mitte magazin - stadthaus.laatzen.de1191/mitte... · stadtteilbüro / stadtteilfest stadtteilbüro...

Click here to load reader

Post on 07-Sep-2019

2 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Erzählcafé

    Seniorenbeirat

    Schachverein

    Laatzen

    Ausgabe 36 / September 2018

    2 3

    4 5

    7

    6

    8

    Grußwort

    Kolumne

    Stadtteilbüro

    Sommerfest

    MitteMagazin

    Termine & Angebote

    im Stadthaus Laatzen

    Termine Stadthaus

    Stadtbücherei

    Laatzen

    Stadtteilbüro

    Nachbarschaftsfest

  • Grußwort / Kolumne

    dieser Sommer war eine Heraus-forderung! Nicht nur wir Menschen mussten die lange Hitze und Tro-ckenheit ertragen, nein auch die Tier- und Pflanzenwelt hat sehr gelitten. Fehlt der Regen über längere Zeit sind insbesondere im Stadtgebiet die Auswirkungen deutlich zu spüren: die Bäume lassen ihre Blätter hängen, der Rasen verdorrt. Betriebshof und Feuerwehr haben durch regel-mäßiges Wässern gerade der jungen Bäume die allermeisten über die Durststrecke gebracht – leider ist das nicht bei allen gelun-gen. Einige werden daher in der

    nächsten Pflanzzeit ersetzt.Schauen wir nach vorne und hoffen wir auf einen Herbst, der weniger durch das Wetter Furore macht.

    Auch in dieser Zeit ist der Park der Sinne ein Ort, der Sie willkommen heißt. Mit Führungen bei Tag und auch bei Nacht werden die Erleb-nisstationen genauer erklärt oder aber auch die besondere Beleuch-tung des Parks präsentiert. Genaue Termine sind auf www.laatzen.de zu finden. Ich möchte Sie aber schon jetzt zum Saisonabschluss des Parks mit dem Laternenfest am 26. Oktober einladen.Alles Gute für Sie wünscht Ihnen

    Ihr Bürgermeister Jürgen Köhne

    Liebe Laatzenerinnen und Laatzener,

    „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ – Wir konnten uns doch in diesem Jahr nicht beschweren, oder? Nach den verregneten letz-ten Jahren, haben wir nun ein Jahr bekommen, das das Prädikat „ex-zellenter Sommer“ doch wirklich verdient hat. Erst das sonnige Früh-jahr, dann ein prachtvoller Sommer mit einigen Wochen um die 35 Grad und tropischen Nächten über 20 Grad, die man nur aus südlicheren

    Ländern kennt. Kurz gesagt Som-merwetter, das die Menschen in die Schwimmbäder, Seen und vor die Klimageräte und Ventilatoren drängte. Doch schon nach einiger Zeit kam das Klagen und gefühlt hörte man die Menschen schon im Kopf die ersten Winterlieder summen. Wie-so habe ich jetzt den Ohrwurm: So schmeckt der Winter im Kopf...? Nun gut, es ist wenigstens Eiswerbung

    und Eis ist im Sommer eines der begehrtesten Güter, denn an jeder Ecke sieht man Menschen mit einem leckeren Eis in der Hand. Nur das Tempo hatte sich in diesem Jahr zu den vergangenen Sommern verän-dert: Wer nicht im Schatten stand, stellte entweder einen Rekord in der Disziplin „Eiswegschlecken“ auf oder freute sich auf einen leckeren Milchshake, der dann prompt über die Hand rann. Auch wenn dieses Wetter seine Tücken hat, der Garten auf einmal viel pflegeintensiver ist, als der klassische, regnerische, nieder-sächsische Sommer, den wir hier eigentlich gewöhnt sind: Es war mal wieder richtig Sommer! Nun gehen wir langsam zum ruhige-ren Abschnitt des Jahres über und wir und die Natur können bei etwas kühlerem und nassem Wetter aufat-men.

    In diesem Sinne – Steffen Koch

    Liebe Laatzenerinnen und Laatzener,

    2 3

    Am Dienstag, dem 9. Oktober 2018 liest Dirk M. Staats ab 15:00 Uhr im Stadthaus Laatzen, Marktplatz 2, im Rahmen des Erzählcafés aus seinem Kriminalroman „Auf dem Totenberg“. Es ist der erste Roman des Buchautors und sehr spannend geschrieben: Eine zerstückelte Männerleiche im Bramwald zwischen Göttingen und Kassel gibt Hauptkommissar Max Leitner und seinem Assistenten Tobias Heuward zahlreiche Rätsel auf: Es gibt weder Fußspuren noch Kleidungstücke, keine Hinweise auf Schuss- oder Stichverletzungen, nur eine Schädelfraktur. Als sich zwischen allerlei Unrat im Wald Hinweise auf Schlaftabletten finden, verdichtet sich die Theorie, dass

    es sich um den Suizid eines Alko-holikers handelt. Die Ermittlungen sollen eingestellt werden, doch der Fall lässt Leitner nicht los. Er beißt sich fest, und ein Verdacht, der sich langsam aus dem Nebel heraus-schält, scheint zu bizarr, um wahr zu sein: Ein Selbstmörder, dessen Ziel der Totenberg ist, wird auf seinem letzten Weg ermordet. Am Nachmittag kann das Buch für 10,95 € käuflich erworben werden. Dirk M. Staats schreibt Ihnen gern eine Widmung hinein.Wie immer können Sie Kaffee satt und ein Stück Kuchen für fünf Euro erhalten.

    Heike Scheunert

    Erzählcafé – Lesung aus dem Buch „Auf dem Totenberg“

    Erzählcafé/ Seniorenbeirat

    Anmeldung: Heike Scheunert Tel.: 0511-8205 5401Email: [email protected]

    Nach der Verpflichtung der neu gewähl-ten Mitglieder des 6. Seniorenbeirats durch Bürgermeister Jürgen Köhne wurde der Vorstand des Seniorenbeirats gemäß der Satzung der Stadt Laatzen gewählt: Vorsitzender ist Winfried Kahle, sein Stellvertreter Fred Warnke. Bei-sitzerin und Beisitzer im Vorstand sind Angelika Müller und Dieter Mahler. In einer ersten Stellungnahme betonte Winfried Kahle, dass die erfolgreiche Ar-beit des vorherigen Seniorenbeirats un-ter der Leitung von Klaus-Dieter Meyer auch künftig fortgesetzt werden soll: Der wichtigste Service für die Seniorinnen und Senioren der Stadt Laatzen - die wöchentlichen Sprechstunden im Stadt-haus, die monatlichen Sprechstunden im Familienzentrum Rethen sowie im Generationstreff Gleidingen - wird wei-terhin angeboten. Es wird angestrebt, ein entsprechendes Angebot auch in Alt-Laatzen und in Ingeln-Oesselse zu schaffen. Das sehr erfolgreiche PC-Ca-fé im Stadthaus wird fortgesetzt. Der Seniorenbeirat möchte dieses Ange-bot erweitern und durch ‚Hilfe bei den neuen Medien‘ noch ergänzen. Der

    neu gewählte Seniorenbeirat befindet sich zurzeit in der Findungs- und Schu-lungsphase. „Auch neue Ideen werden Eingang in unsere Arbeit finden, da bin ich mir sicher“

    Winfried Kahle

    Seniorenbeirat Laatzen – Der neue Seniorenbeirat hat sich konstituiert

    Sprechzeiten des Seniorenbeirats:Stadthaus Laatzen im Raum 1.6Laatzen, Marktplatz 2,Jeden Mittwoch 10-12 UhrTel.: 0511/8205-5424

    Generationentreff:„Alte Schule“ GleidingenHildesheimer Str. 564Jeden zweiten Donnerstag im Monat 10-12 Uhr

    Familienzentrum Rethen:Braunschweiger Str. 2DJeden zweiten Montagim Monat 10-12 Uhr

    E-Mail: [email protected]/seniorenbeirat

    Vordere Reihe v.li. Dr. Werner Läwen, Renate Jaglarz-Brehmer, Fred Warnke, Cordula Schwarze, Dr. Thomas HornHintere Reihe: Dr.-Ing. Winfried Kahle, Angelika Müller, Heinrich Matthies, Martin Kruse, Harald Böttcher, Constanze Pathmaperuma, Dieter Mahler, Heinz Leimeister; ganz rechts Bürgermeister Jürgen Köhne

  • Stadtteilbüro / Stadtteilfest Stadtteilbüro / Nachbarschaftsfest

    4 5

    Am Samstag, dem ersten September 2018, feierte Laatzen-Mitte bei tollem Wetter von 15.00 bis 19.00 Uhr das diesjährige Sommerfest. Mit vielen Mitmachaktionen und Infoständen ist das Fest sehr beliebt, ca. 1000 Bür-ger/-innen waren in diesem Jahr da. Eingeladen haben das Stadtteilbüro der AWO Region Hannover e.V. und die Stadt Laatzen in Zusammenarbeit mit den sozialen Akteuren des Netz-werktreffens aus Laatzen-Mitte.Beteiligt waren u. a. das Stadthaus, die Ehrenamtlichen der Arbeitsge-meinschaften des Stadtteilbüros (AG Kulturen, AG Wülpet, AG Neugestal-tung und AG Picobello), die Stadtbü-cherei, das Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen e.V., die Flüchtlingshilfe der Stadt Laatzen, die Polizei Laat-zen, der Seniorenbeirat, die Leine Volkshochschule, der Einkaufsmarkt REWE, das Café Marie und weitere Mitwirkende. Gesponsert wurde das Fest durch die Baugesellschaften „Deutsche Wohnen“, der „WBG Laat-

    zen“ und die Firma „Spryker“. Das Leine Center unterstützte das Fest mit der Bereitstellung einer Bühne. Für die beliebte Tombola stellten zum Teil das REWE Center und verschie-dene andere Geschäfte aus Laat-zen-Mitte Sachpreise zur Verfügung.Pünktlich um 15 Uhr eröffnete Bür-germeister Jürgen Köhne das Fest. Anschließend begrüßte die Vor-standsvorsitzende der AWO Region Hannover e. V., Frau Dr. Lesemann, die Anwesenden. Beide bedankten sich für die tolle Organisation beim Stadtteilbüro, das auch die Anmode-ration des Bühnenprogramms über-nahm. Nach der Begrüßung fand ein Integra-tionsdialog zwischen Bürgermeister Jürgen Köhne, Herrn Abdulrahmen Nahhas und Herrn Arigbabu statt. Das interkulturelle Bühnenprogramm sorgte durch die Trommelgruppe Mighty Bang of Wameru mit afrikani-scher Musik, dem DJ Sören, der Hip-Hop-Gruppe Skitlez aus Grasdorf,

    der Gruppe „Nebelschwinge“ und den folkloristischen kurdischen Tän-zen für eine tolle Stimmung. Es wurde viel geboten für Klein und Groß: Kinderschminken, Hüpfburg, Diskussionen an den Infoständen, tolle Preise bei der Tombola, beim Heißen Draht und beim Shuffleboard.Das Angebot der Polizei, Fahrräder zu codieren und viele andere Ak-tionen, wie z.B. Henna-Tattoo und Schatzsuche wurden sehr gut ange-nommen. Kulinarisch begleitet wurde das Programm mit Grillwürstchen von REWE, Kaffee und Kuchen vom Café Marie und Popcorn vom Stadthaus. Das Stadtteilbüro bedankt sich im Namen aller Institutionen und Mitwir-kenden für dieses tolle gemeinsame Sommerfest und freut sich auf das nächste. Vielen Dank ebenfalls an alle Besucherinnen und Besucher!

    Dr. Lena Lokschin & Dr. Mercedes Martínez

    Sommerfest Laatzen-Mitte 2018

    AG Neugestaltung Jeden 1. Mittwoch im Monat um 16 Uhr im StadtteilbüroAG Picobello Jeden 2. Mittwoch im Monat um 15 Uhr im StadtteilbüroAG Kulturen Jeden 3. Donnerstag im Monat um 10:30 Uhr im StadtteilbüroAG Marktplatz Jeden 3. Donnerstag im Monat um 18 Uhr im StadtteilbüroAG Wülpet/Pestalozzi 27. September 2018 um 17.00 Uhr im StadtteilbüroAG Max-Born-Weg bitte im Stadtteilbüro erfragen

    Weitere Termine:Netzwerktreffen 13. September um 14 Uhr im StadtteilbüroDank Ehrenamt 28. November um 18 UhrStadtteilforum 24. Oktober um 18:30 Uhr im Stadthaus

    Aktuelle Informationen finden Sie auf der Website: www.sozialestadt.laatzen.deGeplante und durchgeführte Aktionen finden Sie im Schau-kasten vor dem Stadtteilbüro.

    Die nächsten Termine:

    Kontaktdaten:Dr. Mercedes Martínez und Dr. Lena LokschinStadtteilbüro Laatzen-Mitte · Marktplatz 7 · 30880 LaatzenTelefon: 0511 2202-441/-442Telefax: 0511 [email protected], www.awo-hannover.de

    Das Stadtteilbüro Laatzen-Mitte, hatte zusammen mit der AG Wülpet und der freundlichen Unterstützung der AG Kulturen, am Mittwoch, dem 20. Juni 2018 die Bewohner/-innen der Wülferoder- und Pettenkofer Straße zum Nachbarschaftsfest eingeladen.Neben einer riesigen Hüpfburg, Buttonmaschine, Nägelbemalung und anderen Attraktionen waren die Ehrenamtlichen der AG Wülpet

    und der AG Kulturen dabei, die Ge-flügelwürstchen zu grillen und die verschiedenen Kinderaktivitäten durchzuführen.Für die musikalische Unterhaltung waren DJ’s Sören & Edwin zu-ständig. Die tolle Musik sorgte für gute Stimmung und lockte viele Bewohner/-innen und natürlich die Kinder an. So kamen bei schönem Sommerwetter zahlreiche Besu-cher zum Nachbarschaftsfest. Be-

    sonders über die Hüpfburg freuten sich die Kinder und der Andrang an der Buttonmaschine und an der Nägelbemalung war riesengroß. Alle hatten viel Freude und SpaßDas Fest war ein voller Erfolg für Groß und Klein. Es wurde zum Teil durch den Eigentümer, die Bau-gesellschaft „Deutsche Wohnen“, gesponsert.

    Dr. Lena Lokschin

    Nachbarschaftsfest Wülferoder- und Pettenkofer Straße

    Buttonmaschine

    Grillen und Getränke

  • Stadtbücherei

    6

    Ein großer Schriftzug weist schon vom Marktplatz auf sie hin: Seit 1996 ist die Stadtbücherei Laatzen in der ersten Etage des Laatzener Rathauses zu finden. Zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mit-arbeitern setzt die Leiterin Susan-ne Thiel immer wieder neue Ideen rund um die Bücherei um. Mehr als 28.000 Medien stehen zum Stö-bern, Schauen und Ausleihen zur Verfügung.Neben Romanen, Sachbüchern, Kinder- und Jugendliteratur gibt es auch Angebote wie Hörbücher, Filme auf DVD und BluRay, Mu-sik-CDs, Spiele, aktuelle Zeitschrif-ten und Computerspiele für jedes Alter. Für Seniorinnen und Senioren stehen Bücher mit einer etwas grö-ßeren Schrift zur Verfügung. Außer-dem sind für alle drei Computerplät-ze vorhanden, die unentgeltlich zu benutzen sind. Daneben gibt es seit 2015 das Aus-leih-Angebot von E-Medien (Ebook, E-Audio) über den Verbund der

    NBib24 (www.nbib24.de). Im Oktober 2017 wurde der Bereich „Neu in Deutschland“ eingerichtet. Bücher und andere Medien be-fassen sich u. a. mit den Themen „Deutsch lernen“, „Erste Orientie-rung in Deutschland“ usw., auch Wörterbücher und Lernhilfen sowie leicht zu lesende Texte sind vorhan-den.Einen großen Raum nimmt das Thema „Kinder und Jugendliche“ ein. An den Bücherregalen sind Altersangaben angebracht, so dass schon eine Vor-Auswahl getroffen werden kann. Schön ist auch der Eltern-/Kinder-bereich. Neben der Spielecke und den Kinderbüchern, ist eine Eltern-bibliothek eingerichtet. Interessierte (auch werdende) Eltern, Großeltern oder pädagogische Fachkräfte ha-ben hier die Möglichkeit, verschie-dene Angebote anzuschauen. Ein wöchentliches Angebot der „Frühkindlichen Bildung“ heißt „Baby & Buch“ und richtet sich an

    Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jah-ren. Es wird gemeinsam gesungen, gespielt und vorgelesen. Schon hier soll die Freude an Büchern bei den Kindern geweckt werden. Für Kinder ab 4 Jahren wird einmal im Monat ein „Bilderbuchkino“ angebo-ten. Jeweils In den Sommerferien gibt es für Schüler/-innen ab der 5. Klasse den „Julius-Club“ mit tollen Preisen und Veranstaltungen.Ein besonderes Erzähltheater ist das „KAMISHIBAI“, das nicht nur die ganz Kleinen, sondern auch Kin-dergartenkinder oder Grundschüler begeistert. Es kommt aus Japan und heißt wörtlich „Papier-Theater“. Ein Wechselrahmen ist einem The-ater nachempfunden. Die Flügeltü-ren werden geöffnet und machen den Platz frei für die verschiedenen DIN-A4-Zeichenblätter, die von oben passend zur vorgelesenen Geschichte hineingesteckt werden. Alle Veranstaltungsangebote der Stadtbücherei Laatzen können auf Anfrage von Kitas und Schulen ge-bucht werden.Auch wenn Sie nicht schon als Le-serin/Leser der Bücherei registriert sind, kommen Sie einfach mal vor-bei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Das Team der Stadtbücherei gibt Ihnen gern nähere Auskünfte. Außerdem können Sie sich auf der Internetseite www.stadtbuecherei.laatzen.de informieren.

    Ingelore Meyer

    Stadtbücherei Laatzen

    Impressum

    Herausgeber:Stadt LaatzenHeike ScheunertStadthausMarktplatz 230880 Laatzen

    Telefon: (0511) 82 05 54 01E-Mail: [email protected]: www.laatzen.de PDF-Version: www.stadthaus.laatzen.de/ mitte-magazin

    Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter dieser Ausgabe:Jürgen Köhne, Matthias Brinkmann, Heike Scheunert, Ingelore Meyer, Steffen Koch, Stadtteilbüro Dr. Mercedes Martínez/ Dr. Lena Lokschin, Eckhard Baumann, Dr.-Ing. Winfried Kahle, Laatzener Seniorenbeirat

    Fotos/Bilder:Stadt Laatzen, Heike Scheunert, Ingelore Meyer, Steffen Koch, Stadtteilbüro Dr. Mercedes Martínez/ Dr. Lena Lokschin, Eckhard Baumann, Seniorenbeirat Dirk M. Staats

    Layout, Satz & Druck: Leinetal Medien · Karlsruher Straße 1830880 Laatzen – Climate Partner –

    Die Redaktion behält sich vor, die eingereichten Artikel zu kürzen. Das Mitte Magazin wird durch Städtebaufördermittel der Stadt Laatzen, des Landes Niedersachsen und der Bundesrepu-blik Deutschland finanziert. Für eingesandte Manuskripte und Fotos kann keine Haftung und Rückgabe garantiert werden. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Inhalte dieses Magazins sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung, Bearbeitung und elektronische Weiterverbreitung und/oder öf-fentliche Wiedergabe sind nur nach schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet.

    Schachverein

    Der Schachverein Laatzen hat rund 40 Mitglieder im Alter von 9 bis 81 Jahren. Bis 2015 war Treffpunkt in der Schu-le Alte Rathausstraße. Dann fand der Verein im Stadthaus Laatzen eine neue Heimat, in der er sich sehr wohl fühlt und gut betreut wird.Die Spielabende sind außerhalb der Ferien donnerstags ab 19 Uhr und freitags ab 16 Uhr. Dabei fin-det freitags das Jugendtraining statt, das vom ehemaligen Rhein-land-Pfalz-Meister Harald Kiesel geleitet wird. Mannschaftskämpfe sind für die Jugendlichen am Sams-tag und für die Herren am Sonntag. Die Jugendlichen sind sehr erfolg-reich, sie werden auch in allen drei Herrenmannschaften eingesetzt. Diese spielen in der nächsten Sai-son in der Verbandsliga, der Be-zirksklasse und der Kreisklasse. Dadurch findet sich für Spieler jeder Spielstärke ein passender Platz, um gegen interessante Gegner spielen zu können.Auch für die Erwachsenen wird einmal im Monat ein Training zu wechselnden Themen angeboten,

    das von einem starken Spieler der ersten Mannschaft geleitet wird. Daneben findet monatlich ein Blitz-turnier (Partien mit nur 5 Minuten Bedenkzeit für die ganze Partie) und für Jugendliche und interessier-te Erwachsenen einmal im Monat ein Schnellschachturnier (Partien mit nur 10-15 Minuten Bedenkzeit) statt. Einmal im Jahr wird eine Vereinsmeisterschaft gespielt. An jedem Spielabend besteht die Mög-lichkeit frei gegen andere Spieler einige Partien zu spielen.

    Seit 2016 gibt es einen Austausch mit der Partnerstadt Gubin in Polen. Die Gubiner Delegation besuchte uns im Dezember 2016; aus Laatzen fuhr im Juni 2017 eine Reisegruppe nach Gubin und nahm erfolgreich an einem dort ausgerichteten Tur-nier teil. Der Schachverein Laatzen freut sich über jeden Neuzugang, wobei Anfänger möglichst erst einmal am Freitag bei dem Jugendtraining vor-beischauen sollten.

    Eckhard Baumann

    Schachverein Laatzen

    7

    Timo Gottselig, Tobias Urban, Eckhard Baumann

    Leiterin Susanne Thiel mit dem KAMISHIBAI

    Öffnungszeiten Laatzener Stadtbücherei:

    Montag bis Freitag 10-12 Uhr und 15-16 Uhr Samstag von 10-12 Uhr

    Tel.: 0511-82054000E-Mail: [email protected]

    Weitere Informationen erhalten Sie bei:

    Eckhard BaumannTel. (0511) 827596E-Mail: [email protected] www.svlaatzen.deUnter „Aktuelles“ ist der Terminkalender aufgeführt.

  • Besuchsdienst Montag nach Vereinbarung 0511 - 82 05 54 02Kinder in Bewegung Montag 16:00 - 17:30 UhrNähgruppe I 1. und 3. Montag im Monat 10:00 - 13:00 UhrNähgruppe II 2. und 4. Montag im Monat 10:00 - 13:00 UhrTeilhabeberatung (EUTB) 1. Montag im Monat 09:30 - 12:00 UhrPC - Café 1. Montag im Monat 15:00 - 17:00 UhrTauschring in Laatzen 1. Montag im Monat 18:30 - 20:00 UhrSelbsthilfegruppe „Epilepsi“ 1. Montag im Monat 18:30 - 20:00 UhrSelbsthilfegruppe „Schlaganfall“ 2. Montag im Monat 18:30 - 20:00 UhrDGhK - Austausch 2. und 4. Montag im Monat 19:30 - 22:00 UhrSoVD Klönnachmittag 2. Montag im Monat 14:00 - 16:00 UhrAutismus Frauengruppe Montag, 6-wöchig 17:00 - 20:00 UhrFunkamateure Laatzen letzter Montag im Monat 18:00 - 21:45 UhrAWO Sitz-Gymnastik Dienstag 13:30 - 14:30 UhrInitiative für Arbeit Dienstag 14:00 - 16:00 UhrAWO offener Seniorentreff Dienstag und Mittwoch 14:30 - 17:30 Uhr„Gemeinsam statt einsam“, Spielgruppe Dienstag 15:00 - 17:30 UhrSeniorenbeirat Sprechstunde Mittwoch 10:00 - 12:00 UhrCafé Kinderwagen Mittwoch 10:00 - 12:00 UhrRückbildungsgymnastik (Kurse 10x) Mittwoch 08:30 - 11:00 UhrRückbildungsgymnastik (Kurse 10x) Mittwoch 11:15 - 13:00 UhrChr. Seniorenbund „Kartenspielgruppe“ 1. Mittwoch im Monat 14:30 - 16:30 UhrFranzösischer Stammtisch 1. Mittwoch im Monat 17:30 - 18:30 UhrLokale Agenda 21 1. und 3. Mittwoch im Monat 15:00 - 17:00 UhrChr. Seniorenbund „Gedächtnistraining“ 2. und 4. Mittwoch im Monat 14:00 - 15:15 UhrChr. Seniorenbund „Offenes Singen“ 3. und letzter Mittwoch 16:00 - 17:00 UhrInitiativkreis Menschen mit Behinderung 1. Donnerstag im Monat 19:30 - 21:30 UhrPflegestützpunkt Beratung 2. Donnerstag im Monat 11:00 - 12:30 UhrEltern-Kind-Gruppe Freitag 09:00 - 11:00 UhrVerwaltungslotse Freitag 09:00 - 13:00 UhrInterkulturelle Sprechstunde Freitag 15:00 - 17:00 UhrMusik und Bewegung (0-1 Jahre) Donnerstag 09:00 - 09:45 UhrMusik und Bewegung (1-3 Jahre) Donnerstag 10:00 - 10:45 UhrSchachverein Laatzen Donnerstag 18:00 - 22:00 UhrSchachverein Laatzen, Jugend (außer Schulferien) Freitag 16:00 - 18:00 UhrSchachverein Laatzen Freitag 19:00 - 23:00 UhrAWO Spiel- und Klönabend 1. Freitag im Monat 18:00 - 21:00 UhrAngehörigengruppe Demenz 3. Freitag im Monat 14:00 - 16:00 UhrSoVD Spiel- und Klönabend letzter Freitag im Monat 17:30 - 19:30 UhrGlobus, Kreatives Malen für Kinder ab 7 Jahre Samstag 09:30 - 11:30 UhrRentenberatung Samstag nach Vereinbarung 0511 - 82 36 752Frauentreff der Kulturen 1. Samstag im Monat 10:00 - 14:00 UhrBriefmarkensammlerverein – Tauschtag 3. Samstag im Monat 14:00 - 17:00 UhrArabisch in Wort und Schrift für Kinder ab 7 Jahre Sonntag 11:00 - 13:00 UhrHandwerkerdienst, telef. Auftragsannahme 0511-82 05 54 23 Dienstag/Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr

    Stadthaus

    Regelmäßige Angebote im Stadthaus

    Einzelveranstaltungen werden im Programmheft des Stadthauses bekannt gegeben. Sie bekommen das Heft im Stadthaus, in den Kindertagesstätten, in der Information des Rathauses und in der Stadt- bücherei.

    Nähere Auskünfte zu den Veranstaltungenerhalten Sie im Stadthaus bei:

    Heike ScheunertTelefon: (0511) 82 05 54 01E-Mail: [email protected]

    Weitere Informationen

    8