termine ipa deutschland ipa regional das „schlaue blaue ...ipa- · pdf filerobert grimm...

Click here to load reader

Post on 27-Feb-2018

276 views

Category:

Documents

15 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Titelthema

    IBZ- Schloss Gimborn

    TermineInternationale KohlfahrtSeite 21

    IPA DeutschlandDas Schlaue BlaueSeite 33

    IPA RegionalAuf heien ReifenSeite 26

    Nr. 4 / 201661. Jahrgang

  • Ehre, wem Ehre gebhrt! 50 Jahre Mitgliedschaft

    Wolfgang Pietz AugsburgHans Jrgen Scharfen AugsburgFranz Schmuckermeier BerchtesgadenWolf Dring BerchtesgadenAlfred Feuerstein BayreuthJoachim Nrnberger BayreuthSiegfried Gegenfurtner BayreuthManfred Bitter KemptenDieter Stemmer KemptenGudrun Westphal KemptenGnter Geisler KemptenWaldemar Weinbauer KemptenGerhard Wittmann MnchenJohann Schmitzberger MnchenHerbert Koid MnchenReinhart Brunner MnchenKarl Englert MnchenWerner Ose MnchenHans Hursach Nrnberg Georg Gebhardt Nrnberg Winfried Wagner Wrzburg Walter Klemm Wrzburg Knut Jahnke Wrzburg Bernd Zimmer FrstenfeldbruckDieter Filipcic StraubingGerhard Goller StuttgartJosef Spyra StuttgartHorst Panthfer Olpe/Biggesee

    60 60 Jahre Mitgliedschaft

    Claus Effner Schweinfurt Gnther Schouren Krefeld

    9 Jahre Vorstandsarbeit

    Tomas Bhme ChemnitzMichael Wahl ChemnitzUdo Plihal Dresden

    40 Jahre Mitgliedschaft

    Bernhard Albrecht StuttgartGnter Greif StuttgartWieland Habel StuttgartPeter Jensen StuttgartManfred Klubach StuttgartWolfgang Krmer StuttgartHelmut Mack StuttgartGnther Rathgeb StuttgartHans-Peter Schhlen Stuttgart Reinald Spehr StuttgartEdgar-Hugo Schumann StuttgartElisabeth Zeh StuttgartHerbert Vosdellen GelsenkirchenWolfgang Danzer GelsenkirchenWilhelm Herber KrefeldJosef Kuhlmann Olpe/BiggeseeWilfried Schimsheimer Olpe/BiggeseeRainer Schregel Olpe/BiggeseeHeinz-Gerd Corbach AnnabergHelmut Bertram DresdenHelmut Spang DresdenManfred Jung AschaffenburgHelmut Thomala AschaffenburgAxel Denk AschaffenburgPeter Sommer AugsburgJrgen Kretzinger AugsburgHans-Jrgen Braun AugsburgRichard Sailer AugsburgKlaus Eser AugsburgKarlheinz Stetskamp AugsburgWolfgang Wirth AugsburgElse Knig AugsburgAlfred Euringer AugsburgRenate Enzensmmer AugsburgHans Jrgen Kersten AugsburgGeorg Knoll AugsburgElmar Raab BerchtesgadenErwin Grieinger BambergGerhard Fickert BambergGnter Christof BambergPeter Gunzelmann BambergAlfred Brunner BambergAlois Heck BambergRobert Grimm BambergBenedikt Kropfelder BambergDieter Stahler BambergNorbert Knorr BambergSiegfried Denk BambergHans-Joachim Vollert BayreuthIlse Hrl BayreuthMaria Zenz Burghausen

    Franz Straer BurghausenAlfred Lindner BurghausenAlbert Schreiegg CoburgWerner Tesch CoburgGnter Mahr CoburgWolfram Rattay CoburgHorst Oberender CoburgBernhard Gaiser CoburgHeidelinde Davidovic DeggendorfWolfgang Prnstner DeggendorfManfred Lell DeggendorfWilhelm Rduch DeggendorfSiegmund Heitzinger DeggendorfHannelore Madl DeggendorfElisabeth Schneider KemptenHans Grotz KemptenErhard Mayer KemptenPeter Ksel KemptenAntonie Bodau KemptenHans Hottner KemptenHans Funke KemptenJohann Berger LandshutNorbert Geisberger LandshutXaver Donaubauer LandshutWieland Dumler LindauGuido Immler LindauGuido Brack LindauPeter Jais LindauDieter Kettler LindauRudolf Gttler LindauKarl-Heinz Mller LindauAlfred Boger LindauPeter Mayer LindauErwin Sauter LindauKonrad Schielin LindauGottfried Berle LindauWoldemar Scholze LindauOtto Schnappauf LindauGerhard Poost LindauGeorg Geler LindauHorst Dietel Lindau

    Werner Zecha NrnbergGnter Auernhammer NrnbergNorbert Saurborn NrnbergGerhard Mau NrnbergHelmut Weidner NrnbergAlfred Zottmann NrnbergHermann Mller NrnbergRobert Waldhauser NrnbergTheodor Erhard NrnbergGnter Kollmey NrnbergReinhard Winkler NrnbergGudrun Schmidt NrnbergGeorg Hertlein NrnbergDetlef Drexl NrnbergAxel Borczyk NrnbergStefanie Piegert NrnbergRobert Vlkl NrnbergOtfried Guder RegensburgRudolf Eberwein RegensburgReiner Schellenburg RegensburgManfred Schindwolf RegensburgHarald Fettchenhauer TraunsteinKarl Stemig WrzburgKuno Ruppert WrzburgSiegfried S ErdingWolfgang Kunkel ErdingWalter Reimann HofHilmar Wenig HofGerhard Meyr WeilheimHelmut Grlich FrstenfeldbruckManfred Badichler Rothenburg/TauberErich Hartmann SchweinfurtElke Schmitt SchweinfurtGnter Lipp NrdlingenPeter Erdle NrdlingenHans Koch PassauGnter Betz PassauHorst Kall ViersenHorst Willi Redlich ViersenHubert Glock Viersen

  • 3 Editorial

    Liebe IPA-Freundinnen und Freunde,

    verehrte Leserinnen und Leser von IPA aktuell,

    wir sind wieder Mal am Jahresende angelangt und mssen nach vor-

    ne in das neue Jahr blicken. In die Zukunft, fr uns, unsere Familien

    und unsere geliebte IPA.

    Was wnschen wir uns also? Keinen Krieg, keine Katastrophen, keine

    Krankheiten und kein Leid! Ob das alles so in Erfllung geht, kann

    man nicht voraussagen - aber hoffen sollten wir!

    Pnktlich zum Jahreswechsel verfgen Eure Verbindungsstellen nun

    ber das Schlaue Blaue. Ich freue mich, dass das Informations- und

    Adressbuch der Deutschen Sektion nach vielen Schwierigkeiten nun

    endlich fertig gestellt wurde und bedanke mich bei allen, die daran

    beteiligt waren.

    2017 wird fr die IPA Deutsche Sektion, die Landesgruppe Niedersachsen und die Verbindungsstelle

    Hannover wieder ein arbeitsreiches Jahr werden. Der 21. Nationale Kongress der IPA Deutschland steht

    vor der Tr und es gibt fr alle Beteiligten eine Menge zu tun.

    Daneben steht mein Lieblingsthema, die Mitgliederwerbung, auf der Agenda. Werbung? Ist das ber-

    haupt das richtige Wort, um Neumitglieder von Arthur Troops Idee zu begeistern? Egal wie wir es nen-

    nen wollen, wir brauchen frisches Blut in der IPA und das aus allen Altersschichten. Von jungen Leuten,

    dem Mittelalter und natrlich auch von den - im Herzen aber jung gebliebenen - Alten, zu denen ich

    mich mittlerweile auch zhle.

    Also es gibt viele Dinge die angefasst werden mssen. Packen wir es an Gemeinsamkeit macht

    stark. Ich zhle auf Euch!

    Ich wnsche Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

    und einen guten Start ins neue Jahr!

    Lasst es Euch gut gehen. Bleibt gesund oder werdet es!

    Euer

    Horst W. Bichl

    Prsident der IPA Deutsche Sektion

  • 4 Titelthema

    IBZ Schloss Gimborn Bildung und IPA im Bergischen Land

    Das Schloss

    Wasser bildete die Grundlage fr die frhe Besiedlung. Der Wortbestand-teil Born deutet auf Quellwasser hin, das noch heute in einer Grotte auf dem Gelnde des Schlossinnen-hofes gesammelt wird und durch ei-nen unterirdischen Kanal den ersten Schlossteich speist. Die weiteren tal-wrts gelegenen Teiche und die alte

    Kornmhle knden noch heute von der einstigen wirtschaftlichen Nutzung des Wassers, das auch dazu diente, den Graben zu fllen, der zum Schutz des befestig-ten Platzes angelegt war. Im Mittelalter dominierte die Pfarrkirche des Kirch-spiels Gimborn den Ort. Die Bltezeit erreichte der Ort unter den Freiherrn und spteren Grafen zu Schwarzenberg, die zu Be-ginn des 17. Jahrhunderts ein Wasserschloss mit ei-nem wehrhaften Turm er-bauen lieen und Landesherren der Reichsunmittelbaren Herr-schaft Gimborn-Neustadt waren. Es war der Schwarzenberg, der sich Ende des 16.Jahrhundters in Ungarn an der Verteidigung ge-genber den Truppen des Osma-nischen Reiches beteiligte.

    Nach mehrfachen An- und Umbauten erhielt das Schloss im 19. Jahrhundert seine heutige Gestalt mit einem vor-springenden Treppenhaus und einem neogotischen Balkon. Schloss Gimbo-rn befindet sich heute im Privatbe-sitz des Freiherrn Peter von Frsten-berg und beherbergt seit 1969 das Informations- und Bildungszentrum Schloss Gimborn.

    Sich treffen und miteinander disku-tieren, gemeinsam lernen und sich begegnen: Wir erffnen den Seminar-teilnehmern Perspektiven. Die Diskus-sion mit anderen bietet neue Ideen, erweitert Kompetenzen und schafft kreative Lsungen. Methodenvielfalt, eine persnliche Atmosphre, das be-sondere Ambiente der Rume und die herrliche Umgebung untersttzen die Kommunikation und das Lernergeb-nis positiv.In den IBZ-Seminaren wird eine brei-te Themenpalette zu topaktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen mit zumeist polizeilichem Bezug angebo-ten. Das Weiterbildungsangebot des IBZ unterscheidet sich von blichen dienstlichen Fortbildungsangeboten, denn die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland. Im Vordergrund der Seminare steht ein fachliches, an der konkreten Lebens- und Erfahrungs-wirklichkeit der Teilnehmer orientier-tes Bildungsangebot. Mediengesttz-te Referate, moderierte Diskussionen im Plenum und Arbeitsgruppen, so-wie Workshops und Erfahrungsaus-tausche in der Gruppe prgen die Ver-anstaltungen.Ca. 200 Dozenten aus unterschied-lichsten beruflichen Bereichen, aka-demischen Disziplinen und Lndern sind Garant fr hochwertige, vielfl-

    Ein Seminar im Arthur-Winkelmann- Saal

    Das Informations- und Bildungszentrum

  • 5 Titelthema

    die Gefahr hin, dass sie abends auf den Schwarzen Hund von Gimborn treffen.

    tige und aktuelle Erkenntnisse, fr neue Erfahrungen und Anregungen.Internationale Begegnungen und grenzberschreitender Austausch sind das besondere Markenzeichen des IBZ. Bereits zu den ersten in-ternationalen Seminaren Mitte der siebziger Jahre kamen Polizeibeamte aus dem angrenzenden deutschspra-chigen Ausland und trugen dazu bei, dass ein intensiver grenzberschrei-tender Erfahrungsaustausch zwi-schen den Teilnehmern stattfinden konnte.

    Blick aus der Dolmetscherkabine

    Das Freizeitangebot

    Seit etlichen Jahren bietet das IBZ fremdsprachige Seminare an, zum Teil mit simultaner bersetzung. Auf diese Weise werden gezielt In-teressenten aus anderen Lndern erfolgreich angesprochen. Seminare in englischer, franzsischer, italieni-scher, niederlndischer, polnischer, spanischer und rumnischer Sprache haben ihren festen Platz im Jahres-programm. Pro Jah