rentenversicherung in ?· statistik der deutschen rentenversicherung inhaltsverzeichnis...

Download Rentenversicherung in ?· Statistik der Deutschen Rentenversicherung Inhaltsverzeichnis Rentenversicherung…

Post on 17-Sep-2018

214 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • DRV-S

    chrifte

    n Ba

    nd 22

    Deu

    tsch

    e R

    ente

    nver

    sich

    erun

    g

    Sonderausgabe der DRV

    Oktober 20

    DR

    V -S

    chrif

    ten

    Ban

    d 22

    R

    ente

    nver

    sich

    erun

    gin

    Zeitr

    eihe

    n20

    Herausgeber:Deutsche Rentenversicherung Bund

    Rentenversicherungin Zeitreihen

    Statistikder Deutschen Rentenversicherung

    76686_DRV Band 22 Umschlag 22.10.2007 13:13 Uhr Seite 1

    11

    11

  • Rentenversicherung in Zeitreihen 2011

    Rentenversicherung in Zeitreihen Ausgabe 2011

  • 2 Rentenversicherung in Zeitreihen 2011

    Hinweise Aus drucktechnischen Grnden und um die bessere Lesbarkeit zu ge-whrleisten, werden in der vorliegenden Ausgabe ltere Jahrgangsda-ten zum Teil nur in Fnf-Jahres-Schritten ausgewiesen. Die vollstndigen Zeitreihen knnen zur besseren Weiterverarbeitung von allen Nutzern im Internet permanent aktualisiert unter http://www.forschung.deutsche-rentenversicherung.de bzw. ber die Hauptseite http://www.deutsche-rentenversicherung.de jeweils unter der Rubrik Statistik eingesehen und heruntergeladen werden. Dort finden Sie auch weitere Statistikpublikationen (vgl. auch die bersicht in Kapitel 17 dieser Broschre). Die Zeitreihentabellen werden kapitelweise als Exceldateien bereitge-stellt. Zustzlich wird der Inhalt dieser Broschre als pdf-Datei (kapi-telweise und komplett) angeboten. Sofern nicht ausdrcklich in den Tabellen die unterschiedlichen Versi-cherungszweige allg. RV und KnV genannt werden, handelt es sich um Zahlenangaben zur Rentenversicherung insgesamt. Einige Tabellen beinhalten Zahlen nur fr das gesamte Bundesgebiet, wenn eine Unterteilung zwischen alten und neuen Bundeslndern nicht mglich bzw. ausdrcklich vermerkt ist. Hierbei wird Berlin bei den Daten der Rentenversicherung getrennt, d. h. Berlin-West wird den al-ten Bundeslndern, Berlin-Ost den neuen Bundeslndern zugeordnet. Auslandssachverhalte (z. B. Auslandsrenten) sind pauschal den Tabel-len alte Bundeslnder zugeordnet. Fr die Zeit vor dem 01.01.2002 ermittelte DM-Betrge werden zum amtlich festgelegten Umrechnungskurs 1 EUR = 1,95583 DM in Euro ohne kaufmnnische Rundung umgerechnet. Kenngren und Bemes-sungswerte vor 1992 mssen in DM ausgewiesen werden. Die Ausgabe 2011 bercksichtigt den Stand vom 04. Oktober 2011.

    Ansprechpartner: E-Mail-Adresse: statistik-bln@drv-bund.de Herr Btefisch Tel.: (0 30) 865 89555 Herr Dannenberg Tel.: (0 30) 865 89565 Frau Degtjarjev Tel.: (0 30) 865 89524 Herr Dr. Ehler Tel.: (0 30) 865 89550 Frau Hinz Tel.: (0 30) 865 89517 Frau Dr. Kaldybajewa Tel.: (0 30) 865 89563 Frau Koch Tel.: (0 30) 865 89376 Herr Kruse Tel.: (0 30) 865 89522 Frau Urbisz Tel.: (0 30) 865 89528 oder Referat Statistisches Berichtswesen Wrzburg Herr Luckert Tel.: (0 931) 6002 73215

  • Statistik der Deutschen Rentenversicherung Vorwort

    Rentenversicherung in Zeitreihen 2011 3

    Vorwort Die DRV-Schrift Rentenversicherung in Zeitreihen liegt jetzt in der aktualisierten Fas-sung vor. Bercksichtigt ist der Datenstand Anfang Oktober 2011. Die Verffentlichung enthlt wieder eine umfangreiche Auswahl von Zeitreihen, die die Entwicklungen in der Alterssicherung anhand von Zahlen nachvollzieht. Die Zeitreihen erscheinen seit 1990 in der mittlerweile 17. Auflage. Kernstck von Rentenversicherung in Zeitreihen bilden Daten zur Entwicklung der Ver-sicherten, des Rentenzugangs, des Rentenbestandes, der Rehabilitation und der Finan-zen. Darber hinaus werden volkswirtschaftliche und demographische Daten sowie die relevanten Kenngren und Bemessungswerte der Rentenversicherung dargestellt. Zur Orientierung dient ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen rund um die gesetzliche Rentenversicherung sowie ein Stichwortverzeichnis. Fortgefhrt wurde auch die Geset-zeschronik, die dabei helfen soll, die vielen Vernderungen in den Daten auch zeitge-schichtlich einzuordnen. Schlielich bietet Kapitel 17 einen berblick ber weitere Statis-tikverffentlichungen der Deutschen Rentenversicherung Bund. Weitere Hinweise, An-sprechpartner und Adressen zur Nutzung der elektronischen Fassungen der Zeitreihen und weiterer Statistikergebnisse finden sich auf der Seite 2. Sollten Sie Anregungen fr zuknftige Auflagen haben, nehmen wir diese gern entgegen. Die Druckfassung der Rentenversicherung in Zeitreihen erscheint jeweils im Herbst ei-nes Jahres. Die Zeitreihen werden laufend aktualisiert im Internet angeboten. Berlin, im Oktober 2011

    Dr. Ulrich Reineke Geschftsbereichsleiter Finanzen und Statistik der Deutschen Rentenversicherung Bund

  • Verwendete Abkrzungen und technische Hinweise Statistik der Deutschen Rentenversicherung

    4 Rentenversicherung in Zeitreihen 2011

    Verwendete Abkrzungen und technische Hinweise A sterreich AAG Anspruchs- und Anwartschaftsberfhrungsgesetz. Siehe auch Glossar. Abs. Absatz AFG Arbeitsfrderungsgesetz AG Aktiengesellschaft allg. RV Rentenversicherungszweig: allgemeine Rentenversicherung (frher ArV und

    AnV) AnV Angestelltenversicherung bis 12/2004 (Finanzverfassung aber noch bis

    12/2005) AOK Allgemeine Ortskrankenkasse ArV Arbeiterrentenversicherung bis 12/2004 (Finanzverfassung aber noch bis

    12/2005) AVG Angestelltenversicherungsgesetz B Belgien BA Bundesagentur fr Arbeit BBG Beitragsbemessungsgrenze BfA Bundesversicherungsanstalt fr Angestellte bis Sept. 2005 existierende Orga-

    nisation, zustndig fr die Angestellten in der Rentenversicherung BIP Bruttoinlandsprodukt. Siehe auch Glossar. BMAS Bundesministerium fr Arbeit und Soziales BMG Bundesministerium fr Gesundheit CA Neubildungen (Krebs) ca. circa D Deutschland DEV Datenerfassungs- und bermittlungsverordnung DM Deutsche Whrung vor der Einfhrung des Euro. DO-Ange-stellter

    Ein Dienstordnungsangestellter ist ein Beschftigter einer Sozialversiche-rungseinrichtung, der zwar in einem privatrechtlichen Arbeitsverhltnis steht, fr den aber beamtenrechtliche Grundstze gelten.

    DRV Deutsche Rentenversicherung, Zeitschrift der Deutschen Rentenversicherung Bund

    E Spanien ECU Die Europische Whrungseinheit (engl. ECU) war von 1979 bis 1998 die

    Rechnungseinheit der Europischen Gemeinschaften (EG), spter Europi-schen Union (EU) und Vorlufer des Euro.

    einschl. einschlielich ESVG Das Europische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG

    1995) ist das System der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung innerhalb der Europischen Union. Es geht um eine vergleichbare Beschreibung der Volks-wirtschaften der Union. Das Statistische Amt der Europischen Gemeinschaf-ten (Eurostat) hat einen Methodenband zum ESVG verffentlicht. Siehe auch Glossar.

    EUR Euro. 1 EUR = 1,95583 DM. Siehe auch Glossar. F Frankreich f. fr gem. gem GKV Gesetzliche Krankenversicherung HEZG Hinterbliebenen- und Erziehungszeitengesetz I Italien IAB Institut fr Arbeitsmarkt und Berufsforschung (der Bundesagentur fr Arbeit)

  • Statistik der Deutschen Rentenversicherung Verwendete Abkrzungen und technische Hinweise

    Rentenversicherung in Zeitreihen 2011 5

    ICD Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Ge-sundheitsprobleme

    ILO englisch: International Organization (Internationale Arbeitsorganisation) inkl. inklusive IRL Irland KfZ-Hilfe

    Kraftfahrzeughilfen, besondere Leistung zur Teilhabe

    KLG Kindererziehungsleistungsgesetz KnV Rentenversicherungszweig: Knappschaftliche Rentenversicherung. Siehe auch

    Glossar. KV Krankenversicherung KVdR Krankenversicherung der Rentner. Siehe auch Glossar. L Luxemburg LVA Landesversicherungsanstalt Mio. Millionen NL Niederlande P Portugal PV Pflegeversicherung PVdR Pflegeversicherung der Rentner RAV Rentenanpassungsverordnung rd. rund, ungefhr RKG Reichsknappschaftsgesetz RRG 92 Rentenreformgesetz 1992 RSVwV Allgemeine Verwaltungsvorschrift ber die Statistik in der gesetzlichen Ren-

    tenversicherung RG Rentenberleitungsgesetz. Siehe auch Glossar unter Renten nach Art. 2

    RG. RV (gesetzliche) Rentenversicherung RV-BEVO

    Rentenversicherungs-Beitragsentrichtungsverordnung

    RVO Reichsversicherungsordnung S. Seite SF Finnland SGB Sozialgesetzbuch Sp. Spalte SVR Sachverstndigenrat Tbc Tuberkulose UMTS englisch: Universal Mobile Telecommunications System, besser bekannt unter

    der Abkrzung UMTS, steht fr den Mobilfunkstandard der dritten Generation, mit dem deutlich hhere Datenbertragungsraten mglich sind.

    v.H. vom Hundert VDL Verband Deutscher Landesversicherungsanstalten. Vorgngerorganisation des

    seit September 2005 aufgelsten VDR VDR Verband Deutscher Rentenversicherungstrger (bis September 2005 existent) versch. verschiedene vgl. vergleiche VGR Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen wg. wegen z.B. zum eispiel

    - Fallzahl kleiner als 1 (jeweilige Dimension) 0 Fallgruppe nicht besetzt x Angabe liegt noch nicht vor oder keine Angabe mglich

  • Verwendete Abkrzungen und technische Hinweise Statistik der Deutschen Rentenversicherung

    6 Rentenversicherung in Zeitreihen 2011

    Das hier zusammengestellte Zahlenmaterial ist der laufenden statistischen Berichterstat-tung der Rentenversicherungstrger entnommen, die als jhrliche Querschnittsstatistik kontinuierlich verffentlicht wird. Fr nicht rentenversicherungsspezifische Zahlen wur-den allgemein zugngliche Statistiken anderer Institutionen, insbesondere des Statisti-schen Bundesamtes, herangezogen. Genauere Quellenangaben finden sich jeweils unter den einzelnen Tabellen. Tausendertrennung erfolgt durch einen Punkt, Dezimalstellen werden durch ein Komma abgetrennt.

  • Statistik der Deutschen Rentenversicherung Inhaltsverzeichnis

    Rentenversicherung in Zeitrei

Recommended

View more >