hallo nachbar 2-2011

Download Hallo Nachbar 2-2011

Post on 06-Mar-2016

228 views

Category:

Documents

4 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Kundenmagazin der GESOBAU AG

TRANSCRIPT

  • vorgestellt wohnfhlen aus den bezirken

    Hallo Nachbar www.gesobau.de18. jahrgang ausgabe 2/2011das wohnfhl-magazin der gesobau

    GESOBAU-Historie Teil 2: Von 1945-1968

    Kinder zeigen ihre Lieblingspltze in den Kiezen

    Frauenfuball-WM: Querpass mit Charly Streuffert aus dem MV

    Wir feiern GeburtstagWir feiern Geburtstag

  • Das Wort Energiewende zhlt schon jetztzu den Favoriten zum Wort des Jahres. Erstrecht, seitdem die Regierung um Bundes-kanzlerin Angela Merkel am 6. Juni die Ab-kehr von der Kernenergie bis 2022 und dasKonzept zur Energiewende beschlossen hat.

    Neben dem Kernstck der Novelle, derAbschaltung der 17 deutschen Reaktoren,sieht das Gesetzespaket einen fr die Woh-nungswirtschaft enorm wichtigen Faktorvor: die Frderung der Gebudesanierung.Ab 2012 stellt die Regierung fr die erhhteEnergieeffizienz bis 2014 jhrlich 1,5 Milli-arden Euro zur Verfgung, die in Frderpro-gramme der staatlichen Bank KfW flieen das ist eine Steigerung von mehr als 50 Pro-zent gegenber 2011. Kein Wunder, dennderzeit machen ffentliche und private Ge-bude in Deutschland mit Heizung, Warm-wasser und Beleuchtung einen Anteil von 40Prozent des Gesamt-Energieverbrauchs ausund stehen fr fast 20 Prozent des gesamtenCO2-Ausstoes.

    Von dieser Frderung verspricht sichdie Politik eine groe Hebelwirkung im

    Hinblick auf das Gesamtziel, die Energie-wende. Sie soll den Anreiz fr Hausbesitzernoch weiter steigern, in die Gebudesanie-rung zu investieren so wie die GESOBAUdies bereits seit 2008 mit der Komplettmo-dernisierung ihrer Bestnde erfolgreich prak-tiziert und damit den Energieverschwen-dern den Garaus macht. Allein die Gro-siedlung Mrkisches Viertel wird nach Ab-schluss der Modernisierungsmanahmen75 Prozent weni ger CO2-Emissionen auf-weisen, die Umstellung auf erneuerbareEner gien bei unserem Wrmeversorger nochgar nicht eingerechnet.

    Der politische Beschluss zur erhhtenffentlichen Frderung der Gebudesanie-rung zeigt uns und unseren Mietern, dasswir mit unseren energetischen Modernisie-rungsprojekten schon frhzeitig den rich-tigen Weg eingeschlagen haben. Und damitein Stck zum groen Ganzen beitragenknnen.

    Ihr VorstandJrg Franzen, Christian Wilkens

    Die EnergiewendeFo

    to: S

    andr

    a W

    ildem

    ann

    2 Hallo Nachbar 2/11

    wort des vorstands

    Liebe Mieterinnen, liebe Mieter!

  • 3das wohnfhl-magazin der gesobau

    inhalt

    Themen dieser Ausgabe

    hallo nachbar 2/11 ihr wohnfhl-magazin

    TITELTHEMA

    Wir feiern Geburtstag Seite 6

    VORGESTELLT

    GESOBAU-Historie Teil 2: Nach Kriegsende

    bis zu den ersten Groprojekten Seite 8

    Zusammen leben, zusammen feiern:

    Das Fest der Nachbarn 2011 Seite 9

    GESOBAU-Stiftung:

    Untersttzung fr kranke Glcan Seite 10

    WOHNFHLEN

    Kinder stellen Lieblingspltze

    in ihren Kiezen vor Seite 12

    AUS DEN BEZIRKEN

    Zuhause gewohnt sicher:

    Modellprojekt im Mrkischen Viertel Seite 15

    Anpfiff zur Frauenfuball-WM: Charly

    Streuffert etablierte den Sport in Berlin Seite 16

    Unterwegs am Leopoldplatz: Initiativen

    strken den einst berchtigten Kiez Seite 20

    Mieterbeirte:

    Im Auftrag von Mietern fr Mieter Seite 23

    WUSSTEN SIE SCHON?

    Der Lrm der Anderen:

    Wo Konfliktpotenzial lauert

    und an wen Mieter sich wenden knnen Seite 24

    Auergewhnliche Hobbys:

    Flugmanver mit Hubschraubermodellen Seite 25

    VERANSTALTUNGEN Seite 27

    diese ausgabe

  • Hallo Nachbar 2/114

    panorama

    Mein Song. Meine GESOBAU.Dieser Satz hat fr die drei Gewinner unseres Gewinnspiels auf Facebook, daswir in der letzten Ausgabe von Hallo Nachbar angekndigt hatten, eine beson-dere Bedeutung. Er ist als feine Gravur auf ihrem in metallic red schimmernden iPodnano verewigt und verheit individuellen, modernen Musikgenuss. Herzlichen Glck-wunsch! Und das wird mit Sicherheit nicht die letzte Aktion dieser Art auf unserer Face-book-Seite gewesen sein. Seitdem die GESOBAU Anfang des Jahres in das beliebte sozialeNetzwerk eingestiegen ist, fllt sich die Pinn-wand tglich mehr und mehr mit Leben unddas vor allem auch Dank Ihnen, unseren Fansauf Facebook. ber 200 Usern gefllt die GESO-BAU derzeit und die Mglichkeit, Informationenund Emotionen, Wort und Bild, Kummer undLob mit der GESOBAU und ihrer Facebook-Com-munity auszutauschen. Ein Kommentar auf derPinnwand belegt dies: Ich finde es super, dass die GESOBAU sich hier in Facebook engagiert undauch nicht nur News postet, sondern den Dialogzu den Nutzern/Mietern sucht. Groes Lob.Schauen Sie doch auch mal vorbei!

    Neuwahlen fr Mieterbeirte im MV

    Fr alle Mieterinnen und Mieter imMrkischen Viertel stehen Neuwahlender Mieterbeirte unmittelbar bevor.Die aktuellen Mitglieder werden darber telefonisch und die Mieter der einzelnenWohnhausgruppen per Post von der GESO-BAU informiert. Im Anschreiben finden sich nicht nur Details zum Ablauf der Wahl,sondern auch ein Kandidaturzettel, den Sieals Mieter der GESOBAU gleich fr sich nutzen knnen.

    In der am 25. Mai abgehaltenen Neu-wahl in der Weddinger Schillerhhe stell-ten sich insgesamt fnfzehn Mieter zurWahl eine erfreuliche Zahl. Die GESOBAUgratuliert den gewhlten Mitgliedern undhofft auf eine ebenso rege Beteiligung imMrkischen Viertel. Sie wollen mehr berdie Rolle der Mieterbeirte wissen? Dannblttern Sie einfach weiter zur Seite 23.

    1 Jahr Nachbarschafts-etage Hansastrae 88

    Vor einem Jahr ffneten sich die Trenfr die Nachbarschaft in Weiensee.Viele Kinder und junge Familien leben in den Wohnungen rund um die Hansastrae,Freizeitangebote waren bis zu diesem Zeit-punkt jedoch rar. Gemeinsam mit der Jo-hanniter-Unfall-Hilfe initiierte die GESOBAU2008 das Nachbarschaftsprojekt und erff-nete am 12. Mai 2010 einen kleinen Nach-barschafts treff. Damit verbunden war derWunsch, das nach barschaftliche Leben vorOrt zu verbessern. Das Jahr war prall geflltmit Angeboten, Gesprchen, Vernetzung undEngagement. Tglich kommen kleine undgrere Bewohner, Eltern und Senioren indie Nachbarschaftsetage und freuen sichber einen Treffpunkt zum Austausch, inte-ressante Angebote und unkomplizierte Hilfe.Auch frei willige Helferinnen und Hel fer untersttzen die Etage seit einem Jahr regel-mig und sorgen da fr, dass im mer jemandda ist, der die Tr fr die Nachbarschaft ffnet. Der Erfolg zeigt: Die Nachbarschafts-etage Hansastrae 88 ist zur richtigen Zeitam richtigen Ort.

    Im Rahmen der 25. Straenlaufnachtvon Reinickendorf gingen Firmen, Vereine, Schulen und Institutionen am28. Mai bei der 1. GESOBAU-MV-Team -staffel an den Start. Die GESOBAU warals Sponsor und Namensgeber des Laufsselbst mit vier Mannschaften vertreten. DieLaufstrecke fhrte die insgesamt 21 Staffelnber drei Kilometer durch das MrkischeViertel: vom Marktplatz vor dem Fontane-Haus ber den Senftenberger Ring und dasStadion in der Finsterwalder Strae, entlangdes Seggeluchbeckens und wieder zurck

    zum Startpunkt. Eine Staffel bestand ausvier Luferinnen und Lufern. Der TSV Wittenau bergab als Veranstalter des Tagesje dem Team nach dem Lauf einen Prsent-korb und Medaillen zur Erinnerung. Erst-mals fand davor auch der 1. ReinickendorferBambinilauf statt, der die Tische und Bnkeauf dem Marktplatz schon vor der GESO-BAU-MV-Teamstaffel fllte. Als krnenderAbschluss startete um 20 Uhr der traditio-nelle Plickert-Nachtlauf ber eine Streckevon 10 Kilometern durch das MrkischeViertel und Lbars.

    1. GESOBAU-MV-Teamstaffel

  • 5das wohnfhl-magazin der gesobau

    panorama

    Mit einer Fotoausstellung und einemNachbarschaftsfest feierten der Jugend -treff BoxGym und die GESOBAU-Nachbarschaftsetage ihren vierten Ge-burtstag. Beide Einrichtungen wurden am25. Mai 2007 im Mrkischen Viertel als Teildes Integrationsprojekts Gut miteinanderwohnen! erffnet, um das Miteinander imStadtteil zu strken. Unterschiedliche An-forderungen an dieses Miteinander berck-sichtigen auch die Konzepte unserer Koope -rationspartner: Whrend Albatros, Mama

    Afrika und das Netzwerk Mrkisches Viertelin der Nachbarschaftsetage vor allem mehr-sprachige Beratung fr alle Generationen an-bieten und den kulturellen Austausch derMieter frdern, ist Outreach im BoxGymAnsprechpartner fr Kinder und Jugendli-che, die Freizeitbeschftigung suchen. BeideEinrichtungen haben sich seither als festeTreffpunkte der Bewohner im Viertel etab-liert. Die Fotoausstellung in der Nachbar-schafts etage ist wochentags von 10 bis 16Uhr geffnet.

    4 Jahre Nachbarschaftsetage und BoxGym

    Lange Nacht der Familie

    101 berraschungen erwarteten dieBesucher der 1. Langen Nacht der Familie. Nachtwanderung, Schnitzeljagd,Gruselfhrung, Film- und Mrchennchte das Angebot am 14. Mai lud ein zum Stau-nen, Lernen, Erkunden und Mitmachen.Die Veranstalter, das Ber liner Bndnis frFamilien, wollten zeigen, wie vielfltig dieStadt fr Familien und Kinder ist. Neugie-rige Nachtschwrmer konnten sich auch aufder Familienfarm Lbars einfinden. Gemein -sam mit der GESOBAU hatte diese zu Stock-brot am Lagerfeuer, Kino im Heu und Gru-selmrchen am Spinnrad eingeladen. 120kleine und groe Gste besuchten die Fa-milienfarm am Abend. Auch im kommen-den Jahr wird sich die GESOBAU an derdann 2. Langen Nacht der Familie wiedermit geselligen Attraktionen beteiligen.

    Alte Apotheke erffnet

    Vor gut einem Jahr bergab die GESO-BAU dem Verein Zukunftswerkstatt inHeinersdorf die Gewerberume derAlten Apotheke. Bis zur offiziellen Er ff nung am 25. Mrz, unter anderem mit dem Pankower Brgermeister MatthiasKhne, investierte der Verein 500 Stundenehrenamtliche Arbeit und 100.000 Euro,um das alte Gemuer in ein komfortables,behindertengerechtes Nachbarschaftszen-trum umzubauen. In den neuen Rumen istnun noch mehr Platz fr das umfangreicheAngebot fr Gro und Klein, Alt und Jung.Neben seinen Innenaktivitten engagiertsich der Verein Zukunftswerkstatt am Do