jahresbericht der heidelberger stiftung chirurgie

Click here to load reader

Post on 29-Dec-2016

231 views

Category:

Documents

6 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Jahresbericht der Heidelberger Stiftung Chirurgie

  • Jahresbericht 2014

  • 5

    Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Dieser kleine Satz im Artikel 14 unseres Grundgesetzes gibt uns allen einen Auftrag mit auf den Lebensweg: Neben dem persnlichen Wunsch nach einem Leben in Zufriedenheit und weitgehender Sorglosigkeit ist es an uns allen, gemeinsam unsere Gesellschaft zu gestalten. Ich mchte fr mich den Begriff des Eigentums sogar noch erweitern: Neben unseren finanziellen Mglichkeiten bringen wir alle noch mehr mit: Wir besitzen auch Fhigkeiten, Strken und Mglichkeiten, die wir zum Wohle Aller erfolgreich einsetzen knnen.

    Naturgem liegt die Betonung im Grundgesetz auf der Pflicht eines jeden Einzelnen, sich einzubringen. Was es verschweigt, ist die Freude, die ein solcher Einsatz fr unsere Gesellschaft mit sich bringt. Wie ich selbst, kennen auch Sie dieses unwahrscheinlich groartige Gefhl, das mit einem Engagement und dem Wissen, das Richtige getan zu haben, einhergeht.

    Wir alle haben mit unserer vielfltigen Untersttzung der Heidelberger Stiftung Chirurgie einen deutlichen Beitrag fr unsere Gesellschaft geleistet. Unser gemeinsames Interesse ist, dass auch nachfolgende Generationen auf Spitzenmedizin bauen knnen und schwerste Erkrankungen in Zukunft noch besser und gleichzeitig schonender behandelt werden knnen.

    Mit diesem Jahresbericht blicken wir auf ein Jahr zurck, in dem die Heidelberger Stiftung Chirurgie dank der Untersttzung vieler Mitbrger wieder deutliche Fortschritte in der medizinischen Versorgung erzielen konnte.

    Zugleich ist dieser Bericht aber auch Ausweis dessen, wie viele Menschen dem Artikel 14 des Grundgesetzes Leben einhauchen und mit groem Engagement ihren Beitrag zum Wohle der Allgemeinheit leisten. Ihnen allen gilt dafr mein aufrichtiger Dank.

    Vorwort Dr. M. Lautenschlger Vorsitzender des Kuratoriums

  • 7

    Ist das Leben nicht etwas groartiges? Und auch fr uns in der Chirurgischen Universittsklinik Heidelberg ist es so vieles mehr als die Ausschlge auf einem EKG. Ein lauer Sommerabend mit der groen Liebe, sich groe und kleine Ziele stecken, fr Familie und Freunde da sein, etwas erreichen fr einen selbst wie auch fr die Gesellschaft. All dies und noch viel mehr ist Leben.

    Und auch wenn das, was fr einen jeden von uns Leben ausmacht, hchst unterschiedlich ist: In jedem Fall lohnt es sich, ein jedes Leben zu retten und zu erhalten. Manches Mal ist dies eine Herausforderung, aber nie eine Aufgabe fr Einen allein. Wir alle mssen hierfr tagtglich unsere jeweilige Strken einbringen, um Erfolg zu haben.

    Dies gilt selbstverstndlich nicht nur fr uns in der Klinik, auch unsere vielen Freunde der Heidelberger Stiftung Chirurgie tragen einen entscheidenden Teil dazu bei, dass wir derart erfolgreich sein knnen. Wir wissen, dass Vieles von dem, was den Patientinnen und Patienten heute hilft, ohne den bemerkenswerten Einsatz der vielen Spenderinnen und Spender nicht mglich wre.

    Ihnen, als ganz besonderen Partner unserer gemeinsamen Stiftung, mchten wir mit diesem Jahresbericht aufzeigen, was auch Ihr Engagement fr das Leben so Vieler bewirkt hat. Denn auch das Stiftungsleben ist viel zu interessant, um nicht davon zu berichten.

    Vorwort Prof. Dr. M. W. Bchler Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums

  • 8

    Vorwort Dr. M. Lautenschlger Vorsitzender des Kuratoriums 5

    Vorwort Prof. Dr. M. W. Bchler Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums 7

    Inhalt 8

    Stiftung 2014 10

    Mitarbeiter der Heidelberger Stiftung Chirurgie 14

    Kuratorium der Heidelberger Stiftung Chirurgie 15

    Ganz die Alte: Ihre neue Stiftung 16

    On- und Offline fr Sie da 19

    Hchstleistung nicht nur in der Klinik 20

    Vorsorge und Verantwortung 23

    Heilung ist mglich 24

    Wir bauen Zukunft 27

    Inhalt

    Spender 2014 28

    Disput um den besten Weg 32

    Geburtstagsgeschenke fr Alle! 35

    Forschung 2014 36

    Die Erleuchtung in der Krebschirurgie 41

    Kleine Operation - groe Wirkung? 42

    Herausragende Medizin und Forschung vor der Haustr 45

    Den lebensrettenden Moment erkennen 46

    Ausgezeichnete Forschung - Made in Heidelberg 49

    Qualifikationen 2014 50

    Qualifiziert fr das Leben 55

    Verantwortung ber den Tag hinaus 56

    Herausragende Medizin jederzeit und berall 59

    Frderungen 2014 60

    Verzeichnis der Frderungen 2014 64

    Finanzen 2014 68

    Einnahmen 73

    Ausgaben 74

    Impressum 77

    9

  • Stiftung 2014

  • 13

    Das Jahr 2014 der Heidelberger Stiftung Chirurgie verbinden die meisten mit der Farbe Grn. Im Herbst wandelte sich der Auenauftritt komplett - und das nicht nur aus sthetischen Grnden.

    Seit der Grndung 2003 entwickelte sich die Stiftung schnell zu einem wichtigen und starken Partner moderner Chirurgie. Jahr fr Jahr konnten mehr und mehr engagierte Frderinnen und Frderer fr die gemeinsame Sache gewonnen werden. Und hierdurch sowohl mehr als auch grere Projekte, vor allem in Forschung und Qualifikation, realisiert werden.

    Dieser Bedeutung der Heidelberger Stiftung Chirurgie fr moderne Medizin wollten wir auch in der Gestaltung Ausdruck verleihen, sowohl in den klassischen Drucksachen, wie auch in den Auftritten im Internet und in den sozialen Medien.

    Die wichtige Rolle der Stiftung fhrte auch zu einer weiteren nderung im Stiftungsalltag: Neben seiner Ttigkeit an der Chirurgischen Klinik untersttzte Ingo Stelzer seit vielen Jahren Roger Lutz in seiner Arbeit. Zum Jahresende beschlossen die Entscheidungsgremien, dass Ingo Stelzer seine Ttigkeit vollstndig in die Heidelberger Stiftung Chirurgie verlagert. Dies ermglicht zudem auch die bernahme von weiteren Verantwortlichkeiten innerhalb der Klinik durch Roger Lutz.

    Personell derart aufgestellt, sind qualitative Einbuen erfolgreich vermieden - auch weiterhin kann den Spenderinnen und Spendern die gebhrende Aufmerksamkeit gewidmet werden. Vor allem aber knnen die wichtigen Aufgaben der Stiftung sicher und transparent gegenber den Aufsichtsbehrden und gegenber der ffentlichkeit erfolgen.

    Zusammengefasst hat das Jahr 2014 nicht alles verndert, aber manches verbessert und die Heidelberger Stiftung Chirurgie sicher fr die Zukunft aufgestellt.

    Roger Lutz & Ingo Stelzer

  • 14

    Mitarbeiter der Heidelberger Stiftung Chirurgie

    15

    Kuratorium der Heidelberger Stiftung Chirurgie

    Prof. Dr. med. M. W. BchlerStellv. Vorsitzender

    Dr. jur. K. A. Lamers, MdB

    Dr. h.c. M. LautenschlgerVorsitzender

    Prof. Dr. med. E. O. MartinStellv. Vorsitzender

    Prof. Dr. med. G. Adler

    Dipl. Volkswirtin I. Grkan

    Dr. jur. G. Hennes

    Dr. jur. B. Scheifele

    Prof. Dr. med. H-G. Sonntag

    Prof. Dr. med. M. Weigand(ab 1.1.2015)

    I. StelzerR. Lutz C. Henrich(in Teilzeit)

  • 16 17

    Gleich zum Jahresbeginn 2014 wurde der Plan gefasst, der Heidelberger Stiftung Chirurgie ein neues Gesicht zu geben, das ihrer gewachsenen Rolle in der modernen Medizin entspricht. Glcklicherweise konnte die schon lange befreundete Agentur Faktenhaus aus Heidelberg gewonnen werden, diese neue Entwicklung nicht nur professionell und innovativ zu begleiten, sondern auch kostengnstig. Schlielich war es im gemeinsamen Interesse, verantwortungsvoll mit den bentigten Geldern umzugehen.

    Gemeinsam kam es schnell zu einem Konsens bezglich der neuen Farbe. Grn steht fr Leben, Wachstum und Nachhaltigkeit - wie auch die Heidelberger Stiftung Chirurgie. Aber Grn ist noch mehr: Es ist die Farbe des Herzens einer jeder Chirurgie, dem OP.

    Da war es nur naheliegend, fr ein neues Logo die Inspiration in der Operationsabteilung zu suchen. Auch bei allen technischen Innovationen, die die heutige moderne Medizin ermglichen, bleiben die Menschen die wichtigsten Elemente bei jeder Operation: Der Chirurg

    genauso wie der Narkosearzt und die Pflegekrfte. Stilisierte Haube und Mundschutz des Operateurs bilden so nun auch das neue Logo der Stiftung.

    Und auch in der Darstellung des Namens wird das, wofr die Stiftung steht, ganz besonders hervorgehoben: Herausragende Chirurgie.

    Das so gefundene Logo fand nun Einzug in alle Briefe, Broschren, Poster und selbstverstndlich auch im Internet. Nahezu ber Nacht vernderte sich im Oktober der Auftritt der Heidelberger Stiftung Chirurgie und allenthalben wurde es - trotz herbstlicher Witterung - berall ein wenig grner.

    Die anfngliche Sorge, dass eine solche massive Vernderung gerade alte Freunde der Stiftung irritieren knnte, schien vllig unberechtigt: Spender, Interessenten und auch Mitarbeiter der Klinik waren und sind voll des Lobes bezglich ihrer neuen, alten Stiftung! Und dies wirkte sich auch schnell auf die Spendenbereitschaft aus. Schon im Dezember 2014 machte sich die Investition bezahlt - Eine Erfolgsgeschichte ganz in Grn.

    Ganz die Alte: Ihre neue Stiftung

  • 18 19

    Natrlich durfte auch der Internetauftritt der Heidelberger Stiftung Chirurgie bei der Neugestaltung nicht hinten anstehen. Allerdings wurde es nicht einfach bei einer rein gestalterischen nderung belassen: Von Grund auf baute die Agentur Faktenhaus die Homepage neu auf und erweiterte das Online-Angebot der Stiftung deutlich.

    Umfassende Informationen zur Stiftung, zu den unterschiedlichen Mglichkeiten der Untersttzung und aktuelle Neuigkeiten knnen nun unkompliziert gefunden werden. Abgerundet wird der Auftritt mit einer praktischen und sicheren Online-Spendenfunktion.

    Darber hinaus erweitern wir unser Angebot um einen neuen und spannenden Email-Newsletter, der direkt und schnell ber die Homepage angefordert werden kann.

    Und auch Freunde der sozialen Medien kommen auf ihre Kosten. Neben Inf

View more