hallo nachbar 2-2009

Download Hallo Nachbar 2-2009

Post on 01-Mar-2016

216 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Kundenmagazin der GESOBAU AG

TRANSCRIPT

  • Zusammen leben, zusammen feiern

    Das MV feierte das Fest der Nachbarn

    Solveig Hausdorf organisiert das

    Kunstfest Pankow

    vorgestellt

    Die Schillerhhe von ihrer

    grnen Seite

    aus den bezirken

    Schner Baden. Wie Sie Pepp in Ihre

    Nasszelle bringen

    wohnfhlen

    Hallo Nachbar15. jahrgang ausgabe 4 /2009das wohnfhl-magazin der gesobau

    Zusammen leben, zusammen feiern

    Das MV feierte das Fest der Nachbarn

    www.gesobau.de

    HN_2_09_4_druck 15.06.2009 12:33 Uhr Seite 1

  • Lieber Mieterinnen, liebe Mieter,

    in den vergangenen Monatenhaben rund 3.000 unsererMieterinnen und Mieter ander diesjhrigen telefonischenMieterbefragung teilgenom-men. Vielen Dank an alle, diemitgemacht haben! Ihre Aus-knfte helfen, unseren Servi-ce, unsere Angebote und unserEngagement weiter zu verbes-

    sern und Ihnen auch zuknftig ein Zuhause zu bieten, in dem Sie sich wohl und sicher fhlen.

    Besonders gefreut hat uns, dass auch die diesjhrigen Ergebnisse besttigen: Die weitausmeisten von Ihnen sind sehr zufrieden mit der GESOBAU insgesamt und fhlen sich wohl in Ihrem Zuhause bei uns. Wir arbeiten intensiv daran, dass das so bleibt!

    GESOBAU-Mieter sind zudem sehr zufrie-den mit ihren Nachbarn! Egal ob Weiensee oderWedding, MV oder Pankow: Mit den Nachbarnkommen unsere Mieter in der Regel gut aus, ins-besondere die Hilfsbereitschaft unter Nachbarnwird hoch geschtzt. Wo es doch mal knirscht, istes in der Nachbarwohnung lauter als ntig gewor-den.

    Etwas lauter wurde es krzlich ganz offiziellbeim europaweit gefeierten Fest der Nachbarn,das die GESOBAU mit Anwohnern im MV, imWedding und in Weiensee auf die Beine stellte (S. 4). Live-Musik, Tanzdarbietungen und leben-dige Gesprche zwischen den Gsten sorgten anmanchen Orten bis in den spten Abend dafr,dass man als einander fremde Nachbarn kam undals Freunde ging. Die nchste Gelegenheit fr einnachbarschaftliches Miteinander bietet sich imSeptember beim Modernisierungsabschluss-Festim Pankeviertel (S. 15). Fr einen stetigen Aus-tausch unter Anwohnern auch im Alltag sorgendagegen vielerorts Nachbarschaftstreffs wie derSchiller-Treff in der Schillerhhe, der am 16. Julifestlich erffnet wird (S. 19). Kommen Sie vorbeiund schauen Sie rein!

    Ihr GESOBAU-VorstandJrg Franzen, Christian Wilkens

    Mieterbefragung 2009

    2 Hallo Nachbar 2/09

    wort des vorstands

    Themen dieser Ausgabe

    hallo nachbar 2/09 ihr wohnfhl-magazin

    Zusammen leben, zusammen feiernDas MV feierte das Fest der Nachbarn Seite 4

    vorgestellt:

    Solveig Hausdorf organisiert

    das Kunstfest Pankow Seite 7

    Nestschaukel fr Schulhof Seite 8

    Seniorenolympiade Seite 8

    wohnfhlen:

    Schner Baden. Wie Sie Pepp

    in Ihre Nasszelle bringen Seite 10

    aus den bezirken

    Das Ribbeck-Haus wird mobil Seite 14

    Mieterfest Pankeviertel Seite 15

    Die Schillerhhe von ihrer grnen Seite Seite 18

    wussten sie schon?

    Aktionstag des Grnen Punkt

    im Wedding Seite 22

    veranstaltungen Seite 23

    titelthema: diese ausgabe

    Foto

    : San

    dra

    Wild

    eman

    n

    Tite

    lfoto

    : Chr

    isti

    an K

    rupp

    a

    HN_2_09_4_druck 15.06.2009 12:33 Uhr Seite 2

  • 3das wohnfhl-magazin der gesobau

    panorama

    Am 31. Mai fand zum 3. Mal unserPfingstkonzert auf der Wiese am Segge-luchbecken statt. In diesem Jahr spieltendas Salonorchester Spandau und das Seniorenorchester Reinickendorf Kaffee-hausmusik. Rund 400 Besucher kamenzur Klassik auf der Wiese und erlebteneinen kurzweiligen Vormittag bei strahlendem Sonnenschein. ModeratorDieter Reetz fhrte durch das Programmund begeisterte mit seinen Anekdoten.Auch die Kinder hatten ihren Spa beimKinderschminken und Basteln.

    Gelegenheit, mit dem Nachbarn zu plauschen, hatten Bucher Anwohnerauch in diesem Jahr beim Frh-(lings)schoppen, den das GESOBAU-Kundencenter Buch am 17. Mai veran-staltete. Traditionell rund um den Spiel-platz nahe der Walter-Friedrich-Straeausgerichtet, wurde auch beim diesjhri-gen Umtrunk wieder der Grill angewor-fen und die von Giga Events gesponserteBhne fr die Musiker der SIXTY Beats

    aufgebaut. Gangway Pankow, bewhrterKooperationspartner vor Ort, half beimVerkauf der Getrnke an die durstigen Gste. Mehr als 300 Bucher Anwohnerschauten vorbei, strkten sich an Wrst-chen und Fleisch und genossen die som-merlich warmen Temperaturen.

    nachbarschaftlicher umtrunk

    Frhling in Buch

    Anfang April erhielten 320 GESO-BAU-Mieter rund um den Gartenplatz einen Osterbrief. Darin fanden sie einenBalkonblumen-Gutschein im Wert von 10 Euro und eine Einladung zur AktionGrner Daumen am 18. April von10.00 bis 13.00 Uhr. Hier konnten dieGutscheine am Blumenstand Floreal ein-gelst werden. Das fanden die Bewohnerprima! Mehr als 200 Mieterinnen undMieter folgten der Einladung, lsten ihrenGutschein ein und nutzten den Tag zumnachbarschaftlichen Austausch und zuranschlieenden Balkonbegrnung.

    aktion grner daumen am gartenplatz

    Am 18. April lud das Kunden-center Wedding zur Balkon-pflanzaktion.

    Mein Ausblick. Mein Viertel ist eines der Motive der GESOBAU-Image-kampagne frs Mrkische Viertel, die voreinem Jahr startete. Ehepaar Schwiemannaus dem MV gefiel das Plakat so gut, dasssie es fotografiert haben, als es an der Straenecke Wilhelmsruher Damm/Senf-tenberger Ring zu sehen war. Damit nichtgenug: Schwiemanns besorgten sich beider GESOBAU eines der Original-Poster,rahmten es und hngten es in ihrem Win-tergarten auf. Dieses Poster wurde zumi-Punkt unseres Balkons, schreibenSchwiemanns in ihrem Wettbewerbs-beitrag und belegen dies mit einem Foto.Dafr gibt es den ersten Preis in unsererVerlosungsaktion aus Hallo Nachbar 1-2009 und somit einen Modellbus MV.

    Herzlichen Glckwunsch und vielenDank auch allen anderen Teilnehmernund Gewinnern!

    gewinner modellbus mv

    Mieter holen sich Werbe-Plakat in den eigenen Wintergarten

    pfingstkonzert im mv

    Klassik auf der Wiese

    Beim diesjhrigen Wettbewerb des Immobilienaward Berlin erhielt die GESOBAU fr das Pilotprojekt Eichhor-ster Weg im Mrkischen Viertel eine lobende Erwhnung. SenatsbaudirektorinRegula Lscher berreichte am 8. Juni imAdmiralspalast zwei erste Preise und eineweitere lobende Erwhnung an die Preis-trger. Der Immobilienaward Berlin ver-deutlicht, dass neben wirtschaftlichen Kri-terien vor allem kreative Lsungsanstzecharakteristisch fr die Berliner Immobi-lienwirtschaft sind. In diesem Sinne wirdmit der lobenden Erwhnung fr das Pi-lotprojekt im Mrkischen Viertel auch derGesamtansatz fr die Komplettmoderni-sierung des MV gewrdigt: mit vertretba-rem finanziellen Aufwand und einer kla-ren Ausrichtung an energetischen Zielen,zeitgeme und attraktive Angebote frverschiedene Nutzergruppen zu schaffen.

    immobilienaward berlin 2009

    Eichhorster Wegausgezeichnet

    HN_2_09_4_druck 15.06.2009 12:34 Uhr Seite 3

  • 4 Hallo Nachbar 2/09

    titelthema

    europischer nachbarschaftstag

    Zusammen leben, zusammen feiern

    Am 26. Mai feierte das Mrkische Viertel erstmals das Europische Fest der Nachbarn.Die GESOBAU konnte dabei auf 2 Jahre Nachbarschaftsetage zurckblicken.

    schon langsam die ersten Kinder, Jugend-lichen und Eltern einfanden, wurde dasFest, das auch vereinzelt im Wedding, inWeiensee sowie in Pankow stattfand,mit einer zentralen Feier in der Nachbar-schaftsetage offiziell erffnet. Hella Dun-ger-Lper, Staatssekretrin in der Senats-verwaltung fr Stadtentwicklung, PeterSenftleben, stellvertretender Bezirks-brgermeister und Jugendstadtrat vonReinickendorf, Prof. Barbara John, GESO-BAU-Integrationsbeauftragte, und GESO-BAU-Vorstand Jrg Franzen wrdigten da-bei nicht nur die Vielfalt im Viertel und dieaktiven Akteure von Kita bis Kirche, vonHauspaten bis Hobbythek, sondern zogenauch positive Bilanz der nachhaltigen Ent-wicklung des Ortsteils, der sich mit demStart des GESOBAU-IntegrationsprojektsGut miteinander wohnen! vor knappdrei Jahren und der Etablierung der Nach-barschaftsetage vor zwei Jahren deutlichgewandelt hat.

    Die GESOBAU-Nachbarschaftsetagenahm das Fest auch gleich zum Anlass, ihr

    Das Europische Fest der Nachbarnhatte fr alle fnf Sinne Sehen, Hren,Riechen, Schmecken und Tasten etwaszu bieten: Vom Puppentheater ber dasHrspielkino, mehrere internationale Buf-fets, dem Malwettbewerb und Europa-Puzzle bis hin zu gemeinsamen Tnzen.Viele Bewohner im Mrkischen Vierteltrotzten dem regnerischen Wetter undfeierten am 26. Mai ausgelassen mit Fami-lie, Freunden und Nachbarn.

    Seit 1999 feiert Europa am letztenDienstag im Mai den Europischen Nach-barschaftstag, der lnderbergreifend vonKommunen, Wohnungsunternehmenund Stadtteilakteuren untersttzt wird. Inmehr als 1.000 Stdten setzen rund 7Millionen Menschen an diesem Tag einZeichen der gemeinsamen Verbunden-heit. So auch auf Initiative der GESO-BAU erstmalig die Bewohner des Mr-kischen Viertels.

    Whrend hier und dort die Aufbau-arbeiten fr die verschiedenen Aktionenin den letzten Zgen waren und sich

    zweijhriges Bestehen zu feiern. In Ko-operation mit Prof. Barbara John, Albatrose.V,. Pegasus Gmbh, dem UnionhilfswerkSozialeinrichtungen gGmbH und MamaAfrika e.V. frdert die GESOBAU mit derNachbarschaftsetage nachhaltige Entwik-klungen und die guten Beziehungen allerKulturen, Konfessionen und Generatio-nen in den Bestnden der GESOBAU. Dabei sollen Nachbarschaftsarbeit, Engage-mentfrderung, Partizipation und klein-rumliche Netzwerke helfen, bestehendeStrukturen des Miteinanders zu erhaltenund zu verbessern.

    Die Besucherzahlen geben demKonzept der Nachbarschaftsetage Recht:587 Kontaktaufnahmen verzeichnete dieEinrichtung am Wilhelmsruher Damm124 allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres. Die Nachfrage ist gro,manche Kursangebote stoen an ihre Kapazittsgrenze. So z