hallo nachbar, winter 2014 / 2015

Download Hallo Nachbar, Winter 2014 / 2015

Post on 06-Apr-2016

227 views

Category:

Documents

8 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Hallo Nachbar ist das Kundenmagazin der GESOBAU AG

TRANSCRIPT

  • WOHNOPOLY:Herausforderung Leben

    Das Ku

    nDenm

    agazin

    Der GES

    OBAU

    Ihre WohnungWohn-aBC: Was ist eine instandsetzung?

    Ihr kIezTierisch gute gste im mrkischen Viertel

    Ihre geSoBAu275 neue Wohnungen fr Berlin

    Winter 2014/201521. Jahrgang

    Natrliche Energie fr Ihre Zukunft Mit unserem Natur12 Strom entscheiden Sie sich fr 100% regenerative Energie und das zum fairen Preis.Schlieen Sie gleich ab unter www.vattenfall.de/berlin-natur oder telefonisch unter 030 657 988 000 (Mo bis Fr 8-18 Uhr).

    VATTHH-ANZ-14001_210x280_Hallo_Nachbar_AZ.indd 1 30.10.14 15:35

  • EDITORIAL

    Hallo NacHbar Wilhelmsruher Damm 142

    13439 Berlin

    030.40 73 15 67hallo.nachbar@gesobau.de

    Hotline frMietangelegenheiten

    030.40 73 0

    Online-Mieterservicewww.gesobau.de

    IHR KONTAKT

    ZU UNS

    GESOBAU-Vorstnde Jrg Franzen und Christian Wilkens

    Liebe Mieterinnen, liebe Mieter!

    2014 wird turbulent, behauptete das chinesische Horoskop, das im Zeichen des temperamentvollen Pferdes stand. Im Rckblick kn-nen wir besttigen, dass es fr die GESOBAU zumindest sehr ereignis - reich war.

    Allen voran, weil das Jahr fr die GESOBAU im Zeichen des 50. Jubi-lums des Mrkischen Viertels stand. Aus der Infobox auf dem Stadtplatz wurde die VIERTEL BOX, Mittelpunkt und Ideenwerkstatt von Veranstaltungen rund um das Jubilum, der Kiez wurde zu einer begehbaren Ausstellung mit span-nenden Geschichten, und aus der Vielfalt des Viertels entstand ein neues Logo, mit dem sich nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner identifizieren, sondern das auch in der Fachwelt sehr gut ankam (S. 11). Das Jubilumsjahr geht zu Ende, nicht aber die Veranstal-tungen in der VIERTEL BOX auch 2015 erwarten Sie viele weitere Ak-tionen. ber Hallo Nachbar und

    2014: Ein ereignisreiches Jahr

    unsere Online-Medien versorgen wir Sie wie gewohnt mit allen wich-tigen Terminen.

    Ereignisreich ging es wohnungs-politisch auch 2014 zu. Berlin braucht mehr Wohnraum, diese Er- kenntnis ist nicht neu, dafr aber das Ergebnis: 10.000 neue Woh-nungen wurden in diesem Jahr fertiggestellt und damit die ge-meinsame Zielmarke des Berliner Senats und der Bezirke erreicht. Die GESOBAU trgt mit 275 Woh-nungen, fr die wir in Pankow und Reinickendorf 2014 den Spaten-stich setzten, mageblich dazu bei, dass die neuen Wohnungen nicht nur gebaut werden, sondern auch bezahlbar sind (S. 8-10).

    Wir wnschen Ihnen frohe Weih- nach ten und einen guten Start ins neue Jahr brigens im chinesi- schen Horoskop das Jahr der Har-monie!

    Ihr GESOBAU-Vorstand

  • 28

    IHRE GESOBAU

    04 Panorama Reparaturatlas Berlin Online-Mieterservice Weihnachtsbaumabholung Kieztipp aus dem Wedding Mieterbeirte gewhlt Neues vom Ribbeck-Haus

    08 Neubau GESOBAU startet mit dem Bau

    von 275 Wohnungen

    11 auszeichnung Preise fr die Marke Mrkisches Viertel

    12 Nachhaltigkeit Die Nachhaltigkeits-

    beauftragte der GESOBAU im Interview

    Inhalt

    IHRE WOHNUNG

    14 Das Wohn-abc Rund um das Thema

    Instandsetzung

    15 berliner Zimmer Zu Gast in Weiensee

    IHR KIEZ

    Mrkisches Viertel16 Menschen im Viertel:

    Ehrenamtliches Engagement

    18 50 Jahre MV: Tierisch gute Gste zum Abschluss des Jubilums

    20 Sarah Wiener auf der Familien-farm Lbars: Kochen mit dem Profi

    IHRTHEMA

    06

    Wedding22 Neue Naturheilpraxis in der

    modernisierten Schillerhhe

    24 GESOBAU-Stiftung spendet fr die Albert-Gutzmann-Schule

    Pankow25 Zu Besuch im Stadtteiltreff

    Kissingenviertel

    26 Das ganze Jahr ber Sommer: Modernisierungsabschluss in der Bleicheroder Strae

    IHR VERGNGEN

    28 Weihnachtsdinner Wie Menschen in anderen Kulturen Weihnachten feiern

    30 Kreuzwortrtsel Impressum

    31 Kleine Nachbarn

    WoHNoPolY:Herausforderung leben

  • Interaktive Mieterauskunft

    PANORAMA

    Mrkisches Viertel: Ribbeck-Haus

    Das Ribbeck-Haus wird ab dem Frhjahr 2015 modernisiert. Soweit es mglich ist, bleiben die Tren des Nachbar-schaftstreffs aber fr die Besucher geffnet. Jeden vierten Sonntag im Monat, am 25. Januar, 22. Februar und 22. Mrz, findet von 10-12 Uhr zum Beispiel die beliebte Briefmarken-und Mnztauschbrse statt. Um Anmeldung wird gebeten. Darber hinaus haben Sie am 20. Januar von 13-16 Uhr bei der ersten Bcher-Tauschbrse die Ge-legenheit, ein Buch mitzubringen und sich dafr ein anderes auszuleihen.

    Ribbeck-Haus, Senftenberger Ring 54, 13439 Berlin, Tel. 030.4073-1411

    Pankow: Pfannkuchenlauf

    Der Kissingensportverein Berlin 90 e.V. veranstaltet am 3. Januar ab 10 Uhr mit Untersttzung der GESOBAU wieder den traditionellen Pankower Pfannku-chenlauf. Wer den 1,2 bis 6,5 km langen Rundlauf um das Stadion mitmacht, der erhlt im Ziel leckere Pfannkuchen und eine Teilnehmerurkunde.

    Anmeldung: www.ksv90-berlin.de(Meldeschluss: 30.12.2014)

    15.000 Tonnen Elektroschrott sammelt allein die BSR pro Jahr in Berlin ein. Tendenz steigend. Dabei knnte Vieles davon re-pariert werden wenn man wei, wo man Hilfe bekommt.

    Die richtige Adresse fr kaputte, aber noch gebrauchsfhige Haus-haltsgerte zu finden, dabei hilft der Reparaturatlas von radioBERLIN 88,8. Im Reparaturatlas finden Sie neben einer umfassenden Auswahl an Repa-raturbetrieben auch Informationen zu Repaircafs (Selbsthilfe-Werksttten), offenen Werksttten und ntzlichen Internetseiten. Das Besondere: Die Tipps kommen von Berlinern selbst. Unter dem Motto Reparieren statt Wegwerfen empfahlen die Hrer von radioBERLIN drei Wochen lang Adres-sen, die der Sender zu einem Adress-verzeichnis zusammenfasste. ber 150 Betriebe sind in der ersten Auflage enthalten. Von A wie Angelreparaturen bis hin zur Upcycling-Schneiderei Bis es mir vom Leibe fllt.

    Der 1. Berliner Reparaturatlas ist kos-tenlos und in gedruckter Form oder als Download unter www.radioberlin.de erhltlich. Auch in den Geschftsstel-len der GESOBAU bekommen Sie auf Anfrage ein kostenloses Exemplar.

    Reparieren statt wegwerfen!

    Lesen und laufenim Winter

    SERVicE

    NAcH-HAlTigkEiT

    TERMiNE

    Sie wollen die Zusammenset-zung ihrer aktuellen Mietstruk-tur sehen oder nachvollziehen, wie hoch ihre letzte Betriebs-kostenabrechnung war? Dann schauen Sie in ihr interaktives und individuelles Archiv.

    Mithilfe des Online-Mieterservice der GESOBAU knnen Sie jederzeit not-wendige und wichtige Daten, die Ihren Mietvertrag betreffen, einsehen und haben einen flexibleren berblick ber Ihr Vetragsverhltnis. Das persnliche Archiv ist eine Erweiterung im Rahmen des Online-Mieterservice, den Sie rund um die Uhr online unter www.ge-sobau.de abrufen knnen. Fr alle, die ein Smartphone besitzen und gerne von unterwegs wichtige Informatio-nen erhalten mchten, gibt es den Online-Mieterservice auch als App. Ob Sie den Service ber den PC oder ber das Smartphone nutzen mch-ten: Teilen Sie Ihrem Kundenbetreuer einfach einmalig Ihre E-Mail-Adresse mit, damit wir Sie fr den Service frei-schalten knnen. Die App kann fr die Betriebssysteme Apple iOS und Android kostenlos im App-Store unter gesobau heruntergeladen werden.

  • 04 / 05

    Das Mitte Museum ist eine der grten regionalgeschichtlichen Sammlungen Berlins und ldt in eine Dauerausstellung zum Ausflug in die Bezirksgeschichte ein.

    Das Museum entstand 2004 nach der Fusion der frheren Bezirke Mitte, Tiergarten und Wedding durch die Zusammenlegung der

    Kultur einrichtungen Museum Mitte von Berlin, Heimatmuseum Tier-garten und Heimatmuseum Wed-ding. Im ltesten Schulgebude des Weddings, in der Pankstrae 47, knnen Besucher unterschiedliche Aspekte der Kultur-, Sozial- und Alltagsgeschichte des Berliner Zentrums entdecken. Rund 10.000 Text- und Schriftdokumente, 600 Werke aus Kunst und Grafik, eine ansehnliche Plan- und Kartensamm-lung und eine fotografische Samm-lung mit ber 70.000 bildlichen Zeugnissen lassen Zeitgeschichte wieder aufleben. Eine regional-geschichtliche Prsenzbibliothek mit fast 15.000 Titeln, darunter Firmen- und Vereinsschriften, Jah-resberichte sowie Schulchroniken, ergnzt den Ausflug in die Berliner Vergangenheit.

    Mehr Informationen zum Mitte Museum unter www.mittemuseum.de

    Zeitgeschichte im Mitte Museum

    Berliner winter

    KieZtipp

    telegraMMweihnachtsBauM-ent-sorgung. Die Bsr sam-melt zwischen dem 10. und 23. Januar wieder ausge-diente weihnachtsbume ein. Pro Stadtteil gibt es zwei Abholtermine, die unter www.bsr.de/weihnachtsbaum ber die BSR-App oder tele-fonisch unter 030.7592-6670 abgefragt werden knnen. Die Bume mssen zu den Sam- melterminen komplett abge-schmckt und gut sichtbar an den Straenrand gelegt werden.

    + + + + + + + + + + + + + +

    neuer MieterBeirat im Mrkischen Viertel gewhlt. Herr lothar krause (Wesen-dorfer Str. 4) und Frau Brigitte Friedrichs (Wesendorfer Str. 12) setzen sich ab sofort fr die Belange der Bewohner in der Wohnhausgruppe 916 ein. Die gESOBAU freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!

    Foto: Mitte Museum/Markus Hawlik

  • Ihr thema

    Das Beispiel ist aus dem Leben gegriffen: Paul, Ben und Mia wohnen als Wohngemeinschaft in einer Berliner Wohnsiedlung. Sie sind jung, gerade erst bei ihren Eltern ausgezogen und damit gefhlt endlich unabhngig. Das groe Leben wartet auf sie vor der Tr, niemand der mehr nrgelt, dass das Zimmer nicht aufgerumt oder die Heizung wieder unntig weit aufgedreht ist. Was die drei WG-Bewohner aber schnell merken: Mit der eigenen Wohnung ist nicht nur die Freiheit, sondern auch die Verantwortung gewachsen. Wer deckt den Tisch, wer bezieht das Gstebett und wer putzt die Toilette? Der Nachbar beschwert sich ber die laute Musik oder eine Nebenkostennachzahlung steht an. Was vorher

    getrost den Eltern berlassen werden konnte, dafr msse