fakultät maschinenbau/umwelttechnik master-studiengang ... · pdf filemodulteil 3.3...

Click here to load reader

Post on 20-Oct-2019

1 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik

    Master-Studiengang

    Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Modulhandbuch

    Erstellt von Prof. Dr. Thomas Tiefel

    Genehmigt durch den Fakultätsrat MB/UT am 06.07.2011

  • Hochschule Amberg Weiden Modulhandbuch Master-Studiengang Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Stand: 06.07.2011 Seite 2/30

    1. Modul „Technische Grundlegenden“ 1.1 Naturwissenschaftliche Grundlagen aktueller Innovationsfelder (NGI) 1.2 Methoden der integrierten Produktentwicklung (MIP) 2. Modul „Recht“ 2.1 Grundlagen des gewerblichen Rechtsschutzes (GGR) 2.2 Wirtschaftsprivatrecht (WPR) 3. Modul „Management“ 3.1 Technologie- und Innovationsmanagement (TIM) 3.2 Neuprodukt-Marketing (NPM) 3.3 Strategische Managementkonzepte (SMK) 4. Modul "Zusatzqualifikationen" 4.1 Recherchetechnik (RT) 4.2 Kommunikative Kompetenz und Moderationstechniken (KKM) 5. Wahlpflicht-Vertiefungsmodule 5L Technische Vertiefung "Laser" 5L.1 Modul "Lasertechnik (LT)" 5L.2 Modul "Lasertechnik-Praktikum (LPR)" 5L.3 Modul "Projekt Lasertechnik (PLA)" 5L.4 Modul "Innovative Produktionssysteme und -verfahren" 5L.4.1 Werkzeugmaschinen (WM) 5L.4.2 Rapid Manufacturing (RM) 5L.5 Modul "Laser in der Anwendung" 5L.5.1 Lasermesstechnik (LMT) 5L.5.2 Lasermaterialbearbeitung (LM) 5S Technische Vertiefung "Simulation" 5S.1 Modul "Roboter- und Maschinensimulation (RMS)" 5S.2 Modul "Höhere Mechanik" 5S.2.1 Dynamische Simulation fexibler Mehrkörpersysteme (MKS) 5S.2.2 Finite Elemente Methode (FEM) 5S.3 Modul "Strömungssimulation" 5S.3.1 Computational Fluid Dynamics (CFD) 5S.3.2 Simulation in der Kunststoffverarbeitung (SKV) 5S.4 Modul "Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (BFS)" 5S.5 Modul "Informationsverarbeitung in mechatronischen Systemen (IMS)“ 6. Master-Arbeit

  • Hochschule Amberg Weiden Modulhandbuch Master-Studiengang Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Stand: 06.07.2011 Seite 3/30

    1. Modul „Technische Grundlegen“ (Technological Fundamentals Module)

    ECTS-Punkte 10

    Umfang (SWS) 8

    Modulteil 1.1 Naturwissenschaftliche Grundlagen aktueller Innovationsfelder (NGI) (Scientific Fundamentals of current Fields of Innovation) ECTS-Punkte 5

    Umfang (SWS) 4

    Modulverantwortlicher Prof. Dr. M. Mändl, Prof. Dr. P. Kurzweil, Prof. Dr. P. Urban

    Teilnahmevoraussetzungen -

    Lernziele Verständnis der naturwissenschaftlichen Grundlagen ausgewählter Technologiefelder; Fähigkeit grundlegende Erkenntnisse in Innovati- onsansätze umzusetzen; Einsicht der Notwendigkeit von interdis- ziplinären Grundkenntnissen für die Entwicklung neuer Technolo- gien.

    Lerninhalte Beispielhafte Lehre der Grundlagen ausgewählter Innovationsberei- che: wie z.B. Lasertechnik, Nanotechnologie, Optische Technologie, Mikroelektronik, neue Werkstoffe, nachhaltige Energietechnik, Bio- technologie. An mindestens einer der oben genannten Technologien soll der Weg von der Grundlagenkenntnis bis zu einem fertigen Pro- dukt nachvollzogen werden.

    Arbeitsaufwand (Workload) 150 h, davon Präsenzstudium: 13,5 h (1,5 h Einführungsveranstaltung, 8 h Semi- narvorträge, 4 h Postersitzung); Eigenstudium: 131,5 h (Recherche, Erstellung der Fallstudien, Vor- bereitung des Vortrags und des Posters); Coaching mit dem betreuenden Dozenten: 5 h

    Lehrmaterial Berkun, Scott: The myths of innovation, O’Reilly, 2007 Spur, Günter: Innovation, Produktion und Management, München, Hanser, 2008 Riesenhuber, Felix: Technologiebasierte Chancen und Wachstum akademischer Spin-offs, Gabler 2008 Davila, Tony: Making innovation work, Upper Saddle River, NJ, Wharton School Publ., 2008

    Veranstaltungstyp/ Lehrmethoden

    Seminaristischer Unterricht Fallstudien

    Einzelveranstaltungen des Moduls

    -

    Lernkontrolle/ Leistungsüberprüfung

    Modul-Teilprüfung 1: Fallstudie, Notengewicht 0,5 Mündlicher Leistungsnachweis, Notengewicht 0,5

    Unterrichts-/Lehrsprache Deutsch

    Dauer des Moduls 1 Semester

    Häufigkeit des Angebots Jährlich, nur im Sommersemester

    Verwendbarkeit im weiteren Studienverlauf

    Verständnis des Innovationsprozesses und der naturwissenschaftli- chen Grundlagen von aktuellen Innovationsfeldern.

  • Hochschule Amberg Weiden Modulhandbuch Master-Studiengang Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Stand: 06.07.2011 Seite 4/30

    Modulteil 1.2 Methoden der integrierten Produktentwicklung (MIP) (Methods of Integrated Product Development) ECTS-Punkte 5

    Umfang (SWS) 4

    Modulverantwortlicher Prof. K. Amann

    Teilnahmevoraussetzungen Grundlagen der Konstruktion.

    Lernziele Kenntnisse methodischer Vorgehensweisen bei der Lösung neuarti- ger Aufgabenstellungen; Kenntnis der Methoden; Fähigkeit der An- wendung auf unbekannte Themenfelder.

    Lerninhalte Entwicklungsmethoden, Planung integrierter Prozesse, Kommunika- tion im Entwicklungsbereich, Concurrent-/Simultaneous- Engineering, Life Cycle Design.

    Arbeitsaufwand (Workload) 150 h, davon Präsenzstudium: 61,5 h (4 SWS * 15 Vorlesungswochen mit Pro- jektarbeitspräsentationen plus Prüfung); Eigenstudium: 88,5 h (Er- stellung der Projektarbeit mit Projektstandsbesprechungen, Vor- und Nachbereitung zum Präsenzstudium, Prüfungsvorbereitung)

    Lehrmaterial Skript TRIZ-Tabelle nach Altschuller Bücher: Ehrlenspiel, K.: Integrierte Produktentwicklung, 3. Aufl. München 2006.

    Veranstaltungstyp/ Lehrmethoden

    Seminaristischer Unterricht Projekt

    Einzelveranstaltungen des Moduls

    -

    Lernkontrolle/ Leistungsüberprüfung

    Modul-Teilprüfung 2: Schriftliche Prüfung 90 Min, Notengewicht 0,5 Projektarbeit, Notengewicht 0,5

    Unterrichts-/Lehrsprache Deutsch

    Dauer des Moduls 1 Semester

    Häufigkeit des Angebots Jährlich, nur im Sommersemester

    Verwendbarkeit im weiteren Studienverlauf

    Methodenkompetenz für Innovation;

  • Hochschule Amberg Weiden Modulhandbuch Master-Studiengang Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Stand: 06.07.2011 Seite 5/30

    2. Modul „Recht“ (Juridical Module)

    ECTS-Punkte 5

    Umfang (SWS) 4

    Modulteil 2.1 Grundlagen des gewerblichen Rechtschutzes (GGR) (Fundamentals of Intellectual Property Law) ECTS-Punkte 3

    Umfang (SWS) 2

    Modulverantwortlicher Prof. Dr. A. Klug

    Teilnahmevoraussetzungen -

    Lernziele Kenntnisse bezüglich der Arten, des Erwerbs und der Verteidigung von gewerblichen Schutzrechten.

    Lerninhalte Grundzüge des deutschen Patentrechts: Anmelde- u. Erteilungsver- fahren, Einspruch, Nichtigkeit; Wirkung des Patents, Verletzung des Patents. Grundzüge des deutschen Gebrauchsmusterrechts. Grundzüge des deutschen Markenrechts: Schutzgegenstände d. Markenrechts, Markenarten, Voraussetzungen d. Eintragbarkeit, Anmelde- u. Widerspruchsverfahren, Verletzung. Grundzüge des Europäischen u. Internationalen Patentrechts. Grundzüge des Ar- beitnehmererfinderrechts. Grundzüge des ergänzenden Schutzes gewerblicher Leistungen durch das UWG.

    Arbeitsaufwand (Workload) 90 h, davon Präsenzstudium: 31,5 h (2 SWS * 15 Vorlesungswochen plus Klau- sur); Eigenstudium: 58,5 h (Vor-/Nachbereitung zum Präsenzstudi- um und Prüfungsvorbereitung)

    Lehrmaterial Skript Vorlesungsbegleitende Übungsfälle Bücher:

    Nirk/Uhlmann: Patent-, Gebrauchsmuster- und Sortenschutz- recht, C.F. Müller Verlag, 3. Aufl. 2007

    Eisenmann/Jautz. Grundriss Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, C.F. Müller, 8. Aufl. 2009

    Ilzhöfer: Patente-, Marken- und Urheberrecht, Verlag Vahlen, 7. Aufl. 2007.

    Däbritz/Jesse/Bröcher: Patente, Beck-Verlag, 3. Aufl. 2009 Fachzeitschriften: GRUR national (GRUR) GRUR International (GRUR Int) Mitteilungen der deutschen Patentanwälte (Mitt)

    Veranstaltungstyp/ Lehrmethoden

    Seminaristischer Unterricht

    Einzelveranstaltungen des Moduls

    -

    Lernkontrolle/ Leistungsüberprüfung

    Modul-Teilprüfung 1: Schriftliche Prüfung 90 Min

    Unterrichts-/Lehrsprache Deutsch

    Dauer des Moduls 1 Semester

  • Hochschule Amberg Weiden Modulhandbuch Master-Studiengang Innovationsfokussierter Maschinenbau (Innovation Focused Engineering and Management)

    Stand: 06.07.2011 Seite 6/30

    Häufigkeit des Angebots Jährlich, nur im Sommersemester

    Verwendbarkeit im weiteren Studienverlauf

    Kenntnis der Zusammenhänge zwischen technischen Entwicklungen und gewerblichem Rechtsschutz, insbesondere Schutz der Neuent- wicklungen durch eigene Schutzrechten und Beachtung der Schutz- rechte Dritter.

    Modulteil 2.2 Wirtschaftsprivatrecht (WPR) (Business Law) ECTS-Punkte 2

    Umfang (SWS) 2

    Modulverantwortlicher Prof. Dr. A. Klug

    Teilnahmevoraussetzungen -

    Lernziele Kenntnis der Rechtsnormen einschlägiger Bereiche d. Privatrechts. Fähigkeit, juristische Problem in diesen Bereichen zu erkennen und einfachere Fälle d. beruflichen Praxis selbstständig zu lösen.

    Lerninhalte Grundzüge des Allgemeinen Teils, des Schuldrechts und des Sa- chenrechts des BGB, einschließlich einschlägiger bürgerrechtli