mein nachbar totoro amigurumi hأ¤kelanleitung mein nachbar totoro . amigurumi hأ¤kelanleitung ....

Download Mein Nachbar Totoro Amigurumi Hأ¤kelanleitung Mein Nachbar Totoro . Amigurumi Hأ¤kelanleitung . أœbersetzung

Post on 14-Oct-2019

11 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Mein Nachbar Totoro

    Amigurumi Häkelanleitung Übersetzung der Anleitung von Lucy Collin mit eigenen Kommentaren (blau)

    Material:

    Etwa 80 g graue Wolle: 3,5 Nadelstärke etwa 10 g cremé-farbene Wolle: 3,5 Nadelstärke eine kleine Menge weiße Wolle oder weißen Filz für die Augen eine kleine Menge schwarzer Wolle für die Nase und Schnurrhaare Optional: eine kleine Menge grüner Wolle für das Blatt Ich habe Merino 120 von Lang Yarns benutzt. Füllwatte (etwa 150 g) 1 paar 9 mm Sicherheitsaugen Sticknadel 3,5 Häkelnadel

    Totoro wird am Ende etwa 23 cm groß sein.

    Abkürzungen:

    Lm = Luftmasche M = Masche Km = Kettmasche fM = feste Masche hStb = halbes Stäbchen Stb = Stäbchen zus = zusammen Abn = Maschenabnahme durch das Zusammenhäkeln von zwei Maschen Rd = Runde

  • Anmerkungen:

    Totoro wird in Runden gehäkelt. Häkel nicht in Runden, wenn es nicht auch angegeben ist (Runde = Rd). Benutze eine Markierung, um den Anfang einer Runde zu markieren, z.B. ein anders farbigen Faden, der unter die Masche zu Beginn einer Runde platziert wurde. Um eine Runde zu beginnen, kannst du mit dem Fadenring/magischen Ring arbeiten, aber in der Anleitung wird mit der Methode gearbeitet: 2 Luftmaschen anschlagen, dann 6 feste Maschen in die erste Luftmasche arbeiten. Wenn du die 6 festen Maschen über das Fadenende häkelst, kannst du es dazu benutzen, um das Loch zu zuziehen. Egal welche Methode du benutzt, achte darauf, dass es niemals ein Loch in der ersten Runde gibt, bevor du weiter häkelst.

    Totoro muss fest gestopft/befüllt werden, damit er seine Form behält. Beginne mit dem Füllen, wenn der Körper etwa zu ¾ gehäkelt ist. Eine solch große gehäkelte Form muss viel gestopft werden, nicht aufgeben, immer wieder Füllwatte in den Körper geben und sie nach oben drücken. Du kannst auch einen langen Holzlöffel o.ä. benutzen, um den Körper fest zu füllen. Stopfe einen Großteil der Watte in den Körper, solange das Loch noch groß genug ist, um deiner Finger durchzustecken, und beende es vollständig, kurz bevor das Loch am unteren Ende von Totoro zugenäht wird.

    Augen (du brauchst zwei): Benutze weiße Wolle Schlage 3 Lm an, arbeite 9 hStb in die 1. Lm, weiter geht es mit einer Km in das 1. hStb, Faden großzügig abschneiden Achte darauf, dass in der Mitte ein Loch frei ist, um die Sicherheitsaugen anbringen zu können. Alternativ zum gehäkelten Augen, kannst du auch zwei Kreise aus weißem Filz ausschneiden etwa 20 mm im Durchmesser, vergiss nicht das kleine Loch in die Mitte reinzuschneiden.

  • Körper: Beginne oben am Kopf, benutze graue Wolle Rd 1: 2 Lm, arbeite 6 fM in die 1.Lm = 6 M Rd 2: 2 fM in jede M = 12 M Rd 3: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächste M] 6 mal = 18 M Rd 4: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 2 M] 6 mal = 24 M Rd 5: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 3 M] 6 mal = 30 M Rd 6: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 4 M] 6 mal = 36 M Rd 7: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 5 M] 6 mal = 42 M Rd 8: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 6 M] 6 mal = 48 M Rd 9: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 7 M] 6 mal = 54 M Rd 10: [2 fM in die nächste M,1 fM in die nächsten 8 M] 6 mal = 60 M Rd 11 - 20: (10 Rd) fM in jede M (ohne Zunahme) = 60 M Lege den Beginn der aktuellen Runde nach hinten und bringe vorne die Augen an. Drücke die Sicherheitsaugen durch beide weißen Augenbereiche und bringe sie etwa auf Höhe der 14. und 15. Runde an. Um die Augen zu befestigen, drücke die Kunststoffscheibe im Körper auf die Sicherheitsaugenenden. Du kannst das auch später machen, solange du noch mit deinen Händen/Fingern in den Körper kommst, um die Kunststoffscheibe an die Augen zu drücken. Ich habe die Augen etwas später angebracht, damit ich besser einschätzen konnte, auf welcher Höhe die Augen liegen, aber es ist euch überlassen, wann ihr sie befestigt, wichtig ist, dass ihr noch mit euren Fingern in den Körper an die entsprechende Stelle kommt. Rd 21: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 5 M] 10 mal = 70 M Rd 22: [2 fM in die nächste M, 1 fM in die nächsten 6 M] 10 mal = 80 M Rd 23 - 43: (21 Rd) fM in jede M = 80 M Rd 44: [Abn, fM in die nächsten 18 M] 4 mal = 76 M Rd 45: fM in jede M = 76 M Rd 46: [Abn, fM in die nächsten 17 M] 4 mal = 72 M Rd 47: fM in jede M = 72 M Rd 48: [Abn, fM in die nächsten 16 M] 4 mal = 68 M Rd 49: fM in jede M = 68 M Rd 50: [Abn, fM in die nächsten 15 M] 4 mal = 64 M Rd 51: fM in jede M = 64 M Rd 52: [Abn, fM in die nächsten 14 M] 4 mal = 60 M Rd 53: fM in jede M = 60 M Rd 54: [Abn, 1 fM in die nächsten 8 M] 6 mal = 54 M Rd 55: [Abn, 1 fM in die nächsten 7 M] 6 mal = 48 M Rd 56: [Abn, 1 fM in die nächsten 6 M] 6 mal = 42 M Rd 57: [Abn, 1 fM in die nächsten 5 M] 6 mal = 36 M Rd 58: [Abn, 1 fM in die nächsten 4 M] 6 mal = 30 M Rd 59: [Abn, 1 fM in die nächsten M] 10 mal = 20 M Rd 60: [Abn] 10 mal = 10 M Rd 61: [Abn] 5 mal = 5 M

  • Faden großzügig abschneiden. Stopfe den Rest des Körpers und nähe das Loch mit dem restlichen Faden zu. Nähe die Ränder der weißen Augen mit dem Ende Fadens an, wenn du sie gehäkelt hast, oder mit einem feinem Faden, wenn du welche aus Filz benutzt. Ich habe meine weißen, gehäkelten Augen nicht angenäht, sie werden bei mir nur durch die Sicherheitsaugen gehalten. Bauch: Benutze Crème-farbene Wolle. Rd 1: 2 Lm, arbeite 6 fM in die 1. Lm = 6 M Rd 2: 2 fM in jede M = 12 M Rd 3: 2 fM in jede M = 24 M Rd 4: fM in jede M = 24 M Rd 5: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 2 M] 8 mal = 32 M Rd 6: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 3 M] 8 mal = 40 M Rd 7: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 7 M] 5 mal = 45 M Rd 8: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 8 M] 5 mal = 50 M Rd 9: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 9 M] 5 mal = 55 M Rd 10: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 10 M] 5 mal = 60 M Rd 11: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 5 M] 10 mal = 70 M Rd 12: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 6 M] 10 mal = 80 M Rd 13 - 15: (3 Rd) fM in jede M = 80 M Km in die nächste M. Faden großzügig abschneiden. Nähe den Bauch auf den Körper, mit dem oberen Teil etwa auf der Höhe von Runde 23. Du kannst jetzt die Details im Gesicht anbringen und das Ende des schwarzen Fadens hinter dem Bauch verstecken. Die Nase sind mehrere horizontale Linien mit einer vertikalen Linie unten. Die Schnurrhaare sind drei einzelne Linien unter den Augen auf jeder Seite. Der Mund ist eine sehr kleine horizontale Linie. Du kannst auch das große Grinsen, das Totoro manchmal hat, mit ein wenig weißem Filz und draufgenähten schwarzen vertikalen Linien nachstellen. Der Filz kann auf den Körper geklebt oder genäht werden. Ich habe hier schon die umgedrehten ‚V’s auf den Bauch genäht, nicht wie in der originalen Anleitung mit dem Fadenende der Arme (siehe unten Anleitung Arme). Ohren (du brauchst zwei): Benutze die graue Wolle. Rd 1: 2 Lm, arbeite 4 fM in die 1. Lm = 4 M Rd 2: [2 fM in die nächste M, fM in die nächste M] 2 mal = 6 M Rd 3: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 2 M] 2 mal = 8 M Rd 4: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 3 M] 2 mal = 10 M Rd 5: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 4 M] 2 mal = 12 M

  • Rd 6: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 5 M] 2 mal = 14 M Rd 7: fM in jede M = 14 M Rd 8: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 6 M] 2 mal = 16 M Rd 9: fM in jede M = 16 M Rd 10: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 7 M] 2 mal = 18 M Rd 11: fM in jede M = 18 M Rd 12: [Abn, fM in die nächste M] 6 mal = 12 M Rd 13 - 15: (3 Rd) fM in jede M = 12 M Km in die nächste M. Faden großzügig abschneiden. Fülle die Ohren und dann nähe sie an den oberen Teil des Kopfes etwa in einer Linie mit den Augen. Schwanz: Benutze die graue Wolle. Rd 1: 2 Lm, arbeite 6 fM in die 1. Lm = 6 M Rd 2: 2 fM in jede M = 12 M Rd 3: [2 fM in die nächste M, fM in die nächste M] 6 mal = 18 M Rd 4: fM in jede M = 18 st. Rd 5: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 2 M] 6 mal = 24 M Rd 6: fM in jede M = 24 M Rd 7: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 3 M] 6 mal = 30 M Rd 8: fM in jede M = 30 M Rd 9: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 4 M] 6 mal = 36 M Rd 10 - 19: (10 Rd) fM in jede M = 36 M Km in die nächste M. Faden großzügig abschneiden. Fülle den Schwanz und nähe ihn dann mit der zweiten Hälfte der Runde an den unteren Teil des Körpers, damit sich der Schwanz nicht zu sehr nach unten neigt.

  • Arme (du brauchst zwei): Benutze die graue Wolle Rd 1: 2 Lm, arbeite 6 fM in die 1. Lm = 6 M Rd 2: 2 fM in jede M = 12 M Rd 3: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 2 M] 4 mal = 16 M Rd 4: fM in jede M = 16 M Rd 5: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 3 M] 4 mal = 20 M Rd 6 - 8: (3 Rd) fM in jede M = 20 M Rd 9: [2 fM in die nächste M, fM in die nächsten 4 M] 4 mal = 24 M Rd 10 - 15: (6 Rd) fM in jede M = 24 M Rd 16: [Abn, fM in die nächsten 4 M] 4 mal = 20 M Rd 17 - 19: (3 Rd) fM in jede M = 20 M Rd 20: [Abn, fM in die nächsten 3 M] 4 mal = 16 M Rd 21: fM in jede M = 16 M Rd 22: [Abn, fM in die nächsten 2 M] 4 mal = 12 M Km in die nächste M. Schneide den Faden großzügig ab, er sollte eine Länge von etwa 50 - 60 cm haben. Fülle die Arme mit ein wenig Füllwatte, dann drücke sie etwas platt und nähe sie am oberen Rand zusammen. Nähe die fertigen Arme an den Körper auf Höhe de