Jahren existiert sowohl im Detmolder als auch im Lemgoer Krankenhaus ein öku- menischer Besuchsdienst. Er ist dem Diakonischen Werk der Lippi- schen Landeskirche angeschlos- sen und nimmt seinen Dienst aus christlicher Verantwortung heraus wahr.

    Dabei gibt es unterschiedli- che Möglichkeiten der Mitarbeit: zum einen kann man –zur Zeit nur im Klinikum Detmold - mit dem Bücherwagen-Team über die einzelnen Stationen gehen und den Patienten und Patientinnen Bücher und Zeitschriften zum

    Ausleihen anbie- ten; zum anderen werden die kranken Menschen in den Zimmern besucht,

    und in der Regel sind fast alle sehr offen und dankbar für ein kurzes oder auch längeres Ge- spräch. Außerdem sind hin und wieder kleinere Besorgungen für

    Patientinnen und Patienten zu erledigen.

    Wir suchen nun erneut Mit- arbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereit sind, diesen ehrenamtlichen Dienst jeweils an einem Tag in der Woche für ca. zweieinhalb bis drei Stunden zu leisten. Vor Beginn werden sie in einer speziellen Grundausbildung auf diese Arbeit vorbereitet.

    Der nächste Ausbildungs- kurs beginnt am 12.02.2014, wird einmal pro Woche stattfinden und insgesamt fünf Nachmittage (jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr) und einen ganzen Tag (9.00 bis 16.00 Uhr) umfassen.

    Der Kurs findet in Detmold statt; die Fahrtkosten bekommen Sie erstattet, weitere Unkosten entstehen Ihnen nicht.

    Wer zusätzliche Informationen wünscht oder sich für die Grund- ausbildung anmelden möchte, kann sich schriftlich oder telefo- nisch wenden an: Annelen Dutzmann (Klinikum Detmold), Friedrich-Richter-Str. 3, 32756 Detmold, Tel.: 05231/31560

    Jesus Christus spricht: „Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht.“ (Matthäus 25, 36) – Machen Sie mit im ökumenischen

    Krankenhausbesuchsdienst!

  • 7

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Aus der Gemeinde

    Sonntags ausschlafen... sollen die anderen. Ich stürme die Kanzel. Ich will die Kirche zeitge- mäß gestalten und alle einladen. Die Kirchgänger und die Kirchen- fernen, die U-Bootchristen und Erweckten, die Orgelliebhaber,

    die Rapper und Metaller, die Jungen und die Alten, Luthera- ner und Refor- mierte.

    Klingt das vertraut? Hast du Lust bekom- men, Theologie zu studieren und Pfarrerin bzw. Pfarrer zu werden? Oder bist du dir unsicher, ob du wirklich das Theologiestudium anfangen sollst? Schau auf www. kanzelstürmer.de, diskutier mit uns, vielleicht können wir Kanzel- stürmer dir einen Schubs in die richtige Richtung geben.

    Herzliche Einladung.. ..zum ökumenischen Gottes- dienst zum Weltgebetstag bei uns in der ev.-ref. Kirche Pivitsheide, Albert-Schweitzer-Straße 80

    am 07. März 2014 um 17.00 Uhr Anschließend sind alle Teilneh- menden zum gemütlichen Bei- sammensein eingeladen.

  • 8

    Pivitsheider Gemeindebrief

    Termine

    Besuchskreis: 24. 02. 18:30 Uhr 28. 04. 18:30 Uhr Frauenkreis VL: jeden�2.�Mittwoch�–15:00�Uhr�im�Konfi-Raum -siehe gemeinsame Termine- Dienstagsfrauen: jeden 3. Dienstag – 19:00 Uhr Männer-Seniorenkreis: jeden letzten Donnerstag im Monat, 10:00�Uhr,�im�Konfirmandenraum� 27. Februar 31. März 24. April

    Besuchskreis: 31. 03. – 18:30 Uhr Frauenkreis VH: jeden 2. Mittwoch im Monat – 15:00 Uhr -siehe gemeinsame Termine- Frauentreff:

Recommended

View more >