liste magie

Download Liste Magie

Post on 23-Jul-2015

333 views

Category:

Documents

3 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

Liste magischer Schriftenaus Wikipedia, der freien EnzyklopdieDieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer berarbeitung. Nheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschlieend diese Markierung. Die Liste magischer Schriften gibt einen berblick berlieferter Grimoires, Zauberschriften, magischer Manuskripte und Papyri bis um das Jahr 1800. Je nach Inhalt der Schrift ist eine Einteilung in unten stehende Kategorien erfolgt, der bergang ist oft flieend und einige Schriften lassen sich auch in mehrere Kategorien einordnen. Die Schriften sind versehen mit Erscheinungsjahr und Urheber, soweit bekannt, oder einem Hinweis auf die angebliche Autorschaft durch eine legendre Figur, soweit gegeben.

Inhaltsverzeichnis1 Vorchristliche magische Schriften 2 Schwarzmagische Grimoires 2.1 Schriften bis 500 n. Chr. 2.2 Schriften des Mittelalters 2.3 16. Jahrhundert 2.4 17. Jahrhundert 2.5 18. und 19. Jahrhundert 2.6 Schriften ohne Datierung 3 Philosophische Lehrbcher der Magie 3.1 Mittelalter 3.2 Renaissance (15. und 16. Jahrhundert) 3.3 17. und 18. Jahrhundert 3.4 Schriften ohne Datierung 4 Magische Gebetsbcher 4.1 Schriften bis 500 n. Chr. 4.2 Mittelalter 4.3 16. und 17. Jahrhundert 4.4 18. Jahrhundert 4.5 Schriften ohne Datierung 5 Zauberbcher des Volksglaubens 5.1 Mittelalter 5.2 16. und 17. Jahrhundert 5.3 18. Jahrhundert 5.4 Schriften ohne Datierung 6 Magische Rezeptbcher 6.1 16. Jahrhundert 6.2 18. Jahrhundert 6.3 Schriften ohne Datierung 7 Literatur 8 Weblinks 9 Einzelnachweise

Vorchristliche magische SchriftenDiese Schriften, die auf Tontafeln, Steinwnden, Schriftrollen oder frhen Codices erhalten sind, beinhalten eine Mischung zwischen Religion und Magie. In zahlreichen antiken Kulturen war Magie fester Bestandteil der Religion. Titel Inhalt/Anmerkungen Autor Zeitalter/Jahr Ort/Aufbewahrungsort

1 von 23

08.02.2009 06:01

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

Papyri Graecae magicae[1][2]

Eine Sammlung von Papyri. Die Texte sind in griechischer Sprache verfasst und enthalten Invokationen, Sprche und Formeln zu verschiedenen Zwecken fr Nutz- und Schadenszauber, Beschwrungen 150 v. Chr. bis von Geistwesen und Gttern und 500 n. Chr. eine genaue Beschreibung einer Zeit des von den unbekannt Initiation. Diese Schriften Rmern enthalten das esoterische besetzten Weltbild der spten Antike und gypten geben die damalige griechisch, gyptisch und jdische Weltanschauung wieder. Unter den Papyri befinden sich auch liturgische Texte, die in der gyptischen Sptzeit im Tempelkult verwendet wurden. Ein Papyrus, der zu den Papyri Graecae Magicae zhlt, enthlt ein langes Ritual in drei Fassungen. Dazu kommen eine Unterweisung durch den Erzengel, das 10. Buch Moses und ein Gebet des Moses, an die Mondgttin Selene gerichtet. Der Text enthlt den Hinweis auf einen Schlssel des Moses, in angeblich 4. Jahrhundert dem zustzliche Riten und Moses n. Chr Geheimnamen zu finden sind. Die Bezeichnung als 8. und 10. Buch Moses erklrt sich daraus, dass diese Zahlen in der sptantiken Symbolik als vollkommen galten. Die heute existierenden 9., 11., 12. und 13. Bcher Moses sind neuzeitliche Sammelwerke, die aus verschiedenen alten Schriften erstellt wurden 2. Jahrhundert n. Chr

gypten

Das achte und zehnte Buch Moses[2]

Leiden/Holland

Eine Beschwrung dreier Fieberdmonen, bestehend aus Papyrus BM 10808 drei Sprchen, die nacheinander Sro, Kai und Tepie ansprechen.

unbekannt

Oxyrhynchos/gypten

Merseburger Zaubersprche

Zwei Zauberformeln germanisch-heidnischer Religiositt in althochdeutscher Sprache

unbekannt

9./10. Jahrhundert

Merseburger Domstiftsbibliothek,Codex 136, f. 85r

Codex Tro-Cortesianus

Ein Zauberbuch der Mayas, das Einblicke in deren religises Leben gibt. Es enthlt Venustafeln und einen Abschnitt, unbekannt der sich mit Bienenzucht beschftigt. Vermutlich wurde das Buch fr astrologische

unbekannt

Museo de las Americas, Madrid

2 von 23

08.02.2009 06:01

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

Weissagungen verwendet und erlaubte die Festlegung der besten Saat- und Erntedaten, sowie des Zeitpunktes fr Opferrituale. Es besteht aus dem Codex Tro und dem Codex Cortesianus.

Schwarzmagische GrimoiresOft anonym oder unter einem Pseudonym verfasste Schriften, die Schwarze Magie, Schadenszauber, Dmonenbeschwrung, Nekromantie oder die Herbeirufung Luzifers enthalten.

Schriften bis 500 n. Chr.Titel Fluchtafeln Inhalt/Anmerkungen Bleistcke mit Inschriften fr Schadenszauber Autor Zeitalter/Jahr Ort/Aufbewahrungsortunbekannt

ab 6. unbekannt Jahrhundert n.

Chr.

Testamentum Salomonis[3]

Ein in Griechisch verfasstes Zauberbuch. Darin wird beschrieben, wie ein Engel Gottes Knig Salomon einen Ring gibt, mit dessen Hilfe er alle unbekannt Dmonen dienstbar machen kann, weil sie ihm ihren Namen nennen mssen. Es werden Dmonennamen aufgezhlt und deren Funktion angegeben.

um 100 bis

400 n. Chr

unbekannt

Schriften des Mittelalters

3 von 23

08.02.2009 06:01

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

Titel

Inhalt/Anmerkungen

AutorPseudonym

Zeitalter/Jahr Ort/Aufbewahrungsort

Ein Beschwrungsbuch, das in mehreren Ausgaben vorhanden Das Schwurbuch und weitgehend mit der Ars des Honorius[4] Notoria identisch ist. Andere Versionen richten sich nach Nettesheim und De Abano. Eine Liber Juratus Ausgabe beinhaltet handschriftliche Notizen von John Dee

Honorius,Magister von Theben und Sohn Euklids erste Hlfte des 13. Jahrhunderts

British Museum of London

Hllenzwang

auch Geisterzwang

Bezeichnung verschiedener Schriften der schwarzen Magie. Neben den sog. Jesuitenhllenzwngen tragen weitere Schriften Titel, wie unbekannt Libellus Magnus oder der Hauptzwang der Geister, Ludwig von Cyprian des weltweisen Hllen-Zwang, Trinum Perfectum Albae et Nigrae oder Zwang des Albiruth.angeblich

ab 1403

unbekannt

Eine geistliche lateinische Schrift. Eine Anleitung zur Dmonenbeschwrung, sowie auch: Coniurationes SchutzgebeteDemonum

Conjurationes adversus principem tenebrarum[5]

Papst Honorius III.angeblich

15. Jahrhundert

unbekannt

Das Schwert des Mosis[6]

Eine Zusammenstellung von Zaubersprchen in hebrischer Sprache

Moses

Mittelalter

unbekannt

16. Jahrhundert

4 von 23

08.02.2009 06:01

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

Titel

Inhalt/Anmerkungen

Autor

Zeitalter/Jahr Ort/Aufbewahrungsort

Fausts Hllenzwnge

Titel mehrerer, meist parodistischer Zauberbcher

angeblich

Johann Faust

Erste Ausgabe angeblich 1501

mehrere Orte

Der vollstndige Titel gibt auch den Inhalt des Buches wieder: Des hochwrdigen Herpentils, der Gesellschaft Jesu Priester, kurzer Begriff der angeblich bernatrlichen schwarzen Herpentils J. A. [7] Magie, enthaltend Schwarze Magie Beschwrungen und Namen der Herpentil mchtigen Geister und deren Siegeln, oder das Buch der strksten Geister, erffnend die groen Heimlichkeiten aller Heimlichkeiten Es lehnt sich an den Schlssel Salomons (Clavicula Salomonis) an. Das Buch besteht aus 3 Teilen. Der erste Teil beschreibt Charakter und Siegel der angeblich Dmonen, es folgt die Alibeck Beschreibung der bernatrlichen Krfte, die Dmonen vermitteln knnen. Der dritte Teil enthlt die Anwendung fr das Ritual zur Dmonen-Anrufung Laut Titelseite: Buch von den Beschwrungen einiger Dmonen ersten Rangsangeblich

1505

Salzburg

Grimorium Verum[8][9]

1517

angeblich Memphis

(gypten)

Inbegriff der bernatrlichen Magie[10]

J. A. Herpentil

1519

unbekannt

Das Grand Grimoire[11][12].

Ein franzsisches Zauberbuch, das im Jahr 1522 entstanden sein soll, aber wahrscheinlich eine Flschung des 19. Jahrhunderts darstellt, die das Werk als Vorlufer des Schlssel Salomons und Agrippas von Nettesheim ausgeben will. Eine deutsche Fassung hat den Titel Die Kunst, den Geistern des Himmels, der Luft, der Erde und der Hlle zu befehlen, nebst dem unbekannt angeblich 1522 groen Gremoire, der schwarzen Kunst und den hllischen Krften des Dr. J. Karter, der Clavicula Salomonis, und dem wahren Geheimnisse, die Todten sprechen zu lassen und alle verborgenen Schtze zu entdecken. Im ersten Buch wird auf die Voraussetzungen und Vorbereitungen eingegangen, die der Magier zu erfllen und auszufhren hat. Danach folgen

unbekannt

5 von 23

08.02.2009 06:01

Liste magischer Schriften Wikipedia

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_magischer_Schriften&...

vier Beschwrungen und der Pakt mit Luzifer. Das zweite Buch gibt einen Katalog von Geistern und deren Beschwrungen an. Hier lehnt sich das Grimoire an das Lemegeton und an das Pseudomonarchia Daemonum. Es beinhaltet eine Liste von 72 Dmonen, die auf den ersten Teil des Lemegetons (Goetia) zurckgeht. Angeblich soll Knig Salomon diese Dmonen in ein Gef eingeschlossen und dann in einem tiefen See versenkt De pseudomonarchia haben. Die Babylonier, die es daemonum [13] gefunden haben sollen, zerbrachen das Gef, da sie Die falsche Herrschaft der glaubten, einen verborgenen Dmonen Sc