didaktische materialien zum sinnerfassenden lesen

Download Didaktische Materialien zum sinnerfassenden Lesen

Post on 13-Feb-2017

238 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Hessisches Kultusministerium

    Didaktische Materialienzum sinnerfassenden Lesen

  • Impressum

    Herausgeber: Hessisches KultusministeriumReferat fr Presse- und ffentlichkeitsarbeitLuisenplatz 10, 65185 WiesbadenTel.: 06 11/368-0, Fax: 06 11/368-20 96E-Mail: pressestelle@hkm.hessen.dewww.kultusministerium.hessen.de

    Autorin: Regine Ahrens-Drath

    Redaktion: Anke Hundt, Christine Lauckhardt, Wiltrud Lortz, Susanne Wittlich

    Gestaltung: Muhr, Design und Werbung, Wiesbadenwww.muhr-partner.com

    Druck: Boxan Repro+Druck, Kassel-Waldau

    Hinweis: Als Online-Fassung finden Sie diese Publikationauch auf den Internetseiten des Hessischen Kultusministeriumsunter www.kultusministerium.hessen.de

    Stand: Juli 2008

  • Didaktische Materialien zum sinnerfassenden Lesen

    1

    Inhalt

    1. Einleitung

    2. bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    1 Keine Angst vor langen Wrtern2 Tannenbume und Pyramiden3 Geheimschriften entziffern4 Blitzlesen5 Schau genau hin6 Einer muss raus

    3. bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Stze lesen

    1 Stimmt denn das ?2 Bilder und Stze3 Welcher Schluss passt?4 Was gehrt zusammen?5 Pltze tauschen6 Immer lngere Stze7 Rtsel

    4. bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Textlesen

    1 Den Fehlern auf der Spur2 Welches Wort gehrt hier hin?3 Bilder und Texte zuordnen4 Textabschnitte in eine Reihenfolge bringen5 Abstze markieren6 Texte vortragen7 Fragen zum Text beantworten 8 Informationen entnehmen9 Tabellen und Grafiken lesen

    10 Zu Texten schreiben

    5. Beobachten und Frdern der Leseleistung bei Grundschulkindern

    2

    4

    56789

    10

    12

    13141516171819

    22

    23242526272829303132

    34

  • Einleitung

    Im Zuge der umfangreichen Manahmen zur Erreichung des Strategischen

    Ziels 1

    Alle Schlerinnen und Schler sollen am Ende des zweiten Schuljahres alters geme Texte sinnerfassend lesen knnen

    wird u.a. seit dem Schuljahr 2007/08 ein Lesetest fr den zweiten Schul jahrgang

    an allen hessischen Grundschulen durchgefhrt.

    Die folgende Sammlung von Leseaufgaben dient der Frderung und Weiter-

    entwicklung derjenigen Komponenten der Lesekompetenz, die in diesem Ver -

    fahren berprft werden. Die bungen sind vor allem fr Schlerinnen und

    Schler geeignet, die sich nach dem Schriftspracherwerb in der Phase des soge-

    nannten weiterfhrenden Lesens befinden. Eine Reihe von Aufga ben besonders

    im Bereich Textlesen ist auch fr fortgeschrittenere Leserin nen und Leser ein-

    setzbar. Es knnen also gezielt Aufgabenformate herausgesucht werden, die auf

    spezielle Anforderungen des sinnerfassenden Lesens Bezug nehmen.

    Wie im Lesetest fr den zweiten Schuljahrgang ist auch in dieser Sammlung eine

    Unterteilung in verschiedene Bereiche vorgenommen worden: Wrter lesen und

    Stze lesen als Basis und darauf aufbauend Textlesen als hhere Stufe des sinn-

    erfassenden Lesens. Das Dekodieren einzelner Wrter ist Voraus setzung fr das

    Leseverstehen eines ganzen Satzes, und dieses wiederum braucht man, um einen

    zusammenhngenden Text angemessen zu erfassen. Umgekehrt ist es bei

    Verstehensproblemen von komplexeren Zusammen hngen der Textbedeutung

    oft notwendig, wieder auf niedrigere Stufen zurckzugehen, also den Sinn einzel-

    ner Stze aufzuschlsseln oder beson dere Wortbedeutungen zu recherchieren.

    Die didaktischen Materialien sind keine Kopiervorlagen zum unmittelbaren

    Einsatz im Unterricht, sondern bestehen aus Anregungen mit Aufgaben bei spie -

    len, die nach Bedarf eingesetzt und ergnzt werden knnen. Auf diese Weise

    kann eine klassenspezifische Aufgabensammlung zum Lesen entstehen, die

    von den Schlerinnen und Schlern differenziert genutzt werden kann. Um

    nachhaltigen Erfolg zu sichern, empfiehlt es sich, mit den Kindern immer wie-

    der das konkrete Vorgehen bei den einzelnen Aufgabentypen und die damit

    Einleitung

    2

    1.

  • Einleitung

    3

    verbundenen Fortschritte in der Lesefhigkeit anzusprechen und bewusst zu

    machen. Dabei sollen die didaktischen Kommentare helfen. Eine vertiefende

    Aus einandersetzung mit den jeweiligen lesedidaktischen Aspek ten wird durch

    Verweise auf die entsprechenden Lese-Infos des Hessischen Kultus ministeriums

    angeregt.

    Sinnerfassend lesen zu knnen ist und bleibt eine Schlsselkompetenz fr er -

    folgreiches Lernen. Es geht nicht nur um die Aneignung bestimmter Inhalte aus

    Texten, sondern allgemein um die kognitive und emotionale Entwicklung der

    Schlerinnen und Schler und ihre Bereitschaft, sich aktiv in Lernpro zes sen zu

    engagieren. Die von der Stndigen Konferenz der Kultusminister der Lnder in

    der Bundesrepublik Deutschland (KMK) vorgelegten Bildungsstan dards im Fach

    Deutsch fr den Primarbereich enthalten im Kompetenz be reich Lesen mit

    Texten und Medien umgehen vier Teilkompetenzen. In allen spielt das sinn -

    erfassende Lesen eine zentrale Rolle.

  • bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    4

    2.

  • bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    bung Nr. 1Keine Angst vor langen Wrtern

    5

    Weitere Informationen zu diesem Thema in Lese-Info 1 Was ist Lesen?

    AufgabenbeschreibungDie Schlerinnen und Schler lesen Wrter, die von Reihe zu Reihe lnger wer-den, laut vor. Im zweiten Schritt bilden sie selbst hnliche Reihen und tauschensie zum Lesen untereinander ausa) lautlich in Silbenb) in Morpheme (Bedeutungsbausteine oder Funktionsbausteine)

    Aufgabenbeispiele

    a) Male mit deinem Bleistift unter alle Wrter die Silbenbgen.

    Kinder schreiben laufen Stifte Kleiderschrank

    b) Teile alle Wrter mit deinem Stift in Wortbausteine.

    Straen|bahn|haltestelle Bilderbuchabteilung Handtuch Fahrradschlauch

    Frbe die Teile der Wrter, die gleich sind, mit deinem Markierstift und lies sie dann.

    reden gefunden Zeitung schlafen gebraucht Umleitungsingen gelesen Prfungpacken geschenktbung.

    Findest du selbst noch mehr Wrter fr die Listen? Suche im Wrterbuch.

    Zielsetzung und didaktischer KommentarSchlerinnen und Schler lernen mit diesen bungen, die Phase des lautenSynthetisierens (Rekodierens) zu bewltigen und ganze Buchstabengruppenbeim Lesen gleichzeitig zu erfassen und zu deuten. Gerade das langsame,mhevolle Rekodieren verhindert hufig ein erfolgreiches Sinnerfassen. DasAufteilen in Silben ist beim lauten Lesen kontrollierbar, das Aufteilen inMorpheme erfolgt beim stillen Lesen und stellt eine komplexere Form derSegmentierung dar. Die bungen helfen, indem sie wegfhren von derKonzentration auf den Einzellaut und hin zur Erfassung von Strukturen inWrtern.

  • bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    bung Nr. 2 Tannenbume und Pyramiden

    Weitere Informationen zu diesem Thema in Lese-Info 1 Was ist Lesen?

    AufgabenbeschreibungDurch das Lesen von Wrtern, die von Zeile zu Zeile lnger werden, sind alleSchlerinnen und Schler in der Lage, auch sehr lange Wrter in ihrem Aufbauzu erkennen und vorzulesen.

    Aufgabenbeispiel

    Lies die Wrterlisten von oben nach unten laut vor. Du kannst dich auch Reihe fr Reihe mit einem anderen Kind abwechseln.

    Fallen dir noch mehr Beispiele ein? Schreibe sie auf und gib sie einem anderen Kind zu lesen.

    Zielsetzung und didaktischer KommentarDurch sukzessives Anfgen neuer Komponenten knnen die Schlerinnen undSchler den strukturellen Aufbau langer Wrter nachvollziehen und imGedchtnis speichern. Bei dieser bung ist lautes Lesen sinnvoll, damit dieKinder beim Artikulieren deutlich wahrnehmen, wie das lange Wort sich ausbereits bekannten und neu hinzukommenden Wortbausteinen zusammensetzt.Manche Kinder haben Angst vor langen Wrtern, weil sie sie nur als Kette vonBuchstaben sehen. Dagegen hilft die Erkenntnis, dass lange Wrter fast immeraus berschaubaren Teilen zusammengesetzt sind. Sinnvoll ist es, Kinder dieseAufgaben in zweifacher Weise bearbeiten zu lassen: reproduktiv beim Lesenund produktiv beim Weitersammeln und Aufschreiben von Wrtern.

    IPlatz

    ParkplatzBusparkplatz

    SchulbusparkplatzII

    VollmilchVollmilchschokolade

    VollmilchschokoladentafelIII

    SchlgerTennisschlger

    TischtennisschlgerTischtennisschlgergriff

    RadFahrrad

    KinderfahrradKinderfahrradsattel

    6

  • bungen zur Frderung des Leseverstehens im Bereich Wrter lesen

    bung Nr. 3Geheimschriften entziffern

    7

    Weitere Informationen zu diesem Thema in Lese-Info 3 Vom Wesen der Schrift

    AufgabenbeschreibungDie Schlerinnen und Schler dekodieren verrtseltes oder bruchstckhaftesTextmaterial, indem sie ihr Wissen ber Wrter und Stze zu Hilfe nehmen. Sieformulieren die Regel der jeweiligen Geheimschrift und lesen oder schreibendie Wrter und Stze in der normalen Form auf.

    Mgliche Variantena) Buchstaben werden nach einem bestimmten System durch andere

    Zeichen ersetzt, z.B. no vocal-Schrift.b) Ein Text wird beschnitten und ist nur teilweise sichtbar.c) Die Reihenfolge der Buchstaben in einem Wort wird

    durcheinander gebracht.

    Aufgabenbeispiele

    Kannst du das lesen? Zu jeder Geheimschrift gibt es eine Regel, die du herausfinden sollst.Lies die Stze laut vor und schreibe die Regel auf.

    a) _l_fant_nDi_ afrikanisch_n _l_fant_n wand_rn in Famili_n durch di_ Wld_r und St_pp_n. Si_ hab_n gro_ Ohr_n und lang_ Stozhn_.

    Eins, zwei, drei,alt ist nicht neu.Neu ist nicht alt,warm ist nicht kalt

    c) Das ist Pppii Lpagtsurmnf.Sie lbet in eniem kielnen Huas mit irhem Prefd und Hrren Nilsson, dem Aeffn. P

Recommended

View more >