DOJO Ordnung der Yawara e.V. Kampffabrik ?· DOJO – Ordnung der Yawara e.V. Kampffabrik Meiningen…

Download DOJO Ordnung der Yawara e.V. Kampffabrik ?· DOJO – Ordnung der Yawara e.V. Kampffabrik Meiningen…

Post on 04-Jun-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>DOJO Ordnung der Yawara e.V. </p><p>Kampffabrik Meiningen </p><p> 01. Pnktlichkeit: </p><p>Komme immer pnktlich zum </p><p>Training. 15 Minuten vor </p><p>Trainingsbeginn solltest Du </p><p>bereits im Umkleideraum sein. </p><p>Zusptkommen ist eine </p><p>Unhflichkeit gegenber </p><p>Trainern und Trainingspartnern. </p><p>Ist eine Versptung nicht zu vermeiden, melde </p><p>Dich beim Trainer und gib einen kurzen Gru. </p><p>Vermeide umstndliche Entschuldigungen, da </p><p>es jetzt doch nicht mehr zu ndern ist. Achte </p><p>auch darauf, dass Du durch zu frhes Kommen </p><p>das Training der gerade benden Gruppe nicht </p><p>strst. </p><p>02. Erwrmung: </p><p>Die Erwrmung ist unerlsslich. Sie ist ein fester </p><p>Bestandteil in jedem Trainings . Durch eine </p><p>ausgewogene, abgestimmte Form der </p><p>Erwrmung wird das Verletzungsrisiko </p><p>verringert und die Fitness erhht. </p><p>03. Regelmigkeit: </p><p>Nur wer regelmig zum Training erscheint, </p><p>wird ein guter Kampfsportler. Egal ob Du </p><p>verschuldest oder nicht vom Training </p><p>fernbleibst, Du musst dir im Klaren sein, dass Du </p><p>es bist, der das Versumte in Eigeninitiative </p><p>aufholen muss. Der Trainer kann Dir dabei nur </p><p>soweit helfen, wie der gesamte Gruppenplan </p><p>nicht darunter leidet. </p><p>04. Ordnung: </p><p>Halte Ordnung und Sauberkeit im DOJO und </p><p>den Nebenrumen. Der Dojo ist eine </p><p>Trainingssttte und kein Speisesaal. Darum </p><p>Getrnkeflaschen und Essen sind in den </p><p>Umkleidekabinen aufzubewahren. Nehme </p><p>Deine Abflle nach den Training mit nach </p><p>Hause. Mute nicht anderen zu, Deine </p><p>Nachlssigkeit auszugleichen. </p><p>05. Hygiene: </p><p>Trage auerhalb des DOJO immer Slipper oder </p><p>Hallenturnschuhe. Es ist unhygienisch und nicht </p><p>gerade angenehm, wenn sich auf dem Boden im </p><p>DOJO irgendwelche Hinterlassenschaften von </p><p>der Strae,.... oder Rckstnde aus der Toilette </p><p>befinden und wir hineintreten oder uns hinein </p><p>legen. </p><p>06. Erscheinungsbild: </p><p>Komme stets gewaschen, sauber und mit </p><p>sauberen GI, oder Kampfsportausrstung zum </p><p>Training. Achte immer auf geschnittene und </p><p>saubere Finger - und Zehenngel. </p><p>Ungewaschene Fe knnten nicht nur einen </p><p>Gegner, sondern auch Euren Partner oder </p><p>Trainer vertreiben. </p><p>07. Bekleidung: </p><p>Wir trainieren grundstzlich barfu. Auf die </p><p>korrekte Krperkleidung in Form und Farbe hat </p><p>der Kampfsportler unbedingt selbst zu achten. </p><p>08. Vorbereitung: </p><p>Vermeide es vor dem Training schwere oder </p><p>scharf gewrzte Speisen zu essen. Erstens ist es </p><p>ungesund und zum zweiten empfindet nicht </p><p>jeder gewisse Ausdnstungen als angenehme </p><p>Gerche. Daher nimm Rcksicht auf deine </p><p>Kameraden. </p><p>09. Disziplin: </p><p>Whrend des Unterrichts spricht nur der </p><p>Trainer. Andere Gesprche schaden der </p><p>Konzentration. Auerdem besteht die </p></li><li><p>Mglichkeit, dass Du sogar etwas lernst, wenn </p><p>Du nicht abgelenkt bist. Die Techniken werden </p><p>so lange gebt, bis etwas anderes angeordnet </p><p>wird. Verzichte auf unerwnschte </p><p>Selbststndigkeit. </p><p>10. Grundregeln: </p><p>1. Eine Aufforderung zum gemeinsamen ben </p><p>geht immer vom Ranghheren aus, der dies mit </p><p>einer Verbeugung einleitet. </p><p>2. Unttiges herumstehen im DOJO ist </p><p>verlorene Zeit. Wer kommt, nimmt nach besten </p><p>persnlichen Mglichkeiten am Training teil. </p><p>3. Kann das Training wegen einer Verletzung </p><p>oder eines anderen Grundes nicht fortgesetzt </p><p>werden, meldet sich der Schler beim Trainer. </p><p>Dieser entscheidet dann ber die erforderlichen </p><p>Manahmen. </p><p>4. Als Zuschauer, weil du gerade Pause hast, sei </p><p>bitte absolut still und rede nicht von auerhalb </p><p>in den bungsablauf hinein, auch wenn das in </p><p>bester Absicht geschieht. Wen </p><p>Dir etwas so wichtig erscheint, dass es jemand </p><p>wissen soll, geh zum Trainer und berichte Ihm. </p><p>11. Werbung: </p><p>Auch der Kampfsport braucht verstndnisvolle </p><p>Werbung. Wenn Dir das Training und die </p><p>Kampfkunst gefllt, kannst Du gerne Freunde </p><p>zum Zuschauen mitbringen. Klre sie aber </p><p>vorher ber die Verhaltensregeln im DOJO auf. </p><p>Unterlasse es aber mit deinen Kenntnissen zu </p><p>prahlen und anzugeben ( man kann es einfach ). </p><p>12. Geduld: </p><p>be Dich in Geduld. Der Sinn unseres </p><p>Kampfsportes ist langes geduldiges und </p><p>regelmiges ben. Mit zunehmenden </p><p>Trainingsjahren werden Dir Ziel und Zweck des </p><p>stetigen bens immer deutlicher und das </p><p>Verstndnis der Kampfsportlehren immer </p><p>verstndlicher. Der sportliche Erfolg ist das </p><p>Produkt des Trainings, aber niemals das Ziel. </p><p>Daher merke Dir, ein guter Kampfsportler wird </p><p>in seinem ganzen Leben nicht aufhren zu </p><p>lernen und zu ben. </p><p>Ob gro oder klein, die Dojo-Ordnung, halten </p><p>wir ein </p><p>13. Prfungen: </p><p>Der Abschluss einer langen und schweren </p><p>Lernphase ist die Prfung. Sie ist die Belohnung </p><p>harter und fleiiger Arbeit. Die Entscheidung, </p><p>wann Du reif fr die Prfung bist, fllt alleine </p><p>der Trainer </p><p>Lieber Kampfsportler, wenn Du bereit bist, Dich </p><p>an diese Leitstze zu halten und dich danach zu </p><p>richten, ist der erste Schritt getan. Es ist sehr </p><p>wichtig, dass Du Dich an die Leitstze hltst, </p><p>denn nur dann kannst Du weiter mit uns </p><p>trainieren. </p></li></ul>

Recommended

View more >