rechtsanwalt dr. christian b¶nker œbung bauvertrags-, verg¼tungs- und...

Download Rechtsanwalt Dr. Christian B¶nker œbung Bauvertrags-, Verg¼tungs- und Haftungsrecht 1 œbung Bauvertrags-, Verg¼tungs- und Haftungsrecht Klausurfragen

Post on 05-Apr-2015

110 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 1 bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht Klausurfragen
  • Folie 2
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 2 1. Aufgabe Stellen Sie die wesentlichen Unterschiede zwischen privatem und ffentlichem Immobilienrecht dar! 2. Aufgabe Erlutern Sie anhand von Beispielen die Grenzen der Vertragsfreiheit im privaten Immobilienrecht! 3. Aufgabe Welche Vorschriften sind bei der Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen zu beachten?
  • Folie 3
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 3 4. Aufgabe Wie sollte ein privater Auftraggeber die Ausschreibung von Architekten- oder Ingenieurleistungen strukturieren? 5. Aufgabe Welche ffentlichen Auftraggeber mssen Architekten- und Ingenieurleistungen frmlich ausschreiben? 6. Aufgabe Unter welchen Voraussetzungen ist eine EU-weite Ausschreibung von Architekten- oder Ingenieurleistungen geboten?
  • Folie 4
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 4 7. Aufgabe In welchen Verfahrensschritten vollzieht sich eine EU- weite Ausschreibung von Architekten- oder Ingenieurleistungen? 8. Aufgabe Welche wesentlichen Inhalte hat eine EU-weite Auftragsbekanntmachung im Zuge der Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen durch einen ffentlichen Auftraggeber? 9. Aufgabe Welche Teilnahmebedingungen gelten im Vergabeverfahren fr Architekten- oder Ingenieurleistungen blicherweise?
  • Folie 5
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 5 10. Aufgabe Benennen Sie die wichtigsten Vergabearten nach der VOL/A und der VOF! 11. Aufgabe Stellen Sie die einzelnen Schritte eines EU-weiten Verhandlungsverfahrens zur Vergabe von Architekten- oder Ingenieurleistungen in Stichworten dar! 12. Aufgabe Unter welchen Voraussetzungen knnen oder mssen nach der VOL/A und der VOF Teilnahmeantrge oder Angebote von Bewerbern/Bietern in Vergabeverfahren fr Architekten- oder Ingenieurleistungen ausgeschlossen?
  • Folie 6
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 6 13. Aufgabe Welche berlegungen sind bei der Festlegung von Wertungs- und Zuschlagskriterien im Vergabeverfahren fr Architekten- oder Ingenieurleistungen anzustellen? 14. Aufgabe Welche Rechtsschutzmglichkeiten gibt es fr Bewerber/Bieter im Zuge der Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen? 15. Aufgabe Was versteht man im Vergaberecht unter der Informations- und Wartepflicht des ffentlichen Auftraggebers am Ende des Vergabeverfahrens?
  • Folie 7
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 7 16. Aufgabe Welche Rechtsfolgen treten ein, wenn ein ffentlicher Auftraggeber eine sogenannte de-facto-Vergabe ohne vorheriges frmliches Vergabeverfahren durchfhrt? 17. Aufgabe Welche Vorschriften gelten fr den Abschluss von Architekten- und Ingenieurvertrgen? 18. Aufgabe Was versteht man unter einer stufenweisen Beauftragung? 19. Aufgabe Beschreiben Sie in Stichworten die Regelungsinhalte der Honorarordnung fr Architekten- und Ingenieure (HOAI)!
  • Folie 8
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 8 20. Aufgabe Was versteht man unter dem Begriff Leistungsbild? 21. Aufgabe Nennen Sie die HOAI-Leistungsphasen im Bereich der Gebudeplanung und stellen Sie kurz die jeweils wichtigsten Leistungen dar! 22. Aufgabe Was versteht man im Bereich der HOAI unter Besonderen Leistungen? Nennen Sie Beispiele fr Besondere Leistungen im Bereich der Gebudeplanung!
  • Folie 9
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 9 23. Aufgabe Was versteht man unter der Koordinations- und Integrationsaufgabe des Gebudeplaners? 24. Aufgabe Wie sind die Leistungsbilder von Projektsteuerern sowie Architekten und Ingenieuren voneinander abzugrenzen? 25. Aufgabe Was ist ein Generalplaner? 26. Aufgabe Nennen Sie beispielhaft drei HOAI-Leistungen der Gebudeplanung, die Interpretationsspielrume lassen und deswegen in der Praxis zu Meinungsverschiedenheiten fhren knnen!
  • Folie 10
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 10 27. Aufgabe Welche vertraglichen Regelungen zur Ausfhrung von Architekten- und Ingenieurleistungen kommen jenseits der individuellen Leistungsbilder in Betracht? Nennen Sie drei Beispiele! 28. Aufgabe In welchem terminlichen Rahmen sind Architekten- und Ingenieurleistungen zu erbringen und welche Rechtsfolgen hat die berschreitung vereinbarter Ausfhrungsfristen? 29. Aufgabe Welche Ansprche hat der Architekt/Ingenieur, wenn sich der Planungs- und Bauprozess verzgert?
  • Folie 11
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 11 30. Aufgabe Inwieweit ist der Architekt/Ingenieur bevollmchtigt, seine Auftraggeber rechtsgeschftlich zu vertreten? 31. Aufgabe Unter welchen Voraussetzungen gilt das HOAI-Preisrecht, gibt es hier Ausnahmen? 32. Aufgabe Was versteht man unter der vergtungsfreien Akquisition von Architekten und Ingenieuren? 33. Aufgabe Nennen Sie die HOAI-Parameter fr die Berechnung der Vergtung von Architekten und Ingenieuren!
  • Folie 12
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 12 34. Aufgabe Welche Vergtungsanteile entfallen nach der HOAI auf die jeweiligen Leistungsbilder und Leistungen? 35. Aufgabe Was versteht man unter anrechenbaren Kosten und wie werden die anrechenbaren Kosten ermittelt? 36. Aufgabe Was ist eine Baukostenvereinbarung? 37. Aufgabe Was versteht man unter einer Honorarzone?
  • Folie 13
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 13 38. Aufgabe Was ist eine Wiederholungsplanung? 39. Aufgabe Wann erhlt der Architekt/Ingenieur einen Umbauzuschlag und wonach richtet sich die Hhe des Zuschlages im Einzelfall? 40. Aufgabe Wie werden nach der HOAI Nebenkosten abgerechnet? 41. Aufgabe Was versteht man im Bereich von Architekten- und Ingenieurvertrgen unter einer Bonus-Malus-Regelung und in welchem Umfange ist eine solche Regelung zulssig?
  • Folie 14
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 14 42. Aufgabe Was ist eine Mindestsatzunterschreitung und welche Rechtsfolgen ergeben sich in diesem Fall? 43. Aufgabe Welche berlegungen haben Architekten-/Bauingenieure in Bezug auf Haftpflichtversicherung / Haftungsbeschrnkung anzustellen? 44. Aufgabe Welche Mngelansprche gibt es im Architekten- und Ingenieurrecht? 45. Aufgabe Unter welchen Voraussetzungen kann ein Architekten- und Ingenieurvertrag gekndigt werden und welche Rechtsfolgen hat dies?
  • Folie 15
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 15 46. Aufgabe: Was versteht man unter Bauleistungen im vergaberechtlichen Sinne? 47. Aufgabe: Welche Vorschriften gelten fr die Vergabe von Bauleistungen durch ffentliche Auftraggeber? 48. Aufgabe: Wie sollte ein privater Auftraggeber eine Bauausschreibung vorbereiten und durchfhren?
  • Folie 16
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 16 49. Aufgabe: Was versteht man unter einer losweisen Vergabe von Bauleistungen? 50. Aufgabe: Aus welchen Elementen bestehen die Vergabeunterlagen bei Bauausschreibungen? 51. Aufgabe: Welche Besonderheiten bestehen bei der Zulassung von Optionen im Rahmen von Bauausschreibungen?
  • Folie 17
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 17 52. Aufgabe: Was hat es mit der Zulassung von Nebenangeboten bei Bauausschreibungen auf sich? 53. Aufgabe: Welche Vergabearten kommen bei Bauausschreibungen in Betracht? 54. Aufgabe: Was versteht man bei Bauausschreibungen unter einer Submission?
  • Folie 18
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 18 55. Aufgabe: Welche Anforderungen gelten bei Bauausschreibungen fr die Aufstellung von Leistungsbeschreibungen? 56. Aufgabe: Welche tragenden vergaberechtlichen Grundstze hat der ffentliche Auftraggeber bei allen Schritten von Bauausschreibungen zu beachten? 57. Aufgabe: Welche Vertragstypen werden im Baubereich unterschieden und wie sind die jeweiligen Besonderheiten?
  • Folie 19
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 19 58. Aufgabe: Welche Regelungsinhalte haben VOB/A, VOB/B und VOB/C? 59. Aufgabe: Welchen Rechtscharakter hat die VOB/B? 60. Aufgabe: Nennen Sie wichtige Regelungen der VOB/B, die vom BGB-Werkvertragsrecht abweichen oder dieses mageblich ergnzen!
  • Folie 20
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 20 61. Aufgabe: Welche Rahmenbedingungen gelten fr die Anordnung, Ausfhrung und Abrechnung genderter und zustzlicher Leistungen nach der VOB/B? 62. Aufgabe: Wie wirken sich Mengenabweichungen beim VOB/B- Einheitspreisvertrag aus? 63. Aufgabe: Was versteht man beim Bauvertrag unter dem Bausoll des Auftragnehmers? 64. Aufgabe: Wie sind Bauvertrge auszulegen?
  • Folie 21
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Bnker bung Bauvertrags-, Vergtungs- und Haftungsrecht 21 65. Aufgabe: Wie wird bei Bauvertrgen das terminliche Bausoll des Auftragnehmers geregelt? 66. Aufgabe: Was ist bei einer Schlussrechnungsprfung bei VOB/B- Bauvertrgen zu bea