wolfgang renner marburg, 6.12.2012

37
haidegg Abteilung 10 Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Vpliv ampelotehničnih del na kakovost in aromatski potencial sorte sauvignon Einfluss von Lesezeitpunkt und Laubwandmanagement auf die Aromatik von Sauvignon blanc Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

Upload: gamba

Post on 24-Feb-2016

35 views

Category:

Documents


0 download

DESCRIPTION

Vpliv ampelotehničnih del na kakovost in aromatski potencial sorte sauvignon Einfluss von Lesezeitpunkt und Laubwandmanagement auf die Aromatik von Sauvignon blanc. Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012. Stilistik. „ green - vegetal “. PYRAZINES Isobutylmethoxypyrazin (IBMP) - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

Page 1: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg

Vpliv ampelotehničnih del na kakovost in aromatski

potencial sorte sauvignonEinfluss von Lesezeitpunkt und Laubwandmanagement

auf die Aromatik von Sauvignon blanc

Wolfgang Renner

Marburg, 6.12.2012

Page 2: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Stilistikaroma

intensity

green flavours(green pepper, grassy, stinging nettle, …)

fruity (gooseberry, apple, …)

floral(elder flower, ……)

fruity(cassis, passion fruit, citrus, grapefruit, …)

minerally, smoky

acidity intensity

body, density

0

5

10

SüdtirolSteir. KlassikNZF (Sancerre)

Page 3: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

„green - vegetal“PYRAZINES• Isobutylmethoxypyrazin

(IBMP)• Isopropylmethoxypyrazin

(IPMP)• 0 – 60 ng/L• Geruchsschwelle: 3ng/L

dependend on:• temperature

• sunlight• time

Page 6: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

date of harvesting – trial 2007

Wolfgang Renner

Page 7: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

climate / locationo Steiermark (Glanz, MW

2002-2011)oØ Temp. 10,5°Co920 mm precipitationo strong annual differences

Page 8: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

colour of berriesSauvignon 2007 - Beerenfarbe Grün

Chroma-Meter CR 300 (Farbsystem L a b)

-6,00

-5,00

-4,00

-3,00

-2,00

-1,00

0,00FRÜH

3. Sept.MITTEL17. Sept.

SPÄT8. Oct.

kräf

tig g

rün

------

>

wen

ig g

rün

Wolfgang Renner

Page 9: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Dichte und pHSauvignon 2007

02468

101214161820

Früh3.9.

Mittel17.9.

Spät8.10.

°KM

W (R

efr.

)

3,13,153,23,253,33,353,43,453,53,553,6

pH

Ref. KMW

pH-Wert

Wolfgang Renner

Page 10: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

nitrogenSauvignon 2007 - Lesezeitpunkt

0

20

40

60

80

100

120

140

3.9. 17.9. 8.10.

NH

4 m

g/l

175180185190195200205210215220

Ges

.N m

g/l

FN 1

FN 2

Wolfgang Renner

Page 11: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

total phenolsSauvignon 2007

(Folin)

0

100

200

300

400

500

600

700

3.9. 17.9. 8.10.

mg/

l Ges

amtp

heno

le

Gesamtphenole

Wolfgang Renner

Page 12: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Traubenmoste: Aromen-Cluster

Wolfgang Renner

PCA/ClusteranalyseDr. E. LeitnerTU Graz

Page 13: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

must - pyrazines Iso-butyl-methoxy-pyrazin ng/L

0

1

2

3

4

5

6

7

früh(15°KMW)

mittel(17°KMW)

spät(19°KMW)

Wolfgang Renner

- IPMP n.n.

- sec-BMP n.n.

Page 14: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

monoterpensMoment of harvesting - Sauvignon 2007

Free and potentially volatile monoterpenes(acc. Dimitriadis und Williams)

0,000,050,100,150,200,250,300,350,400,450,500,550,60

EARLY (15°KMW) M. (17°KMW) LATE (19°KMW)

mg/

l (Li

nalo

ol)

FVTmg/L

PVTmg/L

Linear(PVTmg/L)

Wolfgang Renner

Page 15: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

0,0

1,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,0

8,0

aroma-intensity

esters

yeasty

onesidedfruity (green)

multisidedfruity (ripe)

body/density

Sensorik - Profil LATE

MIDDLE

EARLY

Wolfgang Renner

Page 16: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Lesezeitpunkt: Einfluss auf Stilistik? großer Einfluss starke Veränderungen i. d. Traubenqualität zunehmende Reife

= Reduktion „grüner“ Aromen (Pyrazine)= zunehmende Aromenkomplexität = zunehmendes Aromapotenzial= bessere Nährstoffversorgung – bessere Gärung= Zunahme der Gesamtphenole

Wolfgang Renner

Page 17: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

trials 2009

Traubenfreistellung:Traubengesundheit <>

Typizität?Typizitäts-Veränderung?Typizität steuern?

Page 18: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Versuchsvarianten

1 Ohne Eingriff („Unbehandelte Kontrolle“)

2 Eingriff nach der Blüte („Halbschatten“) keine weiteren Maßnahmen

3 Permanente Freistellung ab Blüte-Ende

Page 19: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

1 Behandlung mit Spezialbotrytizid (Traubenschluss, BBCH 77)

Page 20: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Versuchsvarianten

Erntezeitpunkte:Früh (22.9.2009) ca.

16°KMWMittel (6.10.2009) ca.

18°KMWSpät (14.10.2009) ca.

20°KMW

Page 21: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

• late• untreated controll

Page 22: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

• early defoliated („Halbschatten“)

Page 23: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

• late• permanent

defoliated

Page 24: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

1

2

3

4

5

6

7

8

9Traubenbeschaffenheit

Sehr

lock

er

-----

----

sehr

dic

ht

Page 25: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

unbeha

ndelt

Halbsch

atten

freige

stellt

unbeha

ndelt

Halbsch

atten

freige

stellt UK

Halbsch

atten

freige

stellt

0

1

2

3

4

5

6

7

8

Botrytis - Befallshäufigkeit %

Page 26: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Kontr. Halbsch. freigest.

-5-4.5

-4-3.5

-3-2.5

-2-1.5

-1-0.5

0

Mittlerer Termin

Kontr. Halbsch. freigest.

-5-4.5

-4-3.5

-3-2.5

-2-1.5

-1-0.5

0

später Termin

Beerenfarbe – „GRÜN“ (CIELab-Farbraum)

Page 27: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

unbe

hand

elt

Halb

scha

tten

freig

este

llt

unbe

hand

elt

Halb

scha

tten

freig

este

llt

unbe

hand

elt

Halb

scha

tten

freig

este

llt

früh früh früh mittel mittel mittel spät spät spät

0123456789

10

IBMP [ng/l]

Isobutyl-Methoxypyrazin (IBMP)

Page 28: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Stockertrag

u.K.

Halb

scha

tten

freig

este

llt

u.K.

Halb

scha

tten

freig

este

llt

u.K.

Halb

scha

tten

freig

este

llt

22.09.2009 06.10.2009 13.10.2009

0.00

0.20

0.40

0.60

0.80

1.00

1.20

1.40

1.60

kg/Stock

Page 29: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Mostgewicht / titb. Säure

keine nennenswerten Unterschiede

Page 30: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Früh/1 Früh/2

Früh/3 Mittel/1

Mittel/2

Mittel/3

Spät/1 Spät/2 Spät/30

20406080

100120140160180200220

NOPA mg/l Leucin

Page 31: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Früh/1

Früh/2

Früh/3

Mittel/1

Mittel/2

Mittel/3

Spät/1

Spät/2

Spät/3

0

20

40

60

80

100

120

140

Gesamtphenole (Folin) [mg/L]

Früh/1

Früh/2

Früh/3

Mittel/1

Mittel/2

Mittel/3

Spät/1

Spät/2

Spät/3

05

10152025303540

Flavonoide [mg/L]

Page 32: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

u. K.

"Halb

schatt

en"

"Freig

estellt

"012345678

Gesamteindruckfrühe Lese (16°KMW)

Duft-Intensität

einseitigduftig(grün)

vielseitigduftig

Körper/Dichte

Gesamt-eindruck

0

5

10

frühe Lese (22. Sept. 2009,

16°KMW)

"Freigestellt""Halbschatten"u. K.

Page 33: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Duft-Intensität

einseitigduftig(grün)

vielseitigduftig

Körper/Dichte

Gesamt-eindruck

0

5

10

mittlere Lese (6. Okt. 2009,

18°KMW)

"Halbschatten"u. K."Freigestellt"

u. K.

"Halb

schatt

en"

"Freig

estellt

"012345678

Gesamteindruckmittlere Lese

(18°KMW)

Page 34: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Duft-Intensität

einseitigduftig(grün)

vielseitigduftig

Körper/Dichte

Gesamt-eindruck

0

5

10

späte Lese (14. Okt. 2009,

20°KMW)

u. K."Halbschatten""Freigestellt"

u. K.

"Halb

schatt

en"

"Freig

estellt

"012345678

Gesamteindruck

späte Lese (20°KMW)

Page 35: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Zusammenfassung je stärker der Eingriff, desto gesünder die

Trauben leichter Rückgang der Stockerträge weniger N bei später Lese und permanenter

Freistellung je früher die Ernte erfolgen soll, desto

stärker kann der Eingriff in die Laubwand der Traubenzone sein

Frage der Haltbarkeit?

Page 36: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Ing. Wolfgang Renner

Hvala lepa!

Page 37: Wolfgang Renner Marburg, 6.12.2012

haidegg

Abteilung 10Versuchsstation Obst- und Weinbau

Früh/1 Früh/2 Früh/3 Mittel/1 Mittel/2 Mittel/3 Spät/1 Spät/2 Spät/30

0.1

0.2

0.3

0.4

0.5

0.6

0.7

0.8

0.9

1

1.1

1.2

FVT+PVT [mg/L]