kapelle a vestibül großes appartement b salon des Überflusses c salon der venus d salon der diana...

Download Kapelle a Vestibül Großes Appartement b Salon des Überflusses c Salon der Venus d Salon der Diana e Salon des Mars f Salon des Merkur g Salon des Apollo

Post on 06-Apr-2016

217 views

Category:

Documents

3 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Kapelle a Vestibl Groes Appartement b Salon des berflusses c Salon der Venus d Salon der Diana e Salon des Mars f Salon des Merkur g Salon des Apollo Appartement der Knigin h Schlafzimmer der Knigin k Salon des Noble de la Reine m Antichambre du Grand Couvert n Saal der Garde der Knigin

  • Appartement des Knigs 1 Gardesaal 2 Erstes Vorzimmer 3 Zweites Vorzimmer 4 Prunkschlafzimmer 5 Grand Cabinet du Roi Privates Appartement des Knigs 6 Schlafzimmer 7 Uhrenkabinett 8 Vorzimmer der Hunde 9 Kleines Speisezimmer 10 Eckzimmer 11 Hinteres Kabinett 12 Goldenes Kabinett 13 Bibliothek 14 Porzellansalon 15 Spielsalon Privates Appartement der Knigin 16 Goldenes Kabinett 17 Bibliothek 18 Mridienne-Zimmer 19 Groes Kabinett

  • 08.00 Uhr: Der 1. Diener und der 1. Arzt kommen ins knigliche Zimmer.08.15 Uhr: erscheinen einige Privilegierte -> Knig betet08.30 Uhr: - Der Barbier rasiert den Knig,- Knig wird angezogen und frhstckt- Knig betet und gibt Anweisungen fr den Tag10.00 Uhr: Spaziergang und geht auf die Jagd 12.00 Uhr : Knig isst zu Mittag. Mittagessen: Ca.15Uhr: trifft er sich mit seinen Ratgebern -> Unterhaltung ber Ereignisse im Knigreich22.00 Uhr: isst zu Abend+zieht sich in seine Rume zurrck(spricht mit Familie/Billard/ 3x pro Woche Konzerte/ Komdien)Ca. 23.30 Uhr: se coucher Tagesablauf immer der selbe (auer: Ausnahmen!), aber: immer nach strengster Etikette!

  • entre familire: legitime Shne & Enkel + rzte usw. grande entre: grands officiers de la chambre et de la garderobe usw. premire entre: Vorleser des Knigs usw. entre de la chambre: Minister & Staatssekretre usw. entre: Adel, der Zugangserlaubnis des Knigs hatte entre des surintendants des btiments: illegitime Shne & Schwiegershne usw.

  • - das knigliche Prunkbett mit Himmel und Vorhngen steht auf einem Podest, hinter einer vergoldeten Balustrade. Schlafzimmer der Frau: Geburt von 19 Prinzen und Prinzessinnen; viele anwesend: -> knigliche Geburten in Frankreich ffentliches Ereignis

  • bedeutenster Ausspruch der Knig beherrschte den Staat nicht nur, er machte ihn wurde als Gott Vater gesehen

    -> glanzvolle Prsentation des Sonnenknigtums = Symbol der auf den Herrscher bezogenen Hofkultur des " Grand Sicles!

  • - am franz. Hof -> frivole Leichtigkeit Gegensatz: steifes und altmodisches spanisches Hofzeremoniell -> Maria Theresia von Spanien (eine Ehefrau) musste sich daran gewhnen

    trotz zahlreicher Affren verga der Knig nicht, regelmig seinen ehelichen Pflichten nachzukommen -> verbringt jede Nacht ein Viertelstndchen im Ehebett

    im Gegensatz zu den Favoritinnen des Knigs spielte die Knigin keine bedeutende Rolle am Hof !!! -> 6 Kinder erblickten das Licht der Welt

  • Schlagzeile: Bevorzugte er etwa Marie Antoinette??? - Ludwig XIV schenkte ihr den Petit Trianon dort zog sie sich gerne zurck um geschtzt vor den Intrigen des Hofes und ohne das strenge Protokoll leben zu knnen - er fgt ein kleines Dorf hinzu (Le Hameau) Illusion der Teilhabe am einfachen, natrlichen Leben Zurck zur Natur war groer Trend!!!

  • Ludwig : Personen wie Sie gehren dem Staate. -> verdeutlichte damit, dass sie kein Mitspracherecht bei ihrer Hochzeit hatte -> wird gegen ihren Willen mit dem geistig- und krperlich behinderten Knig von Spanien verheiratet! -> zerbricht dabei am strengen spanischen Hofzeremoniell

  • Alle Verwandten und Adeligen lebten am Hof von Versailles -> Maisons Royales

    AM HOF: Wohnrume der Bediensteten = Grenze zwischen Normalbevlkerung und Adel

  • Officier doffice: Kontrolle: - des Tischgedecks sowie - dass das Silberbesteck nicht entwendet wird!Kammerdiener: - weckt Knig gewhnlich um 8Uhr Officier de la chambre: - ffnet die Tren fr die nchste EntreMatre de la garderobe: - zieht dem Knig das Nachthemd aus - Hilfe beim Anziehen der Schuhe, Rock und DegenAlmosenier: - betet fr Knig Ludwig

  • - Zu Bediensteten in stndiger rumlicher Nhe strengste soziale Distanz - stndige Verfgung ber eine Menschenschicht, deren Gedanken ihnen vllig gleichgltig sind z.B.: unbekmmert beim An- und Auskleiden, Baden oder bei anderen intimen Verrichtungen

  • Viele Feiern v.a. in der Zeit zwischen Marilichtme + Aschermittwoch (ununterbrochen!) -> Maskenblle -> Komdien -> Konzerte -> Ballet

  • ...Menuett: franzsischer Paar-Tanz in mig schnellem Dreiertakt. Von Versailles aus verbreitete es sich ber ganz Europa

    galante Posen zierliche Verbeugungen kleine abgemessene Schritte Damen und Herren waren durch das steife Hofzeremoniell eingezwngt Drfen sich nur langsam und uerst wrdig bewegen, wegen ihren starren Hoftrachten und den weigepuderten, ewig staubenden Percken ->Tanz = Hflichkeitsform reprsentatives Hofzeremoniell symbolisiert den Abstand zwischen Volk und Souvern

  • http://www.ab5zig.at/lesestoff/gschichten/gschichten.barock.htmhttp://www.foodnews.ch/allerlei/30_kultur/Kunstlex_Barock.htmlhttp://www.muzine.net/pw/werkgymnasium/Clemens_Jens/Hauptseite.htmhttp://www.nrw2000.de/absolutismus/absolutismus.htmhttp://musik-im-seelsorgebereich.de/studienreise.htmhttp://www.buchinformationen.de/rezension.php?id=447http://www.netzwelt.de/lexikon/Maria_von_Spanien.htmlhttp://thomas.gransow.bei.t-online.de/Versailles.htm