nico richter paleo power for life - narayana, verlag · pdf file nico richter. nico richter....

Click here to load reader

Post on 13-Mar-2021

2 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Nico Richter PALEO power for life

    Leseprobe PALEO power for life

    von Nico Richter Herausgeber: Christian Verlag

    http://www.narayana-verlag.de/b18350

    Im Narayana Webshop finden Sie alle deutschen und englischen Bücher zu Homöopathie, Alternativmedizin und gesunder Lebensweise.

    Das Kopieren der Leseproben ist nicht gestattet. Narayana Verlag GmbH, Blumenplatz 2, D-79400 Kandern Tel. +49 7626 9749 700 Email info@narayana-verlag.de http://www.narayana-verlag.de

    http://www.narayana-verlag.de/PALEO-power-for-life-Nico-Richter/b18350/partner/leseprobe http://www.narayana-verlag.de/Nico-Richter/a5667/partner/leseprobe http://www.narayana-verlag.de/PALEO-power-for-life-Nico-Richter/b18350/partner/leseprobe http://www.narayana-verlag.de/PALEO-power-for-life-Nico-Richter/b18350/partner/leseprobe http://www.narayana-verlag.de/PALEO-power-for-life-Nico-Richter/b18350/partner/leseprobe http://www.narayana-verlag.de/partner/leseprobe mailto:info@narayana-verlag.de http://www.narayana-verlag.de/partner/leseprobe

  • Fotos Silvio Knezevic

    PALEO NICO RICHTER

    N IC

    O R

    IC HT

    ER PA

    LE O

    Schlank, fit und gesund mit der ursprünglichen Ernährung des Menschen Viele Menschen kämpfen mit Übergewicht, ständiger Müdigkeit oder leiden an sogenannten Zivilisationskrankheiten. Diese gibt es aber erst, seitdem wir uns von stark verarbeiteten Lebensmitteln ernähren. Dabei zeigen 2,5 Millionen Jahre Evolution, wie eine »artgerechte« Ernährung für den Menschen aussieht.

    Paleo (auch Steinzeiternährung genannt) basiert auf unverarbeiteten Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Eiern und Nüssen. Schon 30 Tage reichen, um die unzähligen Vorteile dieser natürlichen Ernährung zu spüren: Gewichtsverlust · reine Haut · besserer Schlaf · mehr Energie · uvm.

    Dieses Buch enthält alles, was man für die Umstellung auf Paleo braucht: • Grundlagen • Tipps für den Alltag • detaillierter Ernährungsplan für 30 Tage • 115 leckere Rezepte für jede Gelegenheit

    Und das Beste? Der Genuss kommt nicht zu kurz, denn Paleo schmeckt und macht satt.

    pAlEo: kEiNe dIäT · kEiN HuNgErN · kEiN Jo-Jo-EfFeKtpAlEo: kEiNe dIäT · kEiN HuNgErN · kEiN Jo-Jo-EfFeKt

    44590_01_U.indd 144590_01_U.indd 1 10.03.14 08:0910.03.14 08:09

  • N I C O R I C H T E R

    PALEO power for Life

    LEOEO

    44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 144590_01_001-224_Korr_PDF.indd 1 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • 44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 244590_01_001-224_Korr_PDF.indd 2 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • 115 Rezepte aus der modernen steinzeitküche

    N I C O R I C H T E R

    PALEO F O T O S S I L V I O K N E Z E V I C

    power for Life LEOEO

    44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 344590_01_001-224_Korr_PDF.indd 3 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • Vorwort: »Paleo tut mir gut« 6

    »Essen Sie sich gesund!« 8

    Aufbau des Buches 10

    P A L E O DIE GRUNDLAGEN 1 2

    Was steckt hinter Paleo? 14

    Was soll ich essen? Die Paleo-Regeln 17

    So sieht eine typische Mahlzeit aus 22

    Die Vorteile von Paleo 23

    3 0 T A G E P A L E O 2 6

    Warum 30 Tage? 28

    Die Vorbereitungen 29

    Wie funktionieren die 30 Tage? 30

    Speiseplan – so könnten 30 Tage aussehen 32

    Tipps für den Erfolg mit Paleo 34

    Diese Fehler solltest Du vermeiden 35

    Sei stark – Begleiterscheinun- gen bei der Umstellung 36

    Wie geht es weiter nach den 30 Tagen? 37

    Inhalt

    44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 444590_01_001-224_Korr_PDF.indd 4 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • P A L E O - P R A X I S 3 8

    Fokus Lebensmittelqualität 40

    Einkaufen und sparen Paleo muss nicht teuer sein 42

    Das sollte immer auf Lager sein 43

    Küchenbasics – besondere Zutaten der Paleo Küche 44

    Küchenausrüstung – praktische Helfer machen Kochen zum Vergnügen 45

    Wochenplan – die beste Vorbereitung 48

    Praktische Infos zu den Rezepten 47

    R E Z E P T E 4 8

    Basics 48

    Frühstück 54

    Eier 68

    Gemüse 80

    Dips 106

    Salate 114

    Rind, Schwein & Lamm 128

    Gefl ügel 156

    Fisch 168

    Snacks 186

    Desserts & Süsses 200

    Getränke 216

    S U C H E N & F I N D E N 220

    Schlagwortregister 220

    Rezeptregister 221

    Dank 222

    Impressum 223

    44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 544590_01_001-224_Korr_PDF.indd 5 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • 6

    V O

    R W

    O R

    T

    Da saß ich im Sprechzimmer meiner Ärztin und hörte ihr zu, als sie mir meine frisch eingetrof- fenen Blutwerte im Rahmen einer Routine- untersuchung zeigte. Langzeit-Blutzuckerwert, Omega-3-Spiegel, Blutdruck und Stressindika- toren – alles andere als perfekt. Aber eigentlich war ich doch gesund. Ich, 28 Jahre alt, selten krank, normalgewichtig, überdurchschnittlich sportlich und nicht allzu sehr gestresst im Job. Alles bestens, oder? Dachte ich zumindest. Die Labor-Ergebnisse brachten mich zum Nachdenken. Sollte ich etwa trotz meiner sub- jektiv empfundenen gesunden Lebensweise doch etwas falsch machen? Wie erklären sich diese schlechten Blutwerte, unruhiger Schlaf, unreine Haut und Nachmittagsmüdigkeit?

    S I N D W I R D E N N A L L E K R A N K ?

    Nicht nur ich war betroffen, im Familien- und Freundeskreis gab es zahlreiche Fälle von Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf- Krankheiten, Fettleibigkeit, Krebs und wei- teren degenerativen Erkrankungen. Sollten alle diese Beschwerden nur das Ergebnis von »schlechten Genen« sein, ich mich somit mei- nem Schicksal ergeben? Warum werden Men- schen zwar alt, der Großteil von Ihnen kann die letzten 10–20 Jahre aber oft nicht mehr genie- ßen? Ich las davon, dass die aktuelle Gene- ration eine rückläufi ge Lebenserwartung hat. Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte sterben die Kinder im Schnitt jünger als ihre El- tern – und das trotz medizinischen Fortschritts! Macht uns unser Lebensstil krank?

    Durch Zufall erzählte mir mein guter Freund Mark von seinen »30 Tagen Paleo«, der Stein- zeit-Diät. Ich musste schmunzeln. So ein ar-

    chaischer Ernährungs-Hype sah ihm gar nicht ähnlich. Er erzählte mir rasch die Grundregeln, und dass er sich 30 Tage lang nur von Gemü- se, Obst, Fleisch, Fisch, Nüssen und Samen er- nähren wollte – 20 Tage hatte er bereits hinter sich! Kein Getreide, kein Zucker, keine Milch, keine Hülsenfrüchte. Ihm ginge es prächtig.

    Das Konzept hörte sich logisch an, also begann ich, mich mit dem Thema genauer zu beschäfti- gen. Während der Recherche erkannte ich zum ersten Mal die Diskrepanz zwischen dem Lebens- stil, für den unser Körper durch Jahrtausende von der Evolution optimiert wurde, und unserem jetzi- gen Lebensstil. Die Erklärungen zu Auswirkun- gen von Fast-Food, Getreideprodukten, Zucker und Co. auf Verdauungsprozesse, Immunsystem und Hormonreaktionen klangen logisch und ließen kaum Fragen offen. Da Paleo angeblich gut für die Blutzuckerregulation sein soll, gegen schlechten Schlaf helfe und für bessere Haut sorge, konnte ich nicht anders als ebenfalls die »30 Tage Paleo« auszuprobieren.

    N I E G I N G E S M I R B E S S E R !

    Diese Entscheidung ist mittlerweile ziemlich genau zwei Jahre her. Die »30 Tage Paleo« zeigten ihre Wirkung und ich fühlte mich fi tter, wacher, nach dem Essen nicht mehr so müde und ich konnte endlich besser schlafen! Hinzu kam, dass mir auch zwei nachfolgende Blutun- tersuchungen eine kontinuierliche Verbesse- rung bescheinigten. Aber nicht nur die positi- ven Folgen hinterließen Eindruck: Als ich, wie empfohlen, nach den »30 Tagen Paleo« probe- weise wieder ausgewählte Lebensmittel, wie Getreideprodukte, in meinen Ernährungsplan einführte, erlebte ich, wie negativ mein Körper

    44590_01_001-224_Korr_PDF.indd 644590_01_001-224_Korr_PDF.indd 6 11.03.14 10:4011.03.14 10:40

  • 7

    V O

    R W

    O R

    T

    in seinem jetzt »sauberen« Zustand auf diese Produkte reagierte. Ich bekam u. a. Magen- krämpfe und Verdauungsprobleme. Da war für mich klar, dass Paleo keine kurzfristige Diät ist, sondern eine langfristige Ernährungsweise. Von nun an bestimmten zwei Grundprinzipien meine Entscheidungen bei der Auswahl von Lebensmitteln:

    Genießen: »echte«, unverarbeitete und nähr- stoffreiche Lebensmittel in Form von Fleisch, Fisch, Eiern, Gemüse, Obst sowie natürliche Fettquellen

    Vermeiden: verarbeitete, chemisch verän- derte und nährstoffarme Industrieprodukte, wie Getreideprodukte, Zucker, Hülsenfrüchte, verarbeitete Milchprodukte und stark verar- beitete Öle

    Paleo ist kein starres Regelwerk, sondern gibt dir die Möglichkeit, die für dich persönlich bes- te Ernährung zu fi nden. Nicht nur das, denn die Orientierung an der Evolution hilft bei der Beurteilung von Entscheidungen hinsichtlich der eigenen Gesundheit in allen Lebensbe- reichen: Ernährung, Schlaf, Bewegung, Stress,

    Lebensraum oder soziale Beziehungen. Inspi- riert von meinen euphorischen Berichten war auch meine Freundin Michaela, nachdem sie sich mit der Theorie von Paleo beschäftigt hat- te, ebenfalls nicht mehr davon abzubringen. Von nun an konnten wir gemeinsam einkaufen, planen und kochen,