frick licht und finisternis.pdf

Download frick licht und finisternis.pdf

Post on 04-Jun-2018

218 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    1/9

    KARL R.H. FRICRLICHT UND FINSTERNIS

    Gnostisch - theoso phisch e und freima urerisch - okkulteGeheimgesellschaften bis an die Wende zum 20.Jahrhundert

    Wege in die Gegenwart

    Teil 2:Geschichte ihrer Lehren, Ritualeund Organisationen

    AKADE MIS CHE DRUCK- u . VE RL AGS ANS T AL TGRAZ - AUSTR IA1978

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    2/9

    INHALTSBERSICHT

    6. Die gnostisch-theosoph ischen und pansop hischen die alchemistisch-rosenkreuzerischen und okkult-freimaurerischen Geheimgesellschaf-ten des 19. Jahrhunderts 16.1 Herkunft un d Geschichte der my stisch-okkulten (roten) Hoch-gradmaurerei des 19. Jahrh und erts 26.1.1 Die Situa tion in Fran kreich , Britannien , den VereinigtenStaaten , Deutschland und sterreich 26.1.2 Die Hoch gradmaurerei der Schweiz 36.1.2.1 Genf 46.1.2.2 Waad tland 76.1.2.3 Strikte Observanz und Rektifizierter Schottischer Ritu s 76.1.2.3.1 Die Gebrder Lavater 86.1.2.3.2 Das Schweizer Priorat der C.B .C.S 96.1.2.3.3 Der Grand Orient national helvetique und die Entwicklungder brigen Hochgrade in der Schweiz 106.1.2.4 Die schweizerischen Hochg radriten nach 1850 196.1.3 Die mystisch-okkulte Hochgradmaurerei in Frankreich undim brigen franzsischen Sprachraum 2 26.1.3.1 Die C.B .C.S . und J. B. Willermoz 2 36.1.3.1.1 Das geheime Archiv 276.1.3.1.2 Ausblick 2 86.1.3.2 Der schottisch-philosophische Ritus 2 86.1.4 Der Alte und Angenomm ene Schottische Ritus, seine Vor-lufer und seine Traditio n 3 96.1.4.1 Vorgeschichte 396.1.4.1.1 Alter Ritus von Heredom und Kilwinning 4 06.1.4.1.2 bernahme der Tradition durch weitere Hochgradsysteme 586.1.4.1.3 Erste Schottenlogen in Bordeaux 596.1.4.1.4 Der Perfektionsritus 596.1.4.2 Die Entwicklung in Frankreich 6 56.1.4.2.1 Weitere Hochgradsysteme 6 56.1.4.2.2 Etienne Morin 666.1.4.3 Entstehun g von Hochgradsystemen in der Neuen W elt . . . 696.1.4.3.1 Alexand re Francois Auguste de Grasse-Tilly 7 06.1.4.3.2 Der Oberste Rat in Charleston von 1801 7 26.1.4.3.3 Albert Pike 726.1.4.3.4 Die Grade 7 36.1.4.4 Die Groen Ko nstitution en von 1786 und der Knig von

    Preuen 746.1.4.5 Der A. A.S .R. in Europa 796.1.4.5.1 Das Goldene Buch 79V

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    3/9

    6.1.4.5.2 Grndung des A.A.S.R. in Paris 806.1.4.5.3 Germain Hacquet und die Maitres metropolitains de Heredom 816.1.4.5.4 Das Hochgradkapitel von Angers 856.1.4.5.5 Entwicklung in Frankreich ab 1813 876.1.4.5.6 Ursprungslegende 956.1.4.5.7 Kmpfe zwischen den Pariser Logen 976.1.4.5.8 Der A.A.S.R. ab 1821 1006.1.4.5.8.1 Die Lausanner Konstitutionen von 1875 1066.1.4.5.8.2 Der A.A.S.R. in Britannien und Deutschland 1076.1.4.6 Der Alte und Angenommene Schottische (33. Grad) Ritus(Cerneau-Ritus) 1106.1.4.6.1 Joseph Cerneau 1106.1.4.6.2 Grndung eines Groen Konsistoriums und OberstenRates in New York 1126.1.4.7 Das Lehrsystem 1156.1.4.7.1 Das Ritual 1156.1.4.7.2 Das verlorene Wort 1176.1.4.7.3 Die hheren Grade 1196.1.4.7.3.1 4. Grad 1196.1.4.7.3.2 5. Grad 1206.1.4.7.3.3 6. -8 . Grad 1216.1.4.7.3.4 Die Elus- oder Rachegrade 9-11 1216.1.4.7.3.5 12.-17. Grad 1236.1.4.7.3.6 Der Ritter vom Rosenkreuz (18. Grad) 1256.1.4.7.3.7 19 .-27 . Grad 1266.1.4.7.3.8 2 8 . - 3 3 .Grad 1306.1.5 Literaturbersicht 1326.1.6 Die gyptische Maurerei oder Maconnerie egyptienne . . . . 1356.1.6.1 Vorgeschichte 1356.1.6.1.1 Die Afrikanischen Bauherren 1356.1.6.1.1.1 Legende und Ritual 1386.1.6.1.1.2 Grade 1396.1.6.1.1.3 Erklrung der eigentmlichen Ordensnamen 1446.1.6.1.1.4 Die amanische Geheimschrift 1476.1.6.1.1.5 Organisation 1486.1.6.2 Die Magier von Memphis 1496.1.6.2.1 Grade 1496.1.6.2.2 Rituale und Symbolik 1496.1.6.3 Der Rite egyptien Cagliostros 1576.1.6.3.1 Giuseppe Balsamo, genannt Cagliostro 1576.1.6.3.2 Herkunft 1636.1.6.3.3 Lehre und Ritual 1636.1.6.3.4 Organisation 1656.1.6.4 Der Misraim-Ritus 1696.1.6.4.1 Die Ordenslegende 1706.1.6.4.2 Entwicklung bis 1830 1716.1.6.4.3 Organisation und Grade 1746.1.6.4.4 Herkunft des Namens Misraim und das Alte Reich 179

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    4/9

    6.1.6.4.5 Die Isis-und Osiris-Legende 1816.1.6.4.5.1 Osiris als mystische Gestalt in Geheimkulten 1856.1.6.4.5.2 Isis als Mysteriengestalt 1866.1.6.5 Der Memphis-Ritus 1896.1.6.5.1 Herkunft des Namens 1896.1.6.5.2 Ordenslegende 1896.1.6.5.3 Der Priester Ormus des Serapeion von Memphis 1906.1.6.5.4 Historische Entstehung des Ritus 1916.1.6.5.5 Organisation und Grade 1926.1.6.6 John Yarker, seine Ordensgrndungen und -Zusammen-schlsse 1996.1.6.6.1 Biographisches 1996.1.6.6.1.1 Beziehungen zu maurerischen Hochgrad-Riten 1996.1.6.6.2 Zusammenschlsse 2046.1.6.6.3 Weiterer Ausbau des Yarkerschen Systems 2056.1.6.6.3.1 Organisation und Grade 2076.1.6.6.4 Yarker's Stammtafel zur Entstehung der Hochgrade . . . . 2086.1.6.6.4.1 Die Culdeer Mnche 2096.1.6.6.4.2 Die Ritterschaft des Sanhedrin 2126.1.6.6.4.3 Die Ancient und Modern Masons 2126.1.6.6.4.4 Die Ritter vom Roten Kreuz 2126.1.6.6.4.5 Der Orden des Knigl. Gewlbes (Royal Arch) 2136.1.6.6.4.6 Die Ritter oder Prinzen vom Rosenkreuz 2176.1.6.6.4.7 Die Ritter vom Adler und Pelikan 2186.1.6.6.5 Die Entwicklung des Ritus in Frankreich 2186.1.6.6.6 Ausblick in das 20. Jahrhundert 2196.1.6.7 Literaturbersicht 2206.1.7 Die Chevaliers du l'Ordre du Temple, das Episcopat consti-tutionnel de l'Ordre du Temple und die Eglise Johannitedes Chretiens Primitifs 2226.1.7.1 Vorgeschichte 2226.1.7.2 Die Neutempler 2246.1.7.2.1 Ordenslegende 2246.1.7.2.2 Bernard-Raymond Fabre-Palaprat 2276.1.7.2.3 Organisation 2286.1.7.2.4 Innere Auseinandersetzungen 2286.1.7.2.5 Grade 2306.1.7.2.6 Lehre 2306.1.7.3 Die Johannitische Kirche der Urchristen 2346.1.7.3.1 Johannes der Evangelist 2346.1.7.3.1.1 Das Johannes-Evangelium 2356.1.7.3.2 Johanneisches Christentum und Bischofsamt 2396.1.7.3.3 Weiteres Schicksal der johannitischen Kirche 2406.1.7.4 Literaturbersicht 2416.1.8 Zur Geschichte der Adoptionsmaurerei 2416.1.8.1 Der Mops-Orden 2436.1.8.2 Die Adoptionsmaurerei im 19.Jahrhundert 246

    VII

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    5/9

    6.1.9 Zur Entsteh ung der Hochgrade 2 4 86.1.9.1 Vorlufer 2 4 86.1.9.2 Erste Erwhnung von Schotten -Graden 2 506.1.9.3 Hochgrade in der Ursprungslegende der Johann isloge zuMetz 2526.1.9.4 Charles Edward Stuart und die Schottenm aurerei 2 5 46.1.9.5 Weitere Entwicklung 2 5 46.1.9.6 Historisches ber die Hochgrade 2 5 56.2 Von Gnosis und Rosenk reuzertrum beeinflute theo- und pan-sophische Strmun gen bis zum 20 . Jahrh und ert 2596.2.1 Die Theosophical Society 2 5 96.2.1.1 Helena Petrowna Blavatzky 2 5 96.2.1.1.1 Grndung der Theosophical Society 2 6 36.2.1.1.2 Ziele 2 6 36.2.1.1.3 Die entschleierte Isis 2 6 36.2.1.1.4 Abreise nach Indien 2 6 46.2.1.1.5 Um wandlung der Geheimgesellschaft in eine Weltbewegung. 2 6 46.2.1.1.6 Die letzt en Lebensjahre der H.P.B 2 6 56.2.1.2 Vom Spiritismus zur Theosophie 2 6 66.2.1.3 Selbstndigkeitserklrung der amerikanischen TG 2 6 76.2.1.3.1 William Quan Judge 2 6 76.2.1.4 Entwicklung der amerikanischen und indischen TG 2 676.2.1.5 Katherine Anne Tingley 2 6 86.2.1.5.1 Kreuz zug der amerikanischen TG 2 6 96.2.1.5.2 Entw icklung der amerikanischen (Tingley-)TG 2 696.2.1.6 Die indische (Besant-)TG in Adyar 2 7 16.2.1.6.1 Annie Besant 2 7 16.2.1.6.1.1 Annie Besant und die Adop tionsmaurerei 2 7 36.2.1.6.2 Charles Webster Leadbeater 2 7 46.2.1.6.3 Der Orden des Sterns im Oste n 2 7 56.2.1.6.4 Ausblick in die Gegenwart 2 7 66.2.1.7 Die Lehre 2 7 76.2.1.7.1 Monistische Weltanschauung 2 7 76.2.1.7.2 Definition des Begriffs m ode rne Theosophie 2 7 96.2.1.7.3 Das Karma 27 96.2.1.7.4 Das Buch Dzyan 2 8 06.2.1.7.4.1 Inhalt 2 8 16.2.1.7.4.2 Kosmogenesis 2 8 26.2.1.7.4.3 Anthropogenesis 2 8 46.2.1.7.5 Begriff der Sn de 2 9 06.2.1.7.6 Das d ritte Auge 2 9 16.2.1.7.7 Das Leib-Seele-Problem 2 9 26.2.1.7.8 Zusammenfassung 2 9 36.2.1.8 Die drei Stufen der Erleu chtun g 2 946.2.2 Die Theosophischen Gesellschaften in Deutschland 2 966.2.2.1 Marie Gebhard 2 9 66.2.2.2 Grndung der Theosophischen Societt Germ ania 2 9 6

    VIII

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    6/9

    6.2.2.3 Wilhelm Hbbe-Schleiden 2 9 76.2.2.4 Franz Hartmann 2 976.2.2.4.1 Hartmann und die Theosophie in Deutschland 3 0 06.2.2.4.2 Grndung der Theosophischen Gesellschaft in Deutsch-land 3006.2.2.4.3 Theosophie und Freimaurerei 3 0 16.2.2.4.4 Die Theosophie Hartmanns 3 0 36.2.2.5 Hbbe-Schleiden und die deutsche Theosophie 3 0 56.2.2.6 Weitere Entwicklung und Spaltungen 3 0 76.2.2.7 Die Internationa le Theosophische Verbrderung 3 0 76.2.2.8 Hartmanns Tod und Spaltungen 3 0 86.2.2.9 Hugo Vollrath und seine Widersacher 3 0 86.2.2.9.1 Theoso phisches Verlagswesen 3 0 96.2.2.10 Die Gnostische Kirche von Haifa 3 1 06.2.2.11 Die Mazdanan-Bewegung 3 1 06.2.2.12 Weitere Entw icklung der theosop hischen Gesellschaften . . . 3 1 16.2.2.13 Die Deutsche Se ktion der Adyar-TG und Rudolf Steiner . 3 1 16.2.2.14 Die Unterorganisationen der Adyar-TG 3 1 36.2.2.14.1 Die Esoterische Schule 3 1 36.2.2.14.2 Die Liberale Katholische Kirche 3 1 46.2.2.15 Ausblick in die Gegenwart 3 1 56.2.2.16 Literaturbersicht 3 1 76.2.3 Neognostisch-gallikanische Geheimgesellschaften des fran-zsischen Sprachraums 3 1 96.2.3.1 Form en der ltesten christlichen Kirche im frnkischenRaum und die Entwicklung des Gallikanismus 3 1 96.2.3.1.1 Die Pragmatische Sanktion 3 2 96.2.3.1.2 Die Deklaration von 1682 3 3 16.2.3.1.3 Franzsische (antirmische) Nationalkirchen 3 3 26.2.3.1.4 Eglise Catholique Primitive 3 3 26.2.3.1.5 Der Jansenismus 3 3 36.2.3.1.6 Guillaume Mauviel 3 3 56.2.3.2 Eglise Gn ostique Universelle 3 3 66.2.3.2.1 Jules Dionel 3 366.2.3.2.2 Gnostische Traditionen 3 3 86.2.3.2.3 Bernard-Raymond Fabre des Essarts 3 3 96.2.3.2.4 Spaltungen 3 4 16.2.3.3 Literaturbersicht 3 4 26.3 Die modernen Rosenkreuzer und Illuminaten des 19. Jahr-hunderts und ihre Organisationen 3446.3.1 Die Societas Rosicruciana in Anglia 3 4 46.3.1.1 Vorgeschichte 3 4 56.3.1.2 Grndung 3 466.3.1.3 Robert Wenthworth Little 3 466.3.1.4 Kenneth Rob ert Henderson Mackenzie 3 4 66.3.1.5 Weitere Mitglieder 3 4 86.3.1.5.1 Frederick Hockley und die Magische Schu le 3 4 8

    IX

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    7/9

    6.3.1.5 .2 Francis George Irwin 3 4 96.3.1.5.3 Der Orden der Brder des Lichts 3 5 06.3.1.5.4 Edward George Bulwer-Lytton 3 5 06.3.1.5.5 Hargrave Jennings 3 5 26.3.1.5.6 William Robe rt Woodman 3 5 26.3.1.5.7 William Wynn Westcott 3 5 26.3.1.5.8 Frederick Leigh Gardner 3 5 46.3.1.6 Organisation 3 5 56.3.1.7 Lehre und Grade 35 66.3.2 Der Hermetische Orden der goldenen M orgenrthe 3 5 66.3.2.1 Herkunft und Bedeutung des Namens 3 5 76.3.2.1.1 Aurora consurgens 3 5 76.3.2.2 Vorgeschichte 3 6 26.3.2.2.1 Die Begrnder 3 6 26.3.2.3 Frulein Sprengel 3 6 46.3.2.4 Zur Person S(apiens) D(om inabitur) A(stris) 3 6 56.3.2.5 Die Grndung 3 6 76.3.2.6 Organisation 3 6 76.3.2.6.1 Ordenslegende 3 6 86.3.2.6.2 Die Grade und ihre Bedeutung 3 6 86.3.2.6.2.1 1. Orden 36 86.3.2.6.2.2 2. Orden 3 6 96.3.2.7 Samuel Liddel Mathers 3 7 26.3.2 .7.1 Die Heilige Magie des Ab ramelin 3 7 36.3.2.7.2 Die magischen Rituale 3 7 36.3.2.7.3 3. Orden 3 756.3.2.8 Spaltungstendenzen 3 7 66.3.2 .8.1 William Butler (Yeats) 3 7 76.3.2.8.2 Edward Berridge 3 796.3.2.8.3 Thomas Lake Harris 3 796.3.2.8.4 Arthur Edward Waite 3 8 06.3.2.8.5 Die Nachfolger 3 8 16.3.2.9 Vom ueren Orden der G.D. zur Stella Ma tutina . . . 3 8 26.3.2.10 Rob ert William Felkin und die Stella Matutina 3 8 26.3.2.11 Entwicklung der brigen Gruppen der G.D 3 8 56.3.2.12 Literaturbersicht 3 8 76.3.3 Der Swedenborg-Ritus 3 8 86.3.4 Der Ordre Martiniste 3 9 06.3.4.1 Vorgeschichte 3 9 06.3.4.1.1 Stanislas de Guaita und Josephin Peladan 3 9 16.3.4.1.2 Alphonse Louis Co nstan t, genannt Eliphas Levi 3 9 36.3.4.1.3 Joseph Alexandre Saint Yves d'Alveydre 4 0 16.3.4.1.4 Antoine Fabre d'Olivet 4 0 26.3.4.2 Die Grndung 4 0 46.3.4.3 Ziele 4 0 56.3.4.4 Grade, Rituale und Lehre 4 0 76.3.4.5 Gerard Encausse, genannt Papus 4 0 8

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    8/9

    6.3.4.6 Jean Bricaud 4126.3.4.7 Ausblick 4146.3.4.8 Literaturbersicht 4156.3.5 Die modernen Rosenkreuzer in Amerika 4166.3.5.1 Vorgeschichte 4166.3.5.1.1 Johann Kelp und seine Zeit 4166.3.5.1.1.1 Die Philadelphischen Sozietten 4176.3.5.1.1.1.1 Die antike Lehre vom Androgyn in der christlichen Mystik . 4186.3.5.2 George Lippart 4276.3.5.3 Order of the Rosy Cross 4276.3.5.4 Paschal Beverly Randolph 4296.3.5.4.1 Hermetic Brotherhood ofLuxor 4306.3.5.4.2 Eulis-Brotherhood 4316.3.5.4.3 Lehre 4316.3.5.5 Maria de Naglowska 4346.3.5.6 Weitere Entwicklung 4356.3.5.7 Literaturbersicht 4366.3.6 Die Erleuchteten in Ruland 4386.3.6.1 Anfnge 4386.3.6.2 Entwicklung der einzelnen maurerischen Systeme 4406.3.6.3 Die Gold- und Rosenkreuzer in Ruland 4426.3.6.3.1 Russische Lehrschriften der G. u. R.C 4446.3.6.4 Weitere Entwicklung 4456.3.6.5 Die Maurerei unter Zar Alexander 1 4476.3.6.6 Die Martinisten in Ruland 4496.3.6.7 Die russischen Geheimgesellschaften der Chlysten und

    Skopzen 4506.3.6.7.1 Die Chlysten 4506.3.6.7.2 Die Skopzen 4526.3.6.7.2.1 Lehre, Ritual und Organisation 4546.3.6.7.3 Der Chlyste Grigori Jefimowitsch, genannt Rasputin 4586.3.6.7.4 Literaturbersicht 4606.3.7 Der Orientalische Templerorden 4616.3.7.1 Vorgeschichte 4616.3.7.1.1 Karl Kellner 4616.3.7.2 Grndung des O. T. 0 4626.3.7.3 Carl Albert Theodor Reu und seine Ordensgrndungen 4626.3.7.3.1 Der Illuminaten-Orden 4656.3.7.3.1.1 Leopold Engel 4656.3.7.3.1.2 Die Groe Freimaurerloge von Deutschland des Illumina-

    ten-Ordens 4666.3.7.3.2 Die Provinzial-Grologe des Swedenborg-Ritus der Frei-

    maurerei fr Deutschland 4686.3.7.3.3 Der Groorient des Schottischen Ritus der Alten und An-

    genommenen Freimaurer 4686.3.7.3.4 Der Primitive Ritus von Memphis und der gyptische

    Ritus von Misraim 469

  • 8/14/2019 frick licht und finisternis.pdf

    9/9

    6.3.7.3.5 Das M itteilungsblatt Oriflamme 4 6 96.3.7.3.6 Weiterer Aufbau 4 6 96.3.7.3.7 Zusammenschlsse 4 7 16.3.7.3.8 Die Sym bolische Grologe des Scho ttischen Ritus inDeutschland, vormals Groe Freimaurer-Loge von Deutsch-l a nd 4716.3.7.3.8.1 Die Grade 4 7 36.3.7.3.9 Besondere Auffassung des Rosenkreuzertum s 4 7 56.3.7.3.10 Weitere Entw icklung und Auseinandersetzungen 4 7 66.3.7.3.11 Hoc hschule fr die herm etischen Wissenschaften des O .T . O.in Londo n und ihre Verbindung nach Frankreich 4 7 86.3.7.3.12 Der O. T. O. wird Zentrum des neuen Sammelordens 4 7 86.3.7.3.12.1 Die Grade 4 7 96.3.7.3.12.2 Die Lehre 4 8 06.3.7.4 Wandlung des in Deutschland entstande nen O. T. O. in Eng-land 4866.3.7.4.1 Aleister Crowley 4 8 66.3.7.4.1.1 Horus Ra-Hoor-Khuit 4 9 16.3.7.4.2 Grndung des geheimen Ordens der A. '.A. ' 4 9 26.3.7.4.2.1 Lehre und Grade 4 9 36.3.7 .4.2.1 .1 Liber Legis 4 9 56.3.7.4.2 .1.2 Die Magie in Theorie und Praxis 4 9 76.3.7.4.2.2 Quellen 50 26.3.7.4.3 Das Manifesto des englischen O. T. O. von 1912 5 0 46.3.7.5 Trennung von Reu und Crowley 5 0 86.3.7.5.1. D erO . T. O. von 1914 bis zum Tod von Reu 50 86.3.7.5.1.1 Der okk ulte Schriftsteller 5 1 26.3.7.5.1.2 Reu als Ob erhaup t der Gnostischen Katholischen Kirche 5 1 36.3.7.5.1.3...